17. April 2014

Einmal Wunderheilung bitte!

Kollaboration

Vom Schwabbelbauch zur Wespentaille, von Vulkanakne zu rosigen Wangen – von dünnen Fransen zur wallenden Mähne.
Geht es euch auch so? Wo man online auch hinguckt: wann immer es um Gesundheit, Diät, Anti-Age oder Fitness geht, werden sie ausgepackt: die faszinierenden Vorher-Nacher-Bilder, die Heilungen eigentlich chronischer Erkrankungen, die Erfolgsgeschichten. Alle Welt redet vom „Glow“, vom Strahlen, das sich einstellen soll, wenn man sich endlich von der konventionellen westlichen Lebensweise verabschiedet hat und sich als Mensch endlich ganzheitlich und sozusagen „artgerecht“ behandelt.
Und da sitzt man dann etwas perplex vorm Bildschirm oder auch vorm Buch und kann das wahlweise nicht ganz glauben – und/oder will das auch haben! Und zwar am besten sofort. Und voller Motivation legt man los und…

…und dann klappt es nicht.

Was ist passiert?



War man doch nicht paleo genug? Hat die wohlmeinende Tante doch Recht gehabt, die gesagt hat, dass Veganismus ja nicht gesund sein kann? Sollte man doch mehr kochen statt roh zu knuspern, weil es leichter verdaulich ist, wie Mama immer schon gesagt hat? Ist dieses Säure-Base-Gerede doch nur was für Leute, die keine Ahnung von Chemie haben und es deshalb glauben, weil es so schön wissenschaftlich klingt?

Den vollständigen Artikel findet ihr auf gesundheitsfundament.de,
einer Website die ganzheitlich ausgerichtet das Thema Gesundheit angeht – also nicht nur zum Thema Ernährung. Jann war über das Lubrikator-Thema auf mich und meinen Blog aufmerksam geworden und hat mich gefragt, ob ich nicht mal einen Gastbeitrag schreiben möchte, denn er fand, dass unsere Ansichten passten. Auch ohne eigene lange Haare. 😉
Ich sah das genauso und da wären wir.

(nächste Woche stelle ich den vollständigen Artikel auch hier online – 
translation of the full article will be online next week, as this is only the intro of a big guest-post I made for another German website concerned with health)
9. April 2014

haselnussblond in der LISA!

 

Überraschung!

Kollaboration

Also zumindest für mich ist das eine echte, schöne und irgendwie auch echt nicht erwartete Überraschung. 🙂
In der Zeitschrift LISA gibt es diese Woche ein spezial zu Flechtfrisuren – und mich findet ihr dort auch!
Hier ein kleiner Vorgeschmack:

*klick* macht groß
Und natürlich ein herzliches
WILLKOMMEN
an alle neuen Leserinnen, die mich über die LISA gefunden haben!

Schaut euch um, fühlt euch frei jederzeit zu kommentieren – und ich würde mich natürlich freuen, wenn ihr mir auch in Zukunft folgen möchtet. Wie ihr schnell feststellen werdet, habe ich zwar sehr langes Haar, gehöre aber nicht zu den glücklichen Frauen, die sowieso von Natur aus den perfekten Schopf geschenkt bekommen haben – auch wenn die LISA-Redaktion so lieb war, meine Haare mit einem XXL-Attribut zu versehen. Auf meinem Blog zeige ich gerne, was man auch aus sehr empfindlichem, feinem Haar an Länge und Frisuren heraus holen kann, wenn man nur weiß wie. Und okay, ein bisschen Geduld und Übung braucht es auch. Also viel Spaß!

Hier noch mal das Bild von der Doppelseite. Gewünscht war ein Foto von vorn, auf dem ich mich mag, am besten natürlich mit etwas Geflochtenem. Es ist ein flacher Vierer geworden, bei dem der „mittlere“ Strang (ein Strang bleibt immer im Zentrum, während die anderen durchgewebt werden und die Position wechseln – Anleitung ein andern mal, bald!) extra dünn abgeteilt wurde. Alles am Schluss schön in die Breite ziehen, dann kann man locker das doppelte Volumen herausholen als man bei stramm geflochten haben würde.
Haare über die Ohren nach hinten gesteckt, machen die Frisur weicher und nochmal voluminöser als straff nach hinten zurück genommen.

