29. Mai 2016

Grow long hair with the Magic Seven

Mit Extensions. Von solchem Haar ohne Hilfsmittel träume ich. Aber ich wäre nicht ich, wenn ich nur träumen würde. Mein Schicksal, mein Tun.
With extensions. This is definitely a haitgoal for me – but with my own hair only. I would not be me if I only dreamed. My destiny so also my action.

Ein bisschen weiße Magie für den Traum vom langen Haar – oder doch eigentlich alles ganz logisch? Beides. 😉
A little bit of white magic for the dream of long hair – or is it just logical? Both. 😉

Die Magischen Sieben sind:
Wasser, Essen, Bewegung, Ruhe, Licht, Luft und Liebe.

Sie sind die Schlüssel.
Im Langhaarnetzwerk habe ich mein Projekt danach benannt (Mai Glöckchen und die Magischen Sieben), auch deshalb, weil ich noch 7cm bis zum Meter vor mir habe und weil ich mir wünsche wieder über 7cm Zopfumfang zu kommen. Und die Resonanz war so groß, dass ich beschlossen habe, das hier etwas zu vertiefen.
The magic seven, tehse are: water, food, move, rest, light, air and love.
They are the keys. In the langhaarnetzwerk I named my personal project after them, also because I have only 7cm left to reach the meter again and because I aim for 7cm of ponytailcircumference again. Thefeedback was so big that I decided to go a bit into deep here on my blog.

Die kommenden sieben Sonntage werden deshalb jeweils eines der sieben Themen bearbeiten, denn was einfach aussieht, hm, ist es auch. Aber die einfachen Dinge, sind ja dann doch meistens die schwersten.
Die magischen Sieben sind magisch und sehr rational zugleich, an sich sind sie die Grundlage für gesunden Lebens, schönes Haar inklusive.
The next seven Sundays I will publish articles about these seven aspects of healthy life (healthy hair included). Because as with most things which look so simple at first glance, they are, yes, simple, but also difficult to follow nonetheless.

Wenn ihr bis dahin selbst etwas auf dem Thema herum denken wollt für euch, empfehle ich euch eine kleine, stille Teepause. Was haben euch vielleicht schon andere euch wohlgesonnene Menschen gesagt, was gut für euch wäre, was ihr mit „Jaja!“ abgetan habt? Was wiederholt sich vielleicht auch in eurem Kopf immer wieder, wonach sehnt ihr euch? Und vielleicht schaut ihr einmal ungeschminkt in einen Spiegel, betrachtete euch dabei wie jemanden, den ihr wirklich liebt. Was seht ihr? Was verrät euch dieses Gegenüber über seine Bedürfnisse?
Die Chance ist groß, dass recht eindeutig ist, welche der Sieben eure persönliche Nummer Eins oder auch eure Top 3 ist.
Until then, if you want to think for yourself about the topic I recommend to sit down fur a silent teabreak and think about what other benevolent people already said to you several times which you just put aside too easily. What is there in your head what you are really longing for? Maybe take a mirror and look at yourself, like you would look at someone you really love. What does this body in the mirror tell you about its needs? Chances are good that it is evident which one of the seven is your personal number one or maybe even your top 3. 

Wir sind beide ungeschminkt.
We both wear no make-up.

Bis nächsten Sonntag (und zwischendurch mit anderen Themen hier gern auch), wenn ich mit meiner persönlichen Nummer 1 anfange. Nein, nicht mit dem Essen, meine Nummer eins ist die Ruhe.
So read you again on Sunday (and before that if you like of course also with other topics) with my personal number one. No, not food. In fact my top priority ist rest.

15 Kommentare

  1. Sehr interessantes Thema 🙂 Habe es schon bei Dir im Forum gelesen. Meine drei an denen ich arbeiten muss sind Ruhe, Licht und Luft. Mit Meditation und Spaziergängen in der Natur will ich es angehen. Wir haben hier direkt Wald und See vor der Tür, es müsste also zu schaffen sein. Nur der innere Schweinehund darf mich nicht ausbremsen 😉 Freue mich auf weitere Beiträge zu dem Thema. Lg Isa

  2. Für meine Nr. 1 brauch ich nichtmal den Spiegel – ich trinke zu wenig, schon immer, und Trinken ist für mich schon immer mehr Qual als Freude … bin gespannt auf deinen Wasser-Beitrag 🙂

  3. Der Schweinehund ist natürlich wie immer ein bisschen gemein. Mir hilft es tatsächlicgh sher, mir vor Augen zu führen, wofür mein Körper, mein Ich eigentlich gemacht wurde. Und da kommt sowas wie putzen, fernsehen oder Telefonoieren ziemlich weit hinten. Spaziergang klingt perfekt für deine drei! Und jetzt um diese Jahreszeit ist das ja auch vergleichsweise gut machbar. Viel Erolg!

