1. März 2016

Superlong Hybridbraid

Huch, jetzt muss ich erst mal richtig stellen: Ich werde das Haarthema nicht einstampfen! Einige von euch hatten meinen letzten Post so interpretiert.
Aber nein. 🙂
Das Buchprojekt wird hier einfach seinen Raum beanspruchen und dafür die anderen Themen etwas komprimieren. So grob über den bleistiftverschmierten Daumen gepeilt, würde ich aber schätzen, dass etwa ein Drittel hier Haarcontent bleibt, ein Drittel ist für das Buch reserviert und im restlichen Drittel tummelt sich alles andere: Rezepte, Fitness, Gesundheit, kritische Themen.
Ungefähr. Es wird nicht immer in Reihenfolge wechseln, sondern so wie es passt.
So, wie ich jetzt eben direkt Haare hinterher schiebe, weil es passt.
Oh, well, I have to make things clearer: I won’t stop posting about hair! Some of you interpreted my last post like this. Well no. 🙂 
The book project will take its space and compress the other topics. But a vague estimation leads to a planned split in three thirds: one third of my content will still be about my longhair love. Another third is dedicated to my book. And the last third is for the remaining topics: recipes, health and fitness and some subjects to think about. Just estimated. And not necessarily always in this order, just like it matches. Like I post hair today because it matches now.

Diesen traumhaften Zopf habe ich letztens beim Langhaarminibrunch an @cryptic_elf geflochten. Es ist ein Hybridzopf. Wie meistens kann ich euch hier eine Videoanleitung von Vanessa von Haartraumfrisuren ans Herz legen. Sie beschreibt hervorragend die Technik dieses Mischzopfes, der irgendwo zwischen englischem Zopf, Fischgräte und 5er-Zopf angesiedelt ist.
I styled this beautiful braid at the last mini longhair brunch on @cryptic_elf. It is a hybridbraid. As usual I can recommend a video tutorial by Vanessa from haartraumfrisuren.de . She describes the technique of this braid very well. It is somehow is a hybrid between english braid, fishtail and 5-strand braid, therefore the name.

Es war auf jeden Fall wieder eine Freude dieses goldene Seidenhaar zu flechten. Vielen Dank!
Anyways it was an honor again to braid this amazing golden silk. Big thank you!

Im Übrigen!
Senza Limiti kommt nach Dortmund!
Und zwar diesen Samstag, am 5. März. 
Ab 14:00 Uhr könnt ihr hier die wunderbare Goldschmiedekunst live ausprobieren, euch beraten lassen und wenn ihr unsicher seid, wie das mit den Frisuren geht, wird euch auch damit geholfen.
Eindrücke vom letzten Senza Limiti Treffen Oktober 2014 in der selben Örtlichkeit findet ihr hier auf meinem Blog und hier auch noch mal. Es war großartig und so werde ich natürlich auch wieder dort sein! Parkplätze sind kein Problem und solltet ihr mit der Bahn kommen, ist die Haltestelle Dortmund Wischlingen direkt um die Ecke.
And don’t forget: Senza Limiti is coming to town, to Dortmund, I mean. This Saturday, March 5th.  
Impressions of the last meetup from october can be found here on my blog as well as here. It was so great and I have been looking forward to this little event for months!

Wer weiß, vielleicht sieht man sich ja dort?
Ich bin die Große mit den Feenhaaren. Vermutlich werde ich Grün tragen.
So maybe we will meet there too? I am the tall one with the fairy hair. And I guess I will wear something green.

You might also like:
Fishtailvariation /Hybridzopf
Flowerbraids
Senza Limiti – Haarschmuck ohne Grenzen

21. Februar 2016

Pullthrough Bun

Hochzeitshaar? Abschlussballfrisur? Und da war doch noch Valentinstag…
Nö! Diese Frisur habe ich Andrea geflochten, damit sie damit eine Nacht voll Tanz und Späßchen an Karneval verfeiern kann. Hat geklappt. Selbst bei ihrem super rutschigem Haar hat die Frisur gehalten.
Weddinghair? Promupdo? And well, there was Valentinesday too…
Nope! I braided this hairstyle on Andrea to give her a big style, which will last over a whole night of dancing and laughing at Karneval. Worked well – even with her supper slippery hair, the style stayed safe and secure.
Weil mir das so gut gefallen hat, habe ich den Frisur letztens an mir selbst nachgebaut. Etwas abgespeckt, ohne den reversen Holländer im Nacken, aber ich wollte sehen, wie groß der Dutt auch mit meinen zarten Härchen wird.
Und, ich muss sagen: groß. Und wirklich sehr haltbar.
Because I really liked the look I recreated the style on my own head only a few days later. Okay, I went the lazy way and skipped the reversal bun, but of highest interest was to find out how big this bun would turn out with my fragile hair. And well, I have to say: big. And really, really secure.