Surprise, surprise!
I am really happy to announce that haselnussblond.de is part of this week’s issue of the magazine LISA. You can see a little teaser above, what you can find between the pages. And for you here in large: my profile photo. Of course not the back of my head here and a pic I like myself to see on. And with something braided, matching to the topic. I decided to go for a flat four stranded braid. Therefore I pinned my hair back covering my ears, to give the look extra volume, as well as I gently tucked at the sides of the braid to make it appear larger. 
Maybe the best thing abot this cooperation is, that the author of the article in the LISA called my mane „XXL-hair“. Something that makes me really happy, as you can guess.

 

28. Februar 2014

Happy Birthday, Dear haselnussblond!

*please read the italic version for translation*

Happy Birthday to haselnussblond!

Der erste Geburtstag meines Blogs markiert gleichzeitig meine 4-jährige Haarzüchterkarriere im LHN.
Versteht sich von selbst, dass ich ein paar Extras für euch parat habe. Genau genommen: 27 Extras.Ich weiß doch, das es die Bilder sind, die euch am meisten interessieren.
The first birthday of my blog is also the forth anniversary of my online longhair growing carreer on the German Forum Langhaarnetzwerk. And of course I have some specials for you or this tiny event. Well, 27 extras actually. I know that you are always looking for pictures.

Zunächst ein Teaser: wir waren im Park und haben ein paar wirklich schöne Sonnenbilder gemacht. Mehr davon dann Sonntag. 🙂
At first a little teaser: we were  in the park, walking the dog and made some photos I really liked: Sunset (as well as dawn) is the best time for hairphotos. More of this photos: on Sunday! 🙂

Außerdem habe ich meine Ordner durchforstet und eine Collage an 

„Outtakes“ 

 für euch zusammengestellt. Also Fotos, die ich im Laufe des Jahres gemacht habe, die aber irgendwie einfach nie dran gekommen sind.
In addition to that I searched my folders and picked photos, outtakes, that I made during the year, but which I haven’t shown yet. So enjoy the collage.

Und ich muss mich wieder bei euch bedanken!
Mir macht das Bloggen wirklich viel Freude und ich liebe mein Langhaar-Hobby, aber ich hätte nie gedacht, dass mein kleines Blögchen in so kurzer Zeit so beliebt werden könnte. Ich musste oft schnell reagieren, weil sich mein Blog schneller weiterentwickelt hatte, als ich folgen konnte. So nutze ich immer noch das Blogger-Template, habe aber schon die haselnussblond.de-Domain und eigenen Webspace, um das Bandbreitenproblem zu beheben und mich nicht mehr mit nicht funktionierende 2$-PayPal-Zahlungen rumschlagen zu müssen.
Im Moment steuert haselnussblond.de stark auf die 400.000-Besucher-Marke zu – und das innerhalb nur eines Jahres! Wenn ich mir meine täglichen Statistiken anschaue, so kommen jeden Tag mindestens 1000 Leute hier vorbei, durchschnittlich eher 1300 bis 1400.
Das macht mich immer noch ganz baff. Und hier wird ja nicht nur reingeklickt, ihr lest ja wirklich, ihr kommentiert und diskutiert – das macht mich unheimlich froh und auch ein bisschen stolz.
And again I have to thank you!
I really have fun blogging and I really love my longhair hobby but I never ever would have thought, that my tiny blog would become this popular so fast. I had to react quickly, so that I still use the blogger template, but I also have the haselnussblond.de domain now. And I own webspace for my photos, so no more drama with bandwidth and troubles with 2$ paypal payments.
Actually haselnussblond.de is approaching the 400.000 visits and that in just one year! And when I look at my daily statistics I see, that every single day at least 1000 visitors come to see my blog. Average is around 1300-1400 visits a day.
That’s stunning! I am really overwhelmed. And I am so happy about every single comment. We will see, where this leads to. I often have the impression, that my blog developes faster than I can react.

Also: die aller besten Wünsche an euch, meine lieben Leser!

Und wenn wir dann tatsächlich die 400.000 Klicks knacken, dann wird es ein neues Gewinnspiel für euch geben.
Also schaut wieder rein, empfehlt mich weiter und seid sicher, dass ich das, was ich angefangen habe, weiterführen werde: eine unterhaltsame Dokumentations- und Informationsammlung über langes Haar and die Gesundheit, die es leichter macht dieses zu bekommen und/oder zu erhalten.
So best wishes to you, my dearest followers and readers!
And when we hit the 400.000 clicks, there will be a new lottery for you. 🙂 So stay alert, recommand haselnussblond to your family and friends and be ashured that I will continue what I have started: a docutainment about long hair and the health you need to reach or maintain it.

