19. Dezember 2019

Podcast, Hörbuch, Artbook, ganz was anderes und… wer war noch mal Jakob Winter?

Erinnert ihr euch? Dass da mal so viel mehr war als Elternschaft?

Ich mich schon! Und wie. Und ich erinnere mich nicht nur, ich bin zurück. Nichts, ich wiederhole: NICHTS hat mich so sehr in meinen Träumen und in meinem Schaffen ausgebremst, wie ein Kind zu bekommen. Und nichts, NICHTS hat mich dabei so sehr nach vorn gebracht.

Und um direkt mit der Tür ins Haus zu fallen, durch die ich schon so lange gehen wollte: Du kannst diesen Artikel hier wie gewohnt lesen, ooooder du klickst rüber zu YouTube und hörst ihn dir an. Nicht abgelesen, Frei gesprochen. Quasi wie eine Voicemail von mir.

Willkommen bei meiner ersten Podcast-Folge!

Und so bin ich zurück bei dem Thema, was so viel mehr aus meinem Herzen fließt als der triviale Traum von langen Haar (aber ja, ich habe sie immer noch lang und hätte gern den Klassiker), ich bin zurück bei meiner Essenz: ich bin zurück im Schreiben und im Erschaffen dieser einen großen Geschichte, die mich begleitet, seit ich 14 bin. So, so oft, habt ihr nachgefragt, was aus ihm geworden ist. Und endlich, endlich kann ich die Antwort geben, die ich schon so lange geben wollte, mich aber zunächst nicht getraut habe und dann, naja, dann war ich mit wirklich wichtigerem beschäftigt wie dem Urvertrauen meiner Tochter. Und damit selbst zu der Person zu werden, die ich werden musste, um diese Geschichte zu der zu machen, die sie jetzt ist. Immer noch dieselbe, aber so viel tiefer.

Ich veröffentliche Jakobs Geschichte.

Jakob winter und Ellen Klee am See
Ellen und Jakob

Jetzt. Und ich habe mir sehr viele Gedanken dazu gemacht, wie ich das tun möchte, damit es zu ihm und mir und euch passt. Ein Taschenbuch? Verlag oder Selfpublishing? Ein Ebook? Ein Hörbuch? Ein Artbook? Tatsächlich doch eine Graphic Novel?

Nun, ich habe mich für den Weg entschlossen, der mir all diese Möglichkeiten offen lässt, in meinem Tempo als Autorin, Mama und Mensch. Und das bedeutete vor allem, dass ich den Weg des Selfpublishings eingeschlagen habe.

Wie und wo? Auf Steady und Instagram und nun auch hier. Was Steady genau ist, erkläre ich euch gleich.

Willkommen auf Jakobs Steady-Homepage!
https://steadyhq.com/de/weristjakobwinter

Auf Instagram findet ihr nicht nur meinen Haupt-Artcontent rund um die Geschichte, sondern es sind auch die Kapitel 1-4 kostenlos in kurzen Textpassagen lesbar. Kapitel 5 ist gerade abegschlossen. In der Regel wird etwa alle zwei Tage aktualisiert (in den letzten Tagen Dank Kinderviren und durch die Vorbereitung für diesen Artikel nicht). Ihr findet sie alle chronologisch unter meinem Hashtag #wijwlesestoff.

Auf Steady findet ihr schon die Kapitel 1 bis 7 und zwar jeweils am Stück und sauber gesetzt. In den Monaten Oktober bis Dezember habe ich monatlich upgedatet.

Und ab jetzt – oh und da habe ich so drauf hingearbeitet (und auch darauf hin gewartet, kindliche Entwicklung des Möglichmachens und so) – ab jetzt gibt es dort

wöchentliche Updates!

Wer ist Jakob Winter kann damit ein bisschen wie eine Serie gelesen und gehört werden, als man noch eine Woche warten musste, weil es kein Netflix gab… 😉

Moment. Gehört? Ja, genau!

Heike goes Podcast!

Und Jakob damit auch.

Das heißt, nicht nur diesen Artikel kannst du als Podcast hören, sondern ab jetzt auch auf Steady die Kapitel aus meinem Buch. Ab jetzt date ich nicht nur wie bisher monatlich die Kapitel up, nein, ab jetzt gibt es jeden Freitag einen neuen Beitrag, frisch zum Lesewochenende sozusagen.

Um die Audiodateien möglichst rasch mit den Textdateien aufschließen zu lassen, werde ich nach folgendem Muster verfahren:

Heute: Prolog und Kapitel 1 Audio,
nächsten Freitag: Kapitel 2 Audio,
nächsten Freitag (neuer Monat): Kapitel 8 Text,
nächsten Freitag: Kapitel 3 Audio,
nächsten Freitag: Kapitel 4 Audio…

Und so weiter. Bis die Hörbuchbeiträge zum Text aufgeschlossen haben. Ab dann werden sich Text und Audio abwechseln.

