11. August 2016

Can you cut my hair please? – Longhair meetup

Yes I can.

Vor ein paar Tagen hatte ich einen Nachmittag wieder Besuch von meinen langhaarigen Freundinnen aus der Umgebung und tatsächlich habe ich allen bis auf einer die Haare geschnitten. Und das mag ich euch zeigen.
A few days ago I had a meetup at my home with me local longhaired friends. And really I cut all girls‘ hair with only one exception. And this is what I want to show you.

Weiterlesen

23. Juni 2016

Senza Limiti bei Haartraum

„Senza Limiti heißt Senza Limiti, weil die Wunschliste keine Grenzen hat!“
So ähnlich habe ich letztens im LHN argumentiert, als ich bloß dieses Schmuckfoto meiner Bronzo zeigen wollte – und dabei direkt wieder über die Bilder anderer User gestolpert bin und – ping! – „Also das da, sowas, das brauche ich irgendwann auch noch mal!“
Hui, der kleine Minimalist in mir muss einmal weinen, der Materialist poltert: „Hab ich dir doch gesagt, dass ich deine wahre Natur bin!“ Na, wir werden sehen, wer den Streit noch gewinnt oder wie ich die beiden aussöhnen kann.
Für heute habe ich jede Menge schöne Fotos für euch dabei. Denn wie der Titel schon sagt, Senza Limiti war beim Mai-Treffen bei Nessa auch einen Tag zu Gast. Und wie mein erster Absatz vielleicht schon vorweggenommen hat, ich habe mal wieder mehr und auch anderes gekauft als vorher vorgenommen.
Wie es Haartraum-Nessa selbst, Echt-Andrea und Growbeyondyourlimits-Zoey dabei ergangen ist, könnt ihr auf ihren Blogs ebenfalls heute lesen.
„Senza Limiti is called Senza Limiti because your whishlist knows no limits!“ Something similar to that were my words recently on the Langhaarnetzwerk when I just wanted to show this picture of my Bronzo hairfork. But of course I stumbled upon other users‘ hairpics and immediately there was this feeling of: „Oh maybe I need something like this here too some day!“ Oh well the minimalist in me just had to cry whereas the materialist proclaimed confidently: „I told you so! I am your true nature!“ Well, we will see which one of them will win in the long run or if I can manage a peaceful situation for both of them.
For today I brought you a lot of beautiful photos. Because as the title already tells you, when we were at Nessa’s in early May Senza Limiti joined us too for one day. And as my first paragraph told you, the materialist in me is strong. And so I went home with more and different accessoires than expected and planned.

How Nessa, Zoey and Andrea dealt with the hairtoy overload you can read today on their blogs too.

Die Mai-Stäbchen haben Nessa und ich euch letzte Woche letzte Woche schon gezeigt. Sie waren Teil unserer Beute. Bereit noch mehr zu schmachten?
Last week Nessa and I already showed you our Mai hairsticks. Are your ready for more droolworthy jewelry?

Weiterlesen

20. Mai 2016

Wovenfishtail Combination

alle Namen sind Instagramnamen / all names are Instagram names
lena_nymeria / niiickike / haartraum / ladyamalthea84 / echtandrea / growbeyondyourlimits / haselnussblond

Zweite Runde Langhaarspaß aus dem Allgäu!
Um all diese Zöpfe fertig zu stellen haben wir den ganzen Nachmittag gebraucht. Und als wir fertig waren, mit allen Zöpfen… da war die Sonne weg. Wir sind zwar noch über die Straße gespurtet für ein letztes Fitzelchen Sonnenuntergang, aber naja, Straße im Hintergrund eben. Letztlich nicht so schlimm, die Kastanie hier war auch ohne Sonne ein wundervoller Hintergrund. Ihr kennt das Setting schon von ein paar der Längenbilder.
Second round of longhair fun from the allgäu! To finish all theses braids we really needed all afternoon. And as we were finally finishes… the sun was down. We sprintetet over the street to catch a tiny bit of remaining sunrays, but well, street in the background. In the end it was not too bad as the chestnut tree made a wonderful background for us even without sunshine. You already know this setting from or lengthpictures.