How to
Grundlage ist ein hoher Pferdeschwanz, wahlweise eben mit einem reversen Holländer im Nacken.  Der Pferdeschwanz wurde dann zum Pullthroughbraid gemacht, eine Anleitung dazu findet ihr bei haartraumfrisuren.de.
Ich habe den Pferdeschwanz mit einem dieser Telefonkabelgummis fixiert (Papangas, invisibobbles – mittlerweile bekommt ihr sie praktisch überall, von der Drogerie über den Euroladen bis zur Grabbelkiste bei den einschlägigen Hipstermodelabel). Diese Kabel halten einfach am besten. Sie sind leicht an Schönheit zu überbieten, aber bei dem Dutt verschwinden sie sowieso.
The base is a high ponytail additionally with a reverse dutch braid. This ponytail then was transformed to a pullthroughbraid. A video tutorial can be found at haartraumfrisuren.de. 
I fixed the ponytailbase with one of these telefone cable elastics (Papanaga, invisiobobble – you get them almost everywhere by now from drugstore, over dollershop to hipster fashion store). These cables hold best. If you ask me, they are easily to overtop from beauty, otherwise they are hidden in this updo.

Bei Andrea habe ich Silikongummis verwendet. Die sieht man eigentlich weniger als die kleinen Textilgummis aus der Drogerie. Uneigentlich reflektieren sie ein bisschen.
Ich habe bei mir also die Textilgummis genommen. Nach wie vor mag ich die Silikongummis nicht hoch in den Haaren haben. Ging erstaunlich gut, meine Haaren waren nicht zu dünn dafür!
Breit ziehen was das Zeug hält und dann dutten. Da der Pullthrough so locker ist, kommt ihr mit U-Pins nicht sehr weit, die gleiten einfach wieder heraus. Ich habe Scroos genommen. Sowohl bei Andrea als auch bei mir. Wenn dann an ein zwei Stellen noch etwas angelegt werden muss, nehmt Bobbypins.
Andrea hat mir die Erlaubnis gegeben mit Haarspray zu fixieren für ihren besonderen Anlass, aber auch mein unbesprühter Dutt hat sich gut geschlagen, obwohl er ziemlich viel mit der Couchrückenlehne gekuschelt hat.
For Andrea’s style I went for silicone hairties as they are usually less visible than the larger (still small) textile elastics from the drugstore.  Well, but we see on the pic that they reflect light a bit. 
For my own hair I took the textile elastics. Still I really dislike silicone hairties in my hair and avoid them whenever possible. And I was impressed, the textile elastics worked well for me, my hair was not too thin! Don’t forget to pancake the pullthropugh braid a lot before bunning. As the pullthrough is very soft and wobbly securing with U-pins won’t work well. I used scroos (srcews) for Andrea and for me. If there are tiny strands which need to be pinned in place, I recommend bobbypins over U-pins.
Additionally Andrea gave me permission to use hairspray to fix the creation for this special occasion but also my not sprayed bun turned out very secure even though it had long cuddiling contact with the sofa’s seat back.

Fazit
Einfache Frisur, relativ schnell gemacht, big hair auch für dünnere Schöpfe und auch bei sehr rutschigem Haar schön haltbar.
Für mich ein Kandidat für das Standardrepertoire. Ein Glücksgriff.
Summary
Super easy hairstyle, relatively quick to create, big hair also for thinner hair and also secure with very slippery hair. This sounds for me like a candidate for my standards. A real lucky strike.  

You might also like:
Pullthrough Braid
3D-Pullthrough Braid

Merken

27. Januar 2016

Changing Seasons – Fishtail-Half-Up x2

Eigentlich wollten Luise und ich ein Doppelfoto von uns zusammen haben, mit identischer Frisur, aber Benny war einfach nicht rechtzeitig vor der Dunkelheit daheim, also sind wir dann doch jeder einzeln durch den Garten geturnt. Und haben in unsere Schals geschnuffelt.
Die Dinger heißen korrekt tatsächlich „Deckenschals“, aber ihr findet sie besser als „Blanket Scarves“. Nur für den Fall, dass ihr die Dinger auch so toll findet, wie wir.
Und das mit dem Doppelfoto, ds kriegen wir demnächst bestimmt mal wieder hin. Bleibt ja jetzt schon spürbar länger hell. End-lich!
Actually Luise and I wanted to have a photo of the two of us wearing the same hairstyle, but Benny just was not home in time to take pictures before the night fell. So we decided to take photos of our own and jumped through the garden having fun snuggling with our scarves. I love this blanket scarf trend… so comfy-cozy-warm.
And well for the double photo, we will do this another day. Because finally daylight is returning!

True Autumn – irgendwie werde ich von Monat zu Monat vom Farbtyp her immer wärmer und dunkler, habe ich das Gefühl… Meine Haare werden immer roter, es ist nicht zu leugnen.
True Autumn – somehow concerning my colour season I turn warmer and darker month by month I have the impression… my hair really looks ginger or at least VERY golden, it is undeniable.