Prolog und Kapitel 1 auf YouTube

Und zwar für alle. Zum Reinhören, denn natürlich lese ich anders vor, als ich „voicemaile“ 😉 .

Wer ist Jakob Winter? // Band 1 / Prolog
Wer ist Jakob Winter? // Band 1 / Kapitel 1

Das alles bekommt ihr als Steady-Unterstützer für einen monatlichen Beitrag von 2,50€ (wovon 10% an Steady gehen, 10% an Paypal und das Finanzamt mag natürlich auch später noch mal, für euch bleiben es aber 2,50€. Ein kleiner Kaffee, wenn ihr so wollt. )

Aber, es gibt noch mehr.

Bevor ich das vorstelle, erkläre ich Dir und euch aber erst mal, was Steady genau ist.

Steady ist noch recht neu und lässt sich am besten kurz beschreiben als deutsches Pendant zur englischsprachigen Patreon-Plattform, wobei Patreon sich primär an Künstler richtet, Steady an Publizisten. Da ich mit Jakob beides bespiele, ist es die Seite mit dem in meinen Augen schöneren Layout und der intuitiveren Nutzung geworden. Und muttersprachlich.

Und… was ist das? Steady? Patreon kenne ich auch nicht…

Nun, auf Steady könnt ihr Mitglied werden und dadurch meine Arbeit an Jakob wertschätzen, unterstützen und somit voran bringen. Dafür bekommt ihr exklusive Inhalte, der wichtigste dabei ist der monatliche Zugang zu einem neuen Kapitel bzw. die nun wöchentlich Text- und Audioupdates.

Steady stellt somit eine Paywall und eine Crowdfunding-Plattform dar, die nicht zielgebunden ist, sondern auf ein ständiges (steady) Vorankommen abzielt.

Was ich dabei besonders schätze, ist das die gesamte Oberfläche enorm Benutzerfreundlich ist. Sowohl für mich als Publistin, als auch für die Mitglieder. Im Prinzip nicht aufwändiger, als würde man eine App kaufen und dann ist es wie ein Blog lesbar.

Da ich mich vor allem ja darüber freue mehr zu bieten als „nur“ ein Buch, ich aber weiß, dass einigen der Text völlig reicht und es natürlich auch eine Rolle spielt, was der Spaß kostet, habe ich vier unterschiedliche Pakete erstellt, von 2,50Euro im Monat bis zu 10 Euro.

Diese Pakete mag ich euch hier noch mal im Detail vorstellen.

small // Love // 2,50 €/Monat

Du willst wissen, wie das mit Jakob weiter geht? Jetzt? Und nicht erst in ein paar Tagen oder Wochen mit dem nächsten winzigen Textschnipsel auf Instagram? Willkommen auf meiner Steady-Seite! Mit diesem Paket bekommst Du Zugang zu den Originaltext-Beiträgen auf Steady und damit jeden Freitag ein neues Kapitel als Text- oder Audiodatei. Die Texte von Kapitel 1 bis 7 aus Band 1 sind bereits für Dich abgelegt. Kapitel 8 folgt im Januar. Aktuell schließen die Audiodateien auf, sodass pro Monat 3 neue Podacsts und ein Text freigeschaltet werden.

Medium // Support // 3,50€/Monat

Zusätzlich zu den Möglichkeiten der First-Reader aus dem Love-Paket erhältst Du einmal pro Quartal ein Wallpaper für Desktop und Smartphone – Herbst, Winter, Frühling, Sommer – welches ich Dir sowohl mit Kalendergrafik als auch ohne zur Verfügung stelle. Das passiert über einen Dropbox-Link in einem der Beiträge hier, sodass Du auch später noch Zugriff auf ältere Wallpaper bekommst. Wir starten im Herbst 2019 (Oktober und November).
Möchtest du monatliche Wallpaper, wäre das Mentor-Paket vielleicht etwas für Dich.

big // Mentor // 6€/Monat

Mit diesem Paket bekommst Du mehr! Mehr Wallpaper, nämlich monatlich. Mehr Making-of, nämlich über Jakobs (also meine) Close-Friends-Liste auf Instagram (bitte schreibe mir auf Insta dazu eine DM, aus der hervorgeht, dass Du Mitglied dieses Pakets bist, damit ich Dich hinzufügen kann), wo ich Dich im Zeichenprozess mitnehme und weitere exklusive Stories mit Dir teile.

tall // Hero // 10€/Monat

Gibt es jemanden, der genauso an Jakob glaubt wie ich? Du offensichtlich! Vielen, vielen, VIELEN Dank, dass Du Dich für dieses Paket entschieden hast! Zusätzlich zu den Möglichkeiten aus den kleineren Paketen, bekommst du Zugang zu ALLEN Beiträgen hier auf Steady. Von Deleted Scenes, Clippings und Playlists über exklusive Fanart bis hin zu Hintergrundartikeln zu Schreibprozess und Recherche. Was auch immer mir einfällt. Dieses Paket ist noch eine kleine Wundertüte, aber das ist ganz passend zu Jakob. Und mir.