Das hier sind dann all die Zöpfe, die ich geflochten habe. Nickikes Zopf musste ich zweimal machen. Sie hatte ich zuerst eingeflochten noch ohne französischen Anfang, außerdem zerfiel der Zopf im Nacken rasch wieder. Kurz: Ich war nicht zu frieden und habe dann noch mal neu angefangen. Dafür gefallen mir die Vierer-Akzentzöpfe sehr.
The following braids were all done by me. Nickikes Braid was the first and I had to braid it twice because for the first attempt I did no french braid for the start and somehow her braid was sagging at her nape. In brief: I was not satisfied with the result and made a redo. But I am really pleased with the fourstrand accent braids.

Die Haartraumpose… ist auch einfach zu gut!
The haartraum-pose… it is just too good!

Lenas Zopf habe ich als zweites geflochten, auch noch ohne französische Basis, das hatte ich nämlich danach erst bei Zoey gesehen, die von Nessa unterdessen eingeflochten worden war. Da mir das Ergebnis auch unfranzösosch gut gefallen hat, durfte der Zopf so bleiben. Die doppelten Fischgrätenakzente werten finde ich schön auf.
Lena’s braid was the second I worked on, still with no frnech start, as I just noticed that Nessa did so on Zoey, when I finished off Lena’s braid. As I was happy with the non-french braid especially with the double fishtail accents the braid was allowed to stay as it was.

Ich sag doch, zu gut. / I told you. Just too good.

Nessas Zopf ist quasi Kollaborationsarbeit. Die Akzentzöpfe haben Zoey und Andrea gemeinsam geflochten (jede eine Seite des Kopfes), ich habe den Wovenfishtail angeschlossen.
Nessa’s braid was a collaboration braid. Her accentbraids were done by Zoey and Andrea, each working on one side, I made the wovenfishtail.  

Nessa pancaket dann doch noch mutiger als ich. Dass die blonde Zopfquaste so lang ist, liegt daran, dass wir losgespurtet sind, um letzte Sonne abzugreifen.
Nessa pancakes a bit more confident, than I do. That the blonde tassle kept that long happend because I finished off the braid a bit too early to catch some last sunrays.

 

Nächstes Mal, wenn ich jemand Flechtwilliges finde, übe ich mich in Hundeblicken und verlange diesen Doppel-Lacebraid-Half-up an meinem Kopf.
Next time I get hold of a braiding friend I will practice big puppy eyes and ask for such a double lacebraid half-up on my own head.

Und das Einhorn war schließlich mein letzter Zopf. Eigentlich wollte Nessa sie einflechten, aber wir sind dann übereingekommen, dass sie Andrea flechtet und ich das Einhorn, weil wir die beiden Schöpfe so gesehen ja seltener in den Händen haben.
Ich finde man sieht, dass ich den Dreh jetzt raus habe. Gerade der französische Anfang hat es mir schwer gemacht, die Haare so aufuzteilen, dass ich im Nacken dann auch alles dazu addiert hatte, es stramm genug war, ohne zu zerfallen, dabei schön breit gezogen und mit nicht zu dicken Fischgrätensträhnen am Anfang.
And the unicorn was my last braid that evening. At first Nessa claimed the opportunity to braid her hair but as we commited on me taking the unicorn and her taking Andrea because we both only have rare opportunites to braid theses manes we shared the work well. And I think you see know that practice is all you need to improve your braiding. Especially the french start of the wovefishtail caused me some troubles to seperate and add in the strands so that I have all hair gathered when I reach the nape, no sagging, tight enough but still a loose pancaked look.

Hier einmal Credit für Zoey, die die Idee für dieses Bild hatte. Ich liebe es!
Here I have to give credit to Zoey who had the idea for this photo. I love it!