Soft Summer. Selbst mit dem vergleichsweise warmen Weißabgleich kommt der sehr kühle, gedämpfter Farbtyp im Outfit hier gut rausist. Meine Haarfarb- und Farbtypveränderung liegt also nicht nur an der Kamera. Luises Haarspitzen haben noch Restblondierung, die mittlerweile sehr schön als Ombré durchgeht.
Soft Summer. Even with this realatively warm white balance Luise’s very soft, cool colour season looks wonderful in this outfit. So my change in haircolour and colour season does not only depend on my camera. Luises hair ends have still remnants of on old bleach blonde which now looks pretty nice like an ombré.

Die Frisur ist ein Tieback aus zwei Fischgräten, die nicht wie meistens einfach am Hinterkopf gebündelt, sondern die quer über den Hinterkopf gelegt und dort flach festgepinnt werden. Sieht mal ein bisschen anders aus. Und natürlich haben wir wieder gepancaked.
The hairstyle is a simple tieback made of two fishtailbraids, which don’t get tied together at the back of the head as usual. The braids go horizontally over teh bac of thead and get pinned in place. This makes a slightly different look. And of course we pancaked the braids before. 

#fromwhereistand

Eigentlich kann man seinen Farbtyp ja angeblich nicht wechseln. Eigentlich. Eigentlich ändert man auch nicht mal eben die Haarfarbe. Eigentlich wird aus einem glatthaarigen Schopf auch nicht einfach eine Locke. Uneigentlich bin da ich. Nicht uninteressant, finde ich. Ich muss mal in alten Fotos wühlen. Ich weiß, dass ich früher hervorragend in Flieder und Grau ausgesehen habe – und zum Fürchten in Rosttönen. Jetzt ist es beinahe umgekehrt. Mein aktuelles Sidebar-Bild ist übrigens ein wunderbares Soft Autumn-Foto – sehr nah aber am Soft Summer dort.
Actually it is said you don’t change your colour season. Actually. Actually you don’t change your haircolour. Actually you don’t change from straight hair to curls. Unactually there is me. Not uninteresting, I think. I have to search through old photos. I know that not too long ago I looked best in lilac and grey and all rusty tones were horrible on me. No it is the other way round. My momentary sidebarpic is a wonderful example for a soft autumn close to soft summer.


You might also like
Farbtypen / Colour Seasons
Soft Autumn
Fishtail Christmas Calender

21. Januar 2016

Simple Half-up Variation

Und wir verabschieden uns jetzt mal von den Nicknames an dieser Stelle: Luise (Celestina) hat mir wieder Modell gesessen. Und die Duttwellen haben ganz hervorragend gepasst.
And let’s say goodbye to nicknames at this point: Luise (Celestina) was my model again. And her bunwaves were such a perfect match to the style.

Uuuund ich habe noch eine Übersichtsseite für euch eingerichtet: Hairstyles, siehe oben in der Leiste. Diese ist unterteilt nach Zöpfen, Dutts und so weiter. Mein eigentlicher Blogumzug wird leider noch länger dauern als ich mir das wünsche, da ich die Programmierarbeit abgegeben hab, aber mit den neuen Übersichtsseiten habe ich euch hoffentlich doch auch hier schon einiges an Sucherei erleichtert oder gar erspart.
Aaaand I have another overview page for you: hairstyles, see above in the navigation. This overview is sorted by categorie: braids, buns and so on. My actual blog move will take longer than hoped and expected as I gave away the programming to someone else. But with these overview pages I hope to have installed a system which makes it much easier for you to find relevant articles.

Diese Zopfkombination macht gerade auf Instagram die Runde und ich war auch schnell verliebt. Sie ist ähnlich wie der elfenhafte Fischgräten-Half-up aus meinem Adventskalender, aber weniger aufwändig und von daher auch schneller gemacht.
This braiding combination curently pops up everywhere on Instagram and Me too, I fell in love quickly. The looks similar to the elvenlike fishtail half-up from my christmas calender, but it is less complex and therefore so much faster to create.

Wie ihr seht: einfach ein französischer Half-up und zwei kleine Engländer, die darunter entspringen. Sehr einfach. Wenn ihr am Anfang darauf geachtet habt am Oberkopf so abzuteilen, dass noch genug Fülle für die offenen Haare bleibt habt ihr die einzige wirklich Hürde genommen.
As you see, it is a plain simple french half-up braid and two smaller regular braids to its sides. Very easy. If you keep in mind to seperate only this much hair for the haöf-up, that there is still enough for a full look wearing the rest down you passed the only obstacle. 

10. Januar 2016

Meet the Rapunzels

cryptic_elf  mit Pullthrpughbraid) / Holländer an unserer Gastgeberin / Französische Fischgräte an Kolga
Der Grund für neue Längenträume…
The reason for new dream lengths…

Zwischen den Jahren habe ich mich mit ein paar Mitstreiterinnen aus dem Langhaarzüchterkreis getroffen und einen wunderbaren Nachmittag mit ihnen verbacht.
Between Christmans and New Year’s Eve I met some fellow longhairs and spent a wonderful afternoon with them: friends from the Langhaarnetzwerk.