Hugs and kisses,
Mai/Heike
24. September 2013

haselnussblond bei LadyLandrand


Ich fühle mich ein bisschen geehrt: die liebe Martina „Lady Landrand“ hat meinen kleinen Haarblog auf ihrem YouTube-Kanal vorgestellt. Ich war ganz verduzt, als sie mich anschrieb und fragte, ob ich ihr ein paar Bilder zur Verfügung stellen könne. Klar!
Liebe Martina, Danke noch mal dafür. Und für die Bauchübung auch (Martina zeigt regelmäßig Yogaübungen), die habe ich direkt mit ins Programm genommen.

I felt a bit confused as Martinas asked me, if I could send her some pictures, so that she can introduce my blog to her followers on YouTube. But, hey, of course! I am honored, really! Thank you so much and also thank you for some yoga advice. Martina akak LadyLandrand shows yoga instructions too. 🙂 Her V-Log is in German, as you already might have considered.

3. Juni 2013

Best Blog Award

Von der lieben Bobbly von Nixenhaar wurde ich vor knappen zwei Wochen mit dem Best Blog Award beehrt.

Bedankt. Wirklich. 🙂 Ich kenne dich ja auch auch schon von den Kommentaren, von daher fühle ich mich nicht willkürlich ausgelost sondern tatsächlich geehrt.

Regeln
Poste deine Nominierung mit dem “Best Blog Award” Bild und danke mit einem Link demjenigen, der dich nominiert hat.
Beantworte die 11 Fragen – Tagge (bis zu) 10 weitere Blogger, die unter 100 Leser haben und sage den Bloggern Bescheid.
Anmerkung von mir: „bis zu“, das finde ich wie gesagt echt gut. 

1. Wann und warum hast du deinen Blog gegründet?

Bloggründung war Februar/März 2013 zu meinem 3-jährigen Langhharnetzwerkjubiläum. Ich hatte schon öfter darüber nachgedacht, das Bloggen war mir ja auch nicht neu (ich blogge seit 2009 unter mai-gloeckchen.blogspot.de – derzeit sind dort nur meine Artworks zu finden) und ich wusste, dass ich viel Spaß dabei haben werde. Mittlerweile war und bin ich in diversen Foren aktiv und es hat mich ermüdet alles doppelt und dreifach zu schreiben, deswegen wollte ich eine eigene Seite, auf der ich meine Informationen bündeln konnte. Immer nur copy+paste von Forum zu Forum war nicht das, was ich mir unter gelungener Kommunikation vorgestellt hatte. Nun bleibt im Forum mehr Zeit zum Quatschen und Beraten und hier ist eben alles, was ich über meine Haare und an allgemeinen informationen zu vermelden habe. 

2. Hast du ein Vorbild für deinen Blog?

Nein und doch ein bisschen. Ich schaue gern bei anderen Blogs vorbei und gucke, wie sie ihr Layout aufziehen. Mit den entsprechenden Apps kann man sich den html-Quellcode ziehen und so zum Beispiel Schaltflächen nachbauen und so das eigene Layout verfeinern. Mein Blog ist dabei meine Spielwiese. Ich probiere gerne aus, stelle das Layout wieder um und nehme das, was mir gefällt. Ich bin noch längst nicht fertig und habe z.B. immer etwas das Gefühl hinter Louisa herzuhecheln, die in den letztenh Monaten auch wahsinnig viel an ihrem Blog erneuert hat. Also wenn ich ein Layoutvorbild habe, dann Louisas growbeyondyourlimits. Nicht, dass ich das nachbauen wollte optisch, denn das ist einfach sie und nicht ich, aber ihr Blog wird immer besser und leserfreundlicher. Ansonsten gucke ich viel bei Fashionblogs. 

3.Verfolgst du viele Blogs?

Mehr als mir lieb sind. Nach 4 Jahren aktivem Bloggen, haben sich einige angesammelt. Und etliche kriege ich gar nicht mehr aus meinem Dashboard raus. Das nervt etwas. Ich hab das schon oft gegooglet, aber das „Entfolgen“ will nicht so recht klappen. Blogs, die ich wirklich bei jedem Update anklicke, sind vielleicht 10-20. In meinem Feedreader sind aber glaube ich über 40. Viele Blogs gucke ich mir auch nur an wegen der Bilder.
Der Großteil der Blogs ist aus dem Bereich Fashion, Design und Kunst. Haarblogs gibt es nicht so viele.