Ja und nun mag ich mit dem überarbeiteten Klappentext für Band 1 schließen. Der komplette Band ist nun lektoriert und korrigiert und ich bin zusammen mit meiner Lektorin und mittlerweile Freundin Tinka bereit im Januar die Hintergrundarbeit an Band 2 anzugehen, während auf Steady und Insta das zu euch kommt, was bereit dafür ist, die Welt zu sehen.

In diesem Sinne,
alles Liebe und ich freue mich, euch „drüben“
( https://steadyhq.com/de/weristjakobwinter ) zu sehen,

Deine und eure
Heike

Wer ist Jakob Winter

Band 1 // Klappentext

Jakob Winter ist 28, Student und auf den ersten Blick vor allem das: groß, schmal und bebrillt, aufmerksam, freundlich und sortiert. Wer den ersten Blick aber etwas länger hält, der muss keinen zweiten auf ihn werfen, um zu erkennen, dass das mit der Souveränität eher seine Ausgehkleidung, als sein Selbst ist.

Wer ist er also? Was macht ihn zu dem, der er ist? Eine bedrückende Vergangenheit im Gepäck, aber hat die nicht jeder? Ein sensibles Herz, aber hat das nicht jeder? Auf der Suche nach sich selbst, dem Weg und vielleicht so gern auch nach der großen Liebe – aber ist das nicht jeder?

Und damit ist Jakob genau das: wie jeder. Einsam in seinem Schmerz und seinen Träumen, aber nicht allein damit, sondern Teil der kollektiven Sehnsucht gegen Ende der Adoleszenz, wenn es immer weniger Ausreden dafür zu geben scheint, weshalb man noch nicht da ist, wo man meint sein zu sollen. Ob er das weiß? Manchmal. Seine Geschichte begleitet ihn auf dem Weg zu seinem persönlichen Öfter. Und stellt ihm drei wundervolle Menschen an die Seite, wenn nicht mehr: seinen Bruder Tom, Anna, die er gerade erst kennenlernt und Ellen. Wobei man bei Ellen vielleicht auch fragen sollte: Wer ist sie eigentlich? Und vor allem. Was ist sie für Jakob?

1 Kommentar

  1. Ich folge deinem Blog schon recht lange und bin trotz längerer Pausen nicht abgesprungen. Wieso? Weil ich merke, dass du von Herzensprojekten schreibst und nicht vom Schreiben loslassen kannst. Deswegen freue ich mich dass du wieder zurück bist!

    Die Geschichte rund um Jacob werde ich mir durchlesen, sobald sie vollständig ist. Ich würde auch ein gedrucktes, gebundenes Exemplar kaufen und das ist mir dann auch egal wenn es 30€ kostet. Aber ich gehe keine Abos ein, ganz egal, ob ich jemanden oder ein Herzensprojekt damit unterstütze oder nicht. Das hat zwei Gründe: 1.Als Künstler kann ich es gar nicht leiden, wenn mir andere Leute Druck machen. Es reicht mir schon, wenn ich mir mit meinen Mammutvorhaben selbst Drucke mache. 2. Als Konsument versuche ich laufende Kosten zu vermeiden. Ich lege großen Wert darauf, dass das, was ich mir kaufe, mehrmals verwendbar ist und mir gehört – Auch wenn es mal ein paar Jahre im Schrank steht. Ja, ich hab nen ziemlich vollen CD und Bücherschrank. Und keinen Spotify Account!

    Apropos Mammutvorhaben: Seit ich mitkriege, dass es mit deiner Geschichte weitergeht, habe auch ich wieder Lust, mein Graphic Novel zu tuschen auch wenn mich das rein rechnerisch 3 Jahre kosten wird. Allerdings werde ich nicht wirlich schlau drauf, ob man das irgendwo als pdf veröffentlichen kann und was so die Standardvorgaben sind. Ich möchte das Format nicht ändern, weil die ganzen Vorzeichnungen fertig sind (150 Seiten auf A4!) – Das wird mobil ziemlich sperrig… Weißt du zufällig mehr?

    Ich drück dir die Daumen für dein Projekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.