 
„Zurück bis zur Kniekehle!“ Hm, es wurde dann doch weniger. reicht auch. Aber wow, über 1,50m Haar!
„Back to kneelength!“ Well, no, I did not cut off that much. But wow, more than 1,50m of hair!

Viele Worte braucht es nicht. Ich habe getrimmt und geschnitten, geflochten und ein neues Rezept abgestaubt, das ich hier auch ganz bald mit euch teilen mag.
I don’t have to make many words. I trimmed and cut, I braided and learned a new recipe I will share with you soon.

Teleria mit meinen Flip-in-Extensions. Der Witz ist, dass sie ein echter Rotschopf ist und meine Farbe ihr hervorragend passt. Bin ich nun doch auch rothaarig…? Hm… wenn dann nur in den Längen.
Teleria wearing my flip-in-extensions. The funny thing is, she is a real redhead and my extensions match perfectly well. So am I a ginger too…? Hm. If at all than only down the length.

Bis dahin habe ich Fotos von Traumhaar dabei, wodurch für mich nun glasklar ist: Ich brauche einen klassisch langen Flechtzopf. So bald wie möglich. 😀 Was bedeutet, dass ich bis Mitte Oberschenkel wachsen lassen müsste. Na, wir werden sehen, ob das geht. Erst mal kommt jetzt Hosenbundlänge dicht gefolgt vom Meter. Ach ja.
Until then I have some photos for you with these exceptional manes. It it is crystalclear to me: I need a braid at classiclength too – which needs midthighlength when hair down… We will see if this is possible. First there will come hiplength almost immediately followed by the meter. Oh well.

Und Premiere für mich: ich habe einem Mann die Haare geflochten. Einen runden Vierer für Neflite.
And first time for me I braided a man’s mane. A round fourstrand braid for Neflite.
 

Schön war es mit euch. Wie immer bei solchen Ausnahmemähnen war ich etwas ehrfürchtig. Ich vermute, dass das erst dann normaler wird, wenn man selbst ungefähr denselben Längenabschnitt bespielt. Und da ist ja wie gesagt noch etwas Luft.
It was a wonderful time with you! As always when I meet and style such amazing manes I am a bit awstruck. I guess it will first feel normal to me, when I will have grown my hair to a similar length… But as before mentioned, this will still take some time.

24. Dezember 2015

Fishtail Advent – Merry Christmas!

Und da wären wir! Frohe Weihnachten meine Lieben!
Ich hoffe, ihr habt Frisuren für die folgenden drei Tage (einschließlich heute) gefunden? Um euch noch mal einen Überblick zu verschaffen, sind hier alle Fischgrätenvariationen noch mal im Überblick:
And here we are! Merry Christmas lovelies! I hope you found hairstyle inspiration for the coming three holidays (today included)?
To give you an overview here are the links to alle fishtail variations I showed you: 

click to enlarge

Triple Fishtail
Messy Dutch Seashell 
Threestrand Fishtail
Fourstrand Fishtail
Bubble Fishtail
Faux Bubble Fishtail
Stitched Fishtail
Woven Fishtail
Elvenhairstyle
Faux Fishtail / Elastic Braid 
Stacked Braid
Fused Fishtail
inspired by Aurorabraids (here again)
Twisted Edge Fishtail 
Hidden Tieback (this post)

Ich hatte für heute ja eine Überraschung versprochen und hier ist sie, neben einer weiteren Frisur gibt es eine grooooße Ankündigung:
Haselnussblond.de wird mit neuem Design und vor allem verbesserter Benutzerfreundlichkeit zu WordPress umziehen. Die Webadresse bleibt gleich.
I promised to have a surprise for you for today. Besides a new hairstyle it is a big announcement: haselnussblond.de will move to wordpress in the sense of better usability and better layout. The webadress will remain the same. 

But what if I fall?
But, darling, what if you fly?

Ich habe den Adventskalender also eigentlich auch deshalb so geplant, damit ich mich im Dezember ganz auf das Redesign konzentrieren konnte.
Und eine erste Kostprobe habe ich dann also heute für euch mit dem neuen Blogheader, aufgeräumter Sidebar und insgesamt schlichteren Schriften, soweit eben mit Blogger möglich… Ich bin nicht der Supertypograph, aber die Schriftenauswahl hier ist… begrenzt.
Eigentlich war der Umzug für den 1.1.2016 geplant. Eigentlich. Uneigentlich haben wir hier drei Wochen geschwitzt, weil zwischenzeitlich mein Computer ausgetauscht werden musste und ich heilfroh war so viel vorterminiert zu haben. Und ich hatte wirklich Pech. Die neuen Geräte, die wir gekauft hatten, waren zweimal defekt. STUNDEN an Arbeit reingesteckt und dann das.
Das dritte Gerät läuft nun endlich. Aber mir fehlen eben ein paar Wochen für die Blogumzugsvorbereitung.
I planned the christmas calender to have my mind and time free to move my blog over December and to focus on the redesign for a fresh start  on January 1st. A first appetizer is already here for you with a new header and tidyed up fonts as far as this was possible with Blogger…  I am not the super typography master but… the fonts here on Blogger are… limited. 
Actually… well, not so actually I was very happy to have prepared so many posts because of another reason: my computer needed to be replaced. And we were really unlucky as the new device was behaved really mad when we received it. And as we returned it and got a replacement… it was the same. HOURS of work wasted. The third computer now is working finally. But I am lacking around three weeks of work on the blog moving.  