4. Seit wann interessierst du dich intensiver für Beauty & Make-Up?

Höhö, ich war ein Spätzünder. Mit 17 hab ich aufgehört rumzulaufen wie ein Kind und um Mode und Make-up kümmere ich mich erst so richtig seit, hm, sechs Jahren vielleicht. Wer Grafikdesign studiert, wird mit so vielen Fashioistas konfrontiert, das färbt ab. Für lange Haare dagegen interessiere ich mich schon seit ich denken kann. Ich wollte als Kind schon immer lange Haare. Und seit ich sie habe, hege und pflege ich sie.

Die Anfänge allen Übels: Rapunzel spielen. 🙂

5. Welche Produktmarke hat dich am meisten überzeugt und warum?
Ficcare. Das ist zwar kein Make-up, sondern Schmuck, aber das ist ungeschlagen mein Liebling. Dicht gefolgt von Senza Limiti. Beide Schmuckarten sind gut verarbeitet, halten gut, sind haarschonend und sehen einfach toll aus. Qualitativ ist Senza Limiti hochwertiger, aber ich mag die Spangen einfach zu gern.
Pflege und Kosmetik?
Das, was vorn am Eingang steht, wenn man in den Supermarkt geht: Obst und Gemüseabteilung. Nichts macht soviel aus für gutes Aussehen, wie das, was man isst. Nichts. Und im Zweifel kann man darauf auch echt gute Kuren machen. Es leben die Rohstoffe! 

6. Hast du einen Lieblingslippenstift oder eine Nagellackfarbe?
Ich hasse Lippenstift, wirklich. Bisher waren alle, die ich je probiert habe klebrig. Ich verwende Lippenpflegestifte und fertig. Ansonsten mag ich auch nur Nudelooks für Lippen. Blass, pastell, rosig. Ich mag weder an mir noch an anderen rote Lippen. Und schon gar keine bunten. Bei Gloss muss ich immer an Marmelade denken. 
Nagellack?
Ich habe acht Nude-Lacke. Also transparent mit etwas Pastell in unterschiedlichen beige-rosa Abstufungen. Wenn nicht das, dann taupe und grau. 

Ein pinker hat sich eingeschlichen…

7. Welchen Kussmund-Abdruck hinterlässt du auf Papier?
Keinen, wenn dann einen Fettfleck vom Pflegestift. Mmmmm! :-*

8. Deine Wohnung steht in Flammen und du hast Zeit 3 Beauty-Produkte aus den Flammen zu retten. Welche würdest du mitnehmen?

Um kreativ zu antworten: mein Bett, denn ohne Schlaf sieht jeder schäbig aus, meinen Kühlschrank, denn ohne Essen läuft auch nix und dann würde ich wohl versuchen die Schminkkommode samt Inventar zu retten. 
3 Dinge, die für mein Beautyprogramm unabdingbar sind: Aloe Vera Gel, ein gutes Öl, ein mildes Shampoo. 
3 Haaraccessoires, ohne die nichts geht: Zopfgummi ohne Metall, wasserfeste Forke, Pins.  

9. Worauf kannst du beim Shoppen eher verzichten: Schuhe, Kleidung, Schokolade, Make-Up?

Ich verstehe die Frage nicht. Soll ich nackt shoppen? 😉 Nein.
Also shoppingabstinent kann ich am ehesten von Schokolade bleiben, ja, ich Asket… Am schwersten fällt mir tatsächlich der Verzicht auf Haarschmuck, wer hätte das gedacht. Aber Kleidung und Schuhe sind auch nicht weit… 

10. Lippenstift oder Lipglosse?

Siehe oben! Geht mir weg mit dem Zeug.

