27. Februar 2013

Deutsch – Langhaar // Langhaar – Deutsch


Wer sich mit der Züchterei beschäftigt, der stößt unweigerlich auf gewisse Abkürzungen und Termini, die sich nicht sofort erschließen. Dieses Glossar ist oben in der Naviagtiosnleiste für euch festgepinnt und wird aktualisiert, wenn mir etwas einfällt, was ich vergessen habe.
Abkürzungen (alphabetisch):
SSS – Stirn Scheitel Spitzen. Die Messmethode. Man legt das Maßband vorn an der Stirn an, über den Scheitel und misst bis runter zu den Spitzen. Diese Länge ist also um die Scheitellänge länger als die reale Länge. Da sie besser reproduzierbar ist, ist die aber die gängige Längenangabe in den einschlägigen Communities.
1aFii – Beispiel für die Haartypisierung (bekommt noch einen eigenen Post).
AO – Aubrey Organics. Pflegeproduktmarke.
APL – Armpitlength, Achsellänge.
BCL – ebenfalls eher im englischen Sprachraum: Buttcracklength. Sehr ähnlich zu TBL Steißlänge. Anfang Poritze ist das.
BNL – Bauchnabellänge. Entspricht in etwa Hüftlänge hinten.
BSL – Brastraplength. BH-Verschlusslänge. Manchmal deshalb auch BHL oder BVL.
CBL – Collarbonelength. Schlüselbeinlänge.
CO – Waschmethode. Conditioner only. Kein Shampoo.
CWC – Waschmethode. Condition, wash, condition. Eignet sich sehr gut um Ölkuren rauszuwaschen.
FTEs – Fairytaleneds. Das Gegenteil einer sauber geschnittenen Kante. Natürlich oder künstlich ausgedünnte Spitzen.
HA – Haarausfall.
HES – Honig-Ei-Shampoo. Etliche Züchter schwören darauf. Ich nicht so.
HM – Heymountain. Pflegeproduktmarke.
NHF – Naturhaarfarbe.
NW/SO – no wash / sebum only. Das als Waschmethode zu bezeichnen ist etwas fehlinterpretiert…
SL – Senza Limit. Haarschmuckhersteller.
TBL – nur im englischen gebräuchlich: Tailbonelength. Steißlänge
TT – entweder: Timberstone Turnings, ein Haarstabhersteller, oder: Tangle Teezer, eine spezielle Bürste
WC – nein, kein Klo. Das ist wash condition. Eine Waschmethode. Einmal shampoonieren danach mit Conditioner behandeln.
WO – Waschmetjode. Water only. Kein Shampoo, keine Spülung.
ZU – Zopfumfang

Termini:
Engländer, Franzose und Holländer –  Hier keine Nationalitäten sondern Bezeichnungen für einen dreisträngigen Flechtzopf, je nach Flechtschema.
Feenhaar – Euphemismus und Fachchinesisch für eher dünnes (wenig ZU), feines (Einzelhaar sehr dünn) Haar. Manche verwenden den Begriff nur für dünnes Haar, manche nur für Feines, manche nur für Haar das beide Kriterien erfüllt. Meine Haare nach dem Haarausfall waren damit Feenhaare per Definition.
Fairytaleends – Das Gegenteil einer sauber geschnittenen Kante. Natürlich oder künstlich ausgedünnte Spitzen.
Half-up – Oberhalb der Ohren wird ein Teil der Haare abgeteilt und zusammengefasst, gezopft oder geflochten. Muss nicht die Hälfte der Haare sein, kann aber. Der Rest hängt offen.
Pferdehaar – Dickes, drahtiges Haar. Meist für C-Haare mit zugleich großem ZU verwendet
Silberlinge – Erste graue Haare.
Taper – Das Ausdünnen der Haare von oben nach unten. Viel Taper = Zopfbasis deutlich dicker als die Länge, deutlich dicker als die Spitzen. Wenig Taper = sehr gleichmäßig dicker Zopf.
U-Cut – Die Haarkante ist nicht gerade, sondern rund, beschreibt eine U-Form.
V-Cut  – Dreieckige Haarkante. Zwischen U und V gibt es ein tiefes U.
Natürlich gibt es da noch mehr, aber das sind so die gängigsten. Einige machen auch einfach mehr Sinn, wenn man sie mit Bildern erklärt. Somit werde ich auf einige Begriffe früher oder später noch mal im Detail eingehen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.