Was ich aber in der Zwischenzeit gut machen konnte, war mir Gedanken darüber machen, was ich mit meinen digitalen Wohnsitzen überhaupt weiter machen will. Und da fielen dann ein paar Entscheidungen bei Instagram.
Wer will kann mir dort nun auf drei Accounts folgen. Ja, genau, drei.
But what I could do in the meantime was making up my mind what I really want to do with my virtual home. And first of all I made some significant decisons on Instagram. Who wants to can follow my there now on three accounts. Yes, your read it right: three. 

click to enlarge
@haselnuss_blond // @foodforhair_ // @whoisjakobwinter


@haselnuss_blond für Frisuren und allgemein schöne Haarfotos
@foodforhair_ für Futterinspirationen und Rezepte für gesundes Haar von innen
@whoisjakobwinter für alle, die gern eine Antwort auf diese Fragen haben wollen. Dort wohnt nun meine Zeichnerei. Und seid bitte nachsichtig mit mir, ich muss mich erst wieder etwas warmlaufen.
Aber die Zwangspause war sehr gut, um zu spüren, dass erstens das Splitten nötig war, um konsistente Inhalte bieten zu können und zweitens… ich brauche meine Zeichnerei. Wirklich.
@haselnuss_blond for hairstyles and beautiful longhair photography in general
@foodforhair_ for foodinspo for healthy hair from within 
@whoisjakobwinter for all who kept asking for an answer. This is the new home of my artwork especially with my original characters. Please be patient with me I still have to get back in form.
But this forced break was really helpful to see that this splitting was necessary to be able to deliver consistent content – and to feel that I really needed my drawings. Really.

Augen-Make-up für eine längere Nacht.

Anleitung Hidden Tieback
Flechtet aus einer vorderen Haarpartie eine normale Fischgräte und pancaked to ordentlich. Der Zopf sollte bis zur Mitte des Hitnerkopfes reichen. Sichert mit einem Silikonhaargummi. Hebt das Deck haar an und teilt darunter in der Mitte des Hinterkopfes eine Strähne Haar ab als Befestigung. Nehmt ein zweites Silikongummi und bindet das Fischgrätenzöpfchen an diese Befestigungssträhne. Deckhaar fallen lassen und fertig.
Instructions for this hidden tieback: braid a small section of hair from the front to a regular fishtailbraid and pancake it. The braid should reach till the middle of the bak of the head. Take up the crownpart of the hair. Take a small strand of hair from below the crownsection from the middle of the back of the head and tie the fishtailbraid to it to fix is in place. let go of the crownhair and done.

Also dann. Viel Neues auf Instagram, ein neuer Header als Vorgeschmack und ein neues Bloggesicht coming very, very soon.
So here we are. Many news on Instagram, new header and a blogging facelift coming very, very soon. 

Merry Christmas!
Special thanks to Celestina, Nickike and Andrea for beining my models again.
You are all beautiful! 

Merken

22. Dezember 2015

Fishtail Advent – Twisted Edge Fishtailbraid

Mit Clip-ins. / With clip-ins.

 

Werbung/Sponsored

Hey! Übermorgen ist Weihnachten! Soll man gar nicht glauben, bei den herbstlich goldenen Bildern hier, oder? Und auch jetzt ist es draußen geradezu merkwürdig mild. Das hier ist also schon der vorletzte Beitrag. Da habe ich mir noch mal einen meiner Lieblinge ausgesucht: den Twisted Edge Fishtail.
Hey! The day after tomorrow is already Christmas! Believe it or not with these golden autumn pictures here and that super mild weather outside right now… This is already the last before my final post for the advent calender. And therefore I chose one of my favourits again: the twisted egde fishtail. 