11. Ich verlasse das Haus nie ohne…?

Oho, meine Taschen sind riesig, richtige Survivalbags:
Portmonee, Handy, Schlüssel (wobei ich ausgrechnet eins von diesen drei wichtigsten Dingen oft liegen lasse), Wasser, irgendwas zu Essen, Tampons, Taschentücher, Tangle Teezer Compact Styler,  Taschenspiegel, Kopfschmerztabletten (wobei die schon echt alt sind, aber man weiß ja nie), Kacktüten (entschuldigung, ich meine natürlich Kotbeutel), Leckerchen, Schal oder Halstuch.
Im Winter addieren sich Ohrenwärmer und Handschuhe noch dazu, gern auch ein kleiner Regenschirm.
*schlepp*

Kommen wir nun zu meinen Nominierungen…
Meine Flechtwerkkolleginnen spare ich jetzt mal aus. Keine Werbung in eigener Sache. 🙂 Und die meisten Blogs, die ich verfolge, haben über 100 Leser, gar nicht so leicht, zumal ich wenig Beautyblogs verfolge, mehr Fashion (und da eben hauptsächlich die großen).

Lenja von waldelfentraum.blogspot.de
Marie Rouge von marierouge.blogspot.de
Beides noch recht neue Blogs und um der Sache treu zu bleiben: beides Haarblogs. 🙂

Sorry für’s Verwursten alter Fotos…

Anyone want’s a translation? I have the impression that all my followers a german. And those who come from foreign countries a German nativspeekers too.

27. Mai 2013

50 000 Seitenaufrufe – Gewinnspiel

Ich hab es euch versprochen: eure Treue wird belohnt.
Und zwar so:
Ich habe mir einen euen Avatar gebastelt, mein alter (aus dem LHN) hat ein bisschen arg beschönigend lange und volle Haare, ich fühle mich beinahe schon wie eine Schummlerin damit. Deswegen diese neue Zeichung.

Vielleicht arbeite ich noch weiter an diesem Bild…
Maybe I will continue working on this illustration…

Ich verlose unter all meinen LeserInnen eine solche Zeichnung. 
(Über die Fotovorlage werden wir uns dann schon noch einig.)

Teilnahembedingungen:
Nun, Leser dieses Blogs sein. Wenn ich euch aus dem LHN, von  NagaiKami oder aus einem anderen Forum kenne, ist das auch okay, wichtig ist, dass ihr einen eigenen Blog oder ein Haartagebuch oder dergleichen habt, auf dem ihr mich hier verlinken könnt. Ihr macht ein bisschen Werbung für mich und ich zeichne für euch, das ist die Idee dahinter.

Schreibt mir einfach bis zum 8. Juni einen Kommentar unter diesen Post, aus dem hervorgeht, wer ihr seid und wo euer Blog/Projekt/Tagebuch ist.
Die Auslosung findet dann am 9. Juni statt, also Sonntag in nicht ganz zwei Wochen.

Also: viel Glück und nochmals vielen, vielen Dank!
Der Blog ist knapp über ein Vierteljahr alt und die Resonanz erstaunt mich immer wieder.
Wir lesen uns!
Mai Glöckchen / Heike

I will keep my promise: here is my surprise for you as we have reached the 50 000 page views.
As you see, I have drawn a new avatar for me. My old one I used on the LHN is a bit too nice, when it comes to length and thickness and I always felt a bit like a cheater. Therefore I needed a new one.

And you can win a portrait like this! 🙂
What do you have to do? 
Simply be a follower of my blog. If not it is also okay, if I know you from the LHN or NagiKami or another forum, the most important thing is, that you have a blog or hairproject or something like this online, where you can post the illustration if you win it. A bit of advertsising for me an own portrait for you, that’s the deal.
Write a comment under this post till June 8th. On the 9th of June (in two weeks) I will make a little lottery to raffle the drawing.

So, good luck!
And again: thank – you – so – much! The blog is a bit older than three months now and I am still stunned about your response. 
Best wishes,
Mai Glöckchen / Heike

Und der alte Avatar: / And the old avatar:

8. März 2013

3000?!

Ihr seid ja völlig irre!
Wahnsinn! Damit hätte ich nicht gerechnet.
Seit einer Woche ist der Blog nun bekannt und es waren bereits über 3000 Besucher hier. Irgendwann heute Nacht habt ihr die 3000er-Marke überschritten.
Ich schätze also mal, dass ich das hier gar nicht so schlecht mache. 🙂

Als Dankeschön bekommt ihr einen Extra-Post von mir mit Poserfotos. 🙂 Die Bilder sind zwar nicht ganz tagesaktuell, aber ich denke, das stört nicht.