  4. Ach, da gibt es noch viel mehr Möglichkeiten als bloß eben mehr Wasser bereit zu stellen. Wobei das die Basis bleibt. Luftfuechtigkeit macht viel aus, Salzgehalt des Essenes, sowie generell wie trocken/durchfeuchtet das Essen ist. Obst und Gemüse liefern ja immer schon gut Wasser mit. 🙂

  5. Erst gestern bin ich per Zufall auf dein LHN-Projekt gestoßen, schön dass du es nun auch hier behandelst.
    Ich finde es irgendwie gut wie offen du damit umgehst, immer mal wieder Extensions zu tragen, und wünsche, dass du in naher Zukunft deine Wunschhaare bekommen wirst 🙂 Gerade das erste Bild ist übrigens sehr schön.
    Wie groß ist dein ZU denn im Moment wenn man fragen darf, also ist die 7 schon nahe?

  6. Ich bin schon sehr neugierig auf deine magischen Sieben und lasse mich bereitwillig inspirieren und anregen mehr als nur "jaja" zu sagen – sondern in Ruhe darüber nachzudenken 🙂

  7. Hallo Victoria!
    Schön, dass du dann auch über das LHN zu mir gefunden hast. 🙂 Drüben quatsche ich ein bisschen mehr, hier hab ich mehr Infos und Gedanken und Fotos. Ich finde es ist nichts dabei Extensions zu tragen. Das ist im LHN etwas verpönt, klar, es geht ja auch um die Zucht eigener langer Haare. Aber ich sehe nicht ein, warum ich mich schlecht fühlen soll, weil ich mit meinen eigenen Haaren meinen Traum nur seeeehr schwer oder vielleicht auch gar nicht erreichen kann. Auch andere tun mir immer etwas Leid, die sich Jahrelang abkämpfen und einfach nie nur ansatzweise an ihren Traum heran kommen und sich dann aber so ein einfaches Hilfsmittel verweigern. Man muss nur eben finde ich schon schauen, woher das haar kommt, immerhin ist es Menschenhaar, da möchte ich schon sicher sein, dass es freiwillig gegeben wurde. Meine Extensions sind aus Temepelhaar, also Haar das freiwillig geopfert wurde und der Temepel verkauft es dann weiter.
    Mein ZU war bei der letzten Messung bei knapp 6,5cm. Allerdings habe ich jetzt schon über einen Monat stärkeren Haarverlust, ich denke, ich bin wieder so rund um 6cm. Messenw erde ich erst wieder nach Ende des HAs, das frustet sonst nur.
    Ich hatte mal fast 8cm. Da möchte ich verständlicherweise wieder hin. 🙂

  8. Yay! Ich freu mich auf die Beiträge dazu! 😀
    Probleme hab ich eigentlich je nach Lebenslage mit allen diesen Punkten (außer der Liebe – obwohl da wohl auch Selbstliebe mithinein spielt?), aber am schwersten fällt es mir mit der Ruhe. Bis du hier vor einiger Zeit irgendwo geschrieben hast, wie wichtig Schlaf für den Körper ist, habe ich immer gedacht: 5 Stunden reichen doch! Erst jetzt, wo ich mir wesentlich mehr gönne, merke ich, wie sehr mir das geschadet hat!
    Ganz liebe Grüße!

  9. 5 Stunden? Oh Himmel, da könntest du mich nach einer knappen Woche praktisch einweisen. Ich brauche locker 8 Stunden in der Nacht. Und gern auch noch mal ein Nickerchen. Klar gibt es Leute die mit viel weniger auskommen, aber an denen messe ich mich nicht. Gibt auch Menschen, die kleiner sind als ich. Oder rothaariger. Oder die schneller zunehmen als ich. Ich aber eben nicht. Deswegen bekomme ich dann auch so viel Schlaf, wie ich brauche und nicht wie Leistungsträger XY braucht.

  10. Du sagst zu willst wieder zu 7 cm ZU, kann man denn dafür etwas besonderes machen (irgendeine spezielle Pflege oder so?) oder einfach nur abwarten, Tee trinken und hoffen?

  11. Ich habe nur deshalb einen so geringen Zopfumfang, weil ich mehrfach Haarausfall hatte. Ich kämpfe mich also zurück. Den normalen Zopfumfang noch mal zu erhöhen, wenn keine Schäden durch Bruch o.ä. vorliegen ist in der regel nicht möglich. Meine Norm liegt bei 7-8cm. Allerdings war ich da haarausfallbedingt eben schon etliche Jahre nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.