Anleitung
Teilt eure Haare in zwei gleich große Stränge. Jetzt flechtet ihr eine normale Runde eines Fischgrätenzopfes. Also kleine Strähne links außen abteilen, über den linken Hauptstrang und dem rechten Hauptstrang innen hinzufügen. Dasselbe rechts: Strähne außen abteilen, über den Hauptstrang und innen links hinzufügen.
Jetzt teilt ihr links eine kleine Strähne ab und legt sie zur Seite, am besten nach vorn über die Schulter oder haltet sie vorn mit dem Mund. Flechtet ihr an jemand anderen, kann die Person die Strähne nun festhalten. Neue Strähne links abteilen und normal fischgräteln. Rechts jetzt auch eine Strähne abteilen und nach vorn weglegen. Noch eine Strähne abteilen und diese normal fischgräteln. Und wieder links: neue Strähne abteilen und die legt ihr jetzt über die nach vorn genommene kleine Strähne. Diese neue Strähne haltet ihr jetzt vorn, die alte holt ihr nach hinten zurück und fischgrätet sie herüber zum rechten Hauptstrang. Und rechts genauso: kleine Strähne abteilen, über die kleine Strähne, die ihr schon habt legen, diese alte Strähne dafür zurück holen und zum linken Hauptstrang hinzufügen.
Jetzt kommt wieder ein normaler Fischgrätenschritt. Links abteilen und nach rechts. Rechts abteilen und nach links. Und jetzt wieder Strähne abteilen, über die abgelegte Strähne legen, die alte Strähne nehmen und nach rechts fischgräten. Rechts dasselbe: Strähne abteilen, über die alte kleine Strähne nach vorn geben, die alte dafür zurückl nach hinten holen und nach links flechten. Und so geht es bis zum Zopfende: eine runde normale Fischgräte, dann eine Runde Strähnentausch.
Instructions: Split your hair in two equal strands. Now braid a normal round of a fishtail braid. After that, section a small strand of hair and put it away over your shoulders (you can grab it with your mouth for some tension). Take a new section of hair and braid a fishtail stitch. Same on teh toher side: section a smalöl strand of hair and put it away over your shoulders. Take a new section and braid it in the fishtail way. Back on the other side: take a new section of hair, put it over the already sectioned hair you kept in front. Kepp the new hair in front and take the old strand back and make a fishtailstitch with it. SAme on the other side: take a section of hair, braid it over the already ssectioned part, keep the new strand in front and take the old one back to braid it in the fishtail. And now repeat like this. One regular fishtail stitch than the change of the sectioned strands, regular fishtail stitch, change in strands. And so on.

Ihr seht, ich habe hier wieder meine 50cm-Clip-ins von Xtend-your-hair eingebaut, damit der Zopf größer wird, vor allem, da auch diese Flechttechnik eher eine stramme ist, die ich nicht pancaken würde.
An dieser Stelle Danke für die Zusammenarbeit an Xtend-your-hair. Ich verwende die Extensions ja bereits seit Jahren auch ohne Kooperation und habe mich um so mehr gefreut, dass wir hier so zusammen kommen konnten.
You see, I have used my 50cm clip-in extension from xtend-your-hair again to add volume, especially because this hairstyle works better not pancaked. By these lines I want to say thank you to Xtend-your-hair for the nice collaboration. I use their extensions already for years and was really happy to come together now like this. 

Ich habe relativ große Strähnen abgeteilt, dadurch wirkt der Twisted Edge bei mir sehr ähnlich zum Fused Fishtail. Wäre somit auch eine Alternative zu diesem wirklich komplizierten Zopf. Und da meine Beschreibung in Worten natürlich das eine ist, ein Video aber das andere, schaut doch bei Nessa vorbei, sie hat ein Haartraum-Tutorial für diesen Zopf. Und bei ihr seht ihr auch deutlicher den Unterschied zum Fused Fishtail.
I sections rather big strands which makes this twisted edge look pretty similar to the fused fishtail. Maybe this is an alternative for you as the fused fishtail is really complicated. And I am shure my written instructions are rather confusing so I recommend  Nessa’s video tutorial for this braid. And with her hair the diffference between fused fishtail and twisted edge becomes more visible.

Es war wirklich ein schöner Herbsttag. Das Licht war tatsächlich so golden.
It was really a beautyful autumn day. The light was in fact this warm.

Und extra für eine meiner Leserinnen, die sich über Komplettbilder von mir freut wegen des Outfits, eine Ganzkörperansicht. Wie ihr seht, fühle ich mich in den Herbstfarben mittlerweile wirklich sehr zuhause. Alte Stiefel, alte Jeans, alte Lederjacke, alter Schal und Weste von Mama gestrickt. Nichts also, wozu ich euch zum Konsum auffordern könnte.
And especially for one of my followers who is always happy about a complete picture of my outfits, a full body view. But inf act there is nothing I could link you for shopping: old boots, old jeans, old leathercoat, old scarf and the knitted vest was made by my mom.

 

Jaaaa und nun wartet nur noch ein Türchen auf euch. Natürlich am 24. Dezember. Seid gespannt!
Welllll and there it was only one door left, waiting for of course on December 24th. Be curious!

Merken

Merken

20. Dezember 2015

Fishtail Advent – Inspired by Aurorabraids

Alles mit Fischgräten ist eigentlich Aurorabraids… Fischgräten und zwar breeeeeit gezogen. Die beiden Mädels Mia und Linda verwenden (nicht immer, aber oft)  Haarteile und Kreppeisen, von daher nicht schrecken lassen, das ist in dem Sinne nicht alles echt. Nichts, wofür man seine eigenen echten Haare zu dünn finden sollte. Nichst desto Trotz immer wieder wundervoll anzusehen. Ich bin ein Fan. Und so auf der Zielgeraden vor den Feiertagen ist dieser Account auf jeden Fall einer, den man mal durchscrollen kann, auf der Suche nach Festfrisuren.
If you love fishtailbraids there is one braiding account which simply HAS to be mentioned: @aurorabraids. They do fishtails in every variation and most of the times they are huge! The two girls Mia and Linda use (often but not always) extensions and a texture iron, so don’t be too scared, when you see their creations. This is nothing which should make you feel having too thin hair, it is not all real in that sense. Nevertheless it is always eyecandy to gaze at their pics. I am a big fan. And now so close before Christmas their account is definitely worth to scroll through for festive hairstyle inspiration.