Reste von Flechtwellen plustern etwas auf. Kann man mögen, kann man doof finden, ich stehe da recht neutral zu. Mehr Volumen finde ich grundsätzlich nicht falsch, aber je glatter, desto seidiger natürlich. So wirkt es schnell etwas trocken.
Familienfotos. Haare von vorn gehen nicht ganz bis zum Gürtel, aber fast

Yor are totally crazy! It must have been during the night when you hit the 3000-visitors-mark. My blog is just aboput one week old, I am really astonished.
Thank you so much! I guess that means, that I am doing a good job here, hm? 🙂
As a Thank-You here is an extra-post with some posingphotos. They are some days old, but I don’t thinks, that matters, does it?
The remnants of my braidwaves give my hair both: more volume but also a bit dry look. That’s okay for me, normally you can’t have both: thick looking and at the same time supersilky hair. I like both as it is easy for me to switch from one look to the other.

25. Februar 2013

Es ist Mai Glöckchen


Hallo ihr Lieben!

Lang von gesprochen, viel drüber nachgedacht, oft verworfen und nun doch zum Leben erweckt: hier ist er: mein persönlicher Blog über lange Haare, wie man sie bekommt und wie man dabei möglichst viel Spaß bei der Sache hat.
Eine kurze Vorstellung:
Ich bin Heike, aber die meisten werden mich schon kennen als Mai Glöckchen. Unter diesem Namen  bin ich seit nun ziemlich genau 3 Jahren recht aktives Mitglied im Langhaarnetzwerk (LHN), somit werde ich dieses Pseudonym beibehalten.  
Mein aktueller Avatar aus dem LHN.
Ich blogge seit nunmehr ebenfalls ziemlich genau vier Jahren. Was als Semesterprojekt („Richte dir eine eigene Website ein!“) begann, wurde rasch zu einem etwas amateurhaften, aber dennoch recht gut frequentierten Fashion- und Lifestyleblog. Irgendwann wurde mir das aber alles zu durcheinander und ich habe meinen Blog zunächst nur noch für geladene Gäste sichtbar gemacht, letztlich aber ist dieses Projekt eingeschlafen. Allerdings gab es da schon meinen zweiten Blog, den ihr immer noch unter mai-gloeckchen.blogspot.deerreichen könnt:  mein Illustrationsblog, auf dem ich meine grafischen und zeichnerischen Arbeiten (unter anderem meine Graphic Novel) zeige und in den ich noch ein bisschen etwas von meinem Spaß an Outfitposts hinüber gerettet habe – nur illustriere ich sie nun.
Hier nun wird es nur um Haare gehen. Und wer mich kennt, der weiß, dass ich mir alle Mühe geben werde, es hier für euch so informativ und gleichzeitig kurzweilig wie möglich zu gestalten.
Dies ist der erste Post, es kommt also noch einiges. Nur ein wenig Geduld.
Ich würde mich freuen, wenn ihr meine Leser werden und mich auf meiner weiteren Langhaarreise begleiten würdet. Denn nach nunmehr eben vier Jahren des Bloggens, drei Jahren Onlinezüchterei und einem ganzen Leben, in dem ich schon einen kleinen, na, mittleren, nein, man muss schon sagen einen großen Haarspleen kultiviert habe, kann ich gut von mir behaupten, dass das Haarthema für mich keine Eintagsfliege ist und ihr hier von mir einen zwar hobbymäßig betriebenen aber dennoch so professionell wie mir möglich geführten Blog  finden werdet.
Seht euch um und richtet euch ein.
Bis schon bald,
Mai
P.S.: Ich möchte diesen Blog am Donnerstag, den 28. Februar erst bekannt geben. Er ist eine kleine Überraschung für meine treuen Leser im LHN, pünktlich zu meinem dreijährigen Jubiläum dort. Wer mich hier schon vorher findet: bitte haltet noch ein bisschen dicht, damit die Überraschung glückt, das wäre super! Ich muss aber jetzt schon vorarbeiten, sonst wird es am Donnerstag nicht viel zu sehen geben.

Hello everybody!
Here it is: my own longhair-blog. As I know that lots of you don’t speek German, I will give a short translation to you at the end of each post. It will summarize what I have written more in detail above in German.

I am Heike but some you migth already know me as Mai Glöckhen respectively Mai Gloeckhen from the LHN oder the LHC. I am growing my hair online  for three years now, so I will cling to my nickname.
So this is my third blog after an old fashion- and lifestyleblog and my aktual illustrationblog, which you can find at www.mai-gloeckchen.blogspot.de.I hope will enjoy ma website and find it both: informative and nice to watch and read.

Read you soon,

Mai