Bei Nickike habe ich natürlich nicht mit Kreppeisen gearbeitet und auch nur moderat breitgezogen. Extensions in ihrer Länge gibt es zwar, aber extrem selten. Also: alles echt bei ihr. Ihr seht hier ihre Geburtstagsfrisur, die ich ihr noch am Abend der Feier gemacht habe, drum verzeiht das Kunstlicht.
Of course I did not use a crimper for Nickike’s hair and this breit is only slightly pancaked. Extension in her hairlength are super rare, so what you see here is all real, all her hair. It is her birthday hairstyle which I did right in the evening after I arrived, so please be patient with me for the difficult light situation. 

Anleitung
Ich habe jeweils zwei sehr stark breit gezogene holländische Zöpfe am Oberkopf aus Pony- und Schläfenbereich am Hinterkopf mit Bobbypins in Position gebracht. Hier nicht mit Haargummi, dann hätte ich die schön breite Struktur der Zöpfe nicht so erhalten können. So werden die Zöpfe übereinander gelegt und nicht zusammengedrückt. Aus dem Resthaar habe ich direkt unterhalb der Akzentzöpfe eine französische Fischgräte angesetzt, was dann auch die Bobbypins verdeckt hat. Geplant war eigentlich einer Dreierfischgräte, stark gepancaked, aber Nickike hatte ja Gäste, um die sie sich kümmern wollte. Was ich damit sagen will: denkt immer dran, Fischhgräten brauchen viel Zeit. Besonders wenn ihr gleich mehrere dieser Zöpfe für die Frisur braucht.
Instructions: I braided two dutch braids on each side of her head, from the front part and from the temples and pinned them in place at the backl of her head with bobbypins. I did not use an elastic here, to combine the braids as I wanted to preserve the flat, wide look af the braids. With the remaining hair I braided a french fishtailbraid right below the accentbraids and covered the pins with it. Actually I aimed for a massive pancaked triple fishtail, but well, Nickike had guests on her birthday. And so we cut short with only one braid. Because I remind you again so close before the holidays: fishtails need a lot of time, especially when you need several braids for a certain hairstyle.

Eine Videoanleitung habe ich diesmal nicht, hier habe ich frei improvisiert.
I don’t have a video tutorial for you this time as I improvised this hairstyle.

Das nächste Türchen wartet am 22. Dezember auf euch. Aber morgen gibt es auch noch mal einen Post mit wirklich tollen Fotos!
The next door is waiting for you on December 22th but tomorrow there will be a post too with really beautiful photos.
19. Dezember 2015

Fishtail Advent – Fused Fishtail

Diesen Zopf habe ich auch über Instagram schon zweimal geteilt, an Nickike und an Andrea von nrsss.de. Für den Kalender habe ich ihn an mir auch noch mal geflochten. Aber nur seitlich, sind es doch eine Menge Stränge, die man da koordinieren muss.
I did this braid even twice before: on Nickike and on Andrea from nrsss.de which I already showed you on Instagram this summer. But for the calender I recreated the style on myself again. But only sideswept. There are really many strands to coordinate. 

Nessa hatte diesen Zopf übrigens bei unserem Flechtwerk-Post im November, falls ihr mal Lust haben solltet hinten über zu kippen. 🙂
Nessa did this braid on our recent Flechtwerk post in November, so if you want to tumble over, have a look at her snake of a braid. 🙂

mit Tressen / with clip-ins

Anleitung
Oweia, jetzt wird es tricky. Dieser Zopf ist mit Abstand der schwerste im ganzen Kalender. Ich empfehle euch wirklich, schaut euch lieber das Video dazu an (s.u.). Aber ich versuche es trotzdem.
Teilt eure Haare in vier gleichdicke Stränge. Entscheidet euch am Anfang ob ihr immer über die Stränge flechten wollt, oder unter den Strängen (holländisch), es wird nicht gewechselt, also immer drüber oder immer drunter. Das spare ich mir ab nun bei der Beschreibung, um es zu vereinfachen. Nehmt vom linken äußeren Strang eine dünne Partie Haar außen auf und fügt sie dem linken inneren Strang innen hinzu. Dann rechts dasselbe nur spiegelverkehrt: vom äußeren Strang außen eine Strähne abteilen und zum inneren Strang innen hinzufügen. Weiterhin rechts, jetzt aber am inneren Strang. Wieder außen (dementsprechend ganz in der Mitte von allen vier Hauptsträngen) Haar aufnehmen und dieses dann dem linken äußeren Strang innen hinzu fügen. Und spiegelverkehrt: Linker innerer Strang, Haar außen (also ganz in der Mitte) aufnehmen und zum rechten äußeren Strang innen hinzufügen.
Puh. Das war eine komplette Runde. So flechtet ihr bis zum Ende.
Kurz: Links außen nach links innen. Rechts außen nach links innen. Rechts innen nach links außen. Links innen nach rechts außen. Aufgenommen wird das Haar immer an den äußeren Seiten der beiden Hauptfischgräten, hinzugefügt immer innen.
Nicht verzweifeln, es übt sich. Ehrlich.
Instructions. Oh boy, this is going to be tricky. Thsi braid is by far the most complicated in the whole calender. I really recommand  to watch the video (see below) to learn the technique. But I give it a try. Split your hair in four equal sections. Decide whether you want to braid english (all over) or dutch (all under), because you won’t change while braiding. I will skip this over/under thing, to make the instructions easier to read. Well. Take a small section of hair from the ooutside of the outer left strand and add it to the inside of the inner left strand. Repeat mirrored on the other side. Take a section of hair from the outside of the outer right strand and add it to the inside of the inner right strand. Now take a section of outside of the inner right strand and add it to the inside of the outer left strand. Take also a section from the outside of the inner left strand and add it to the inside of the outher right strand. Now you have completed one complete stitch. Proceed like this until you reach the end of your braid: Outer left to inner left, outer right to inner right. Inner right to outer left, inner left to outer right. Always pick up hair from the outsides of the two main fishtails and add it always to the insides of theses braids. Don’t cry, it is just practice. Honestly.

Die Videoanleitung zu diesem Zopf gibt es bei Silvousplaits Hairstyling, die auch diese Frisur erfunden hat.
The videotutorial for this braid can be found at Silvousplaits Hairstyling, who in fact also invented this hairstyle.

Das nächste Türchen wartet morgen auf euch am 4. Advent.
The next door is waiting for yout tomorrow on the fourth advent.
17. Dezember 2015

Fishtail Advent – Stacked Braid

Hier hat mir die liebe Andrea von nrsss.de Model gesessen. Seiden-flutsche-Haar. Jedes Mal wieder ein Traum – und eine Aufgabe! – mit diesem Haar zu flechten.
Here my dear friend Andrea from nrsss.de was my model. Super slippery silk strands. Every time it is an honor – and a challenge! – to braid her hair.

Anleitung
Dieses hier ist die einfachere Variante eines Stacked Braids, denn die beiden Zöpfe werden am Ende mit Bobbypins aneinander fixiert. Was dann auch schon so ziemlich die gesamte Anleitung ist. Ihr flechtet einen dünnen Akzentzopf mittig am Hinterkopf (schöner wäre es gewesen ihn aus einem Tieback/Halfup zu machen). Dann flechtet ihr aus den restlichen Haaren eine normale Fischgräte. Diese hier ist so halb französisch, wie ihr seht. Ihr könnt aber auch erst mit beiden Zöpfen im Nacken beginnen. Französisch finde ich einfach hübscher. Dann noch ein bisschen breitzupfen, weil es einfach noch mal nach mehr aussieht und ein deutlicherer Dickenunterschied der beiden Zöpfe der Frisur gut tut. Tja und dann eben senkrecht Bobbypins in den Akzentzopf stecken und parallel in den Hauptzopf schieben und schon fertig.
Eine Anleitung dazu findet ihr bei Amber Fillerup.
This is here on the photos is the easier version of this braid, the bobbypinned version. And well, that’s it. Almost. Just braid a tiny braid at the back of your head, then braid the mainbraid with the remaining hair. Pancake the mainbraid to make it look bigger (almost always better, when it comes to braids) and to have a bigger difference in thickness of main- and accentbraid. Then pin both braids together and you are done. To do so, you insert a bobbypin into the accentbraid and push it parallely into the mainbraid. A tutorial for this can be found at Amber Fillerup

Alternativ können Stacked Braids auch ohne Bobbypins gelingen, indem man immer wieder etwas Haar aus dem Hauptzopf „fallen lässt“, also nicht mit einflechtet, und dann nachträglich aus diesen losen Strähnen einen aufliegenden Minifranzosen/Minihölländer flechtet. Auch wenn es technisch eleganter ist, optisch hat mich das bisher nicht überzeugt, weil der aufliegende Zopf dann nach unten hin breiter wird und einfach auch nicht so schön eng anliegt, wie ich mir das vorstelle. Aber wenn ihr es ausprobioeren wollt findet ihr dazu ein Video bei HairNailsInspirationo.
As an alternative to the bobbypinned version you can also do a feathered version of the mainbraid and then braid a tiny french/dutch braid on top out of the loose strands. Although this is technically more elegant I am not satisfied with the results this technique usually creates: the tiny braid on top gets thicker on its way down and it is not as neatly positioned in the middle as the pinned version. But if you want to give it a try, a video tutorial for this can be found at HairNailsInspiration.

 
Das nächste Türchen wartet am 19. Dezember auf euch. 
The next door is waiting for you on December 19th.