Meinen Zopf hat dann natürlich Nessa geflochten. Und ich sitze da noch und sage: „Oh nein, ich habe meine Flip-in-Extensions vergessen!“
Was nicht schlimm war. Ich finde, der Zopf braucht keine zusätzliche Verdichtung (auch wenn ich grundsätzlich ein Freund von so fetten Zöpfen wie nur möglich bin) und das Nylonband hätte sicherlich ganz schön gezwiebelt, da ich mir an dem Tag den Scheitel verbrannt habe.
Ich finde mich ganz zauberhaft und das will was heißen. Ich muss immer noch ein bisschen üben, was das Haarselbstbewusstsein angeht. Ich habe immer ein bisschen Sorge dann am Ende doch mit einem dünnen Zöpfchen dazustehen, dass nur eine Mutter lieben kann…
My braid then was done by Nessa of course. And I was sitting there, proclaiming: „Oh no, I forget to bring my flip-in extensions with me!“ Which turned out not to be that bad. In my eyes this braid needs no more extra thickness (even though I am one of these persons who love braids the bigger the better) and the nylon yarn might have caused some pain that day as I had a sunburn on my part. Anyways, I look at me here and think I look pretty. And that means a lot! I still have to practice hairselflove. Because I always worry to end up with a puny little braid which only a mother can love…

Wie auch schon bei den Längenbildern findet ihr auch zu diesem Thema Artikel und Bilder auf den anderen drei Blogs:
Same as for the lengthpictures: Check out the other girls‘ blogs for their articles and more pictures:
haartraumfrisurenechtandrea / growbeyondyourlimits

You might also like:
Wovenfishtail #1
Wovenfishtail #2 with haartraum
Elasticbraid with friends

Merken

Merken

12. Mai 2016

Rapunzelfamilientreffen

Ich bin ja ein großer Freund von Wahlverwandtschaft. Denn in eine Familie wird man hineingeboren, aber Lieblingsmenschen kann man sich suchen (Schnittmengen dabei sind super!).
So gesehen war das Wochenende nach Himmelfahrt wirklich wie ein Familientreffen: Wir sind wieder bei Nessa zusammengekommen und auf die Frage, was wir da gemacht haben, habe ich einmal schon wahrheitsgemäß geantwortet: essen gemacht und gefuttert.
Aber ja, davon ab, haben wir geflochten, fotografiert, die Sonne genossen, Haare geschnitten und Senza Limiti war dort.
I am a big fan of choosing your family. Because the real family is something you are born into, but your favourite humans are your own choice (wonderful when you have overlappings here!). Having this in mind the longhair meeting at Nessa’s was a real family reunion. Beining asked what we did there I answered honestly: preparing food and eating. But yes, of course we also braided, took tons of photos, enjoyed the sun, cut hair and Senza Limiti was there too.

Heute haben Haartraum-Nessa, Echt-Andrea-Andrea und ich einen ersten kleinen Einblick für euch vorbereitet. Growbeyondyourlimits-Zoey wird die Tage nachziehen. Und nach meiner kleinen Aufzählung eben, könnt ihr euch schon denken, dass da noch mehr kommt.
Beginnen wir mit der schlichten Schönheit: mit den Längenbildern!
Today Haartraum-Nessa, Echt-Andrea-Andrea and I prepared  posts for you to give you a first insight. Growbeyondyourlimits-Zoey wants to join us the next days. And after my little list above you can already guess what will follow soon. Let’s start with the simple beauty of length pics!

Nach dem großen Gruppenfoto wollten wir noch Einzel- und Doppel- und Dreifachbilder und überhaupt ganz, ganz viele Fotos machen. Haben wir getan. Hier sind meine Favoriten.
After the big group photo we wanted single shots, double pics and triple combos and anyways, more, more photos please! So we did. Here are my favourites.

Mein Einhornvorbild. Feenhaar of the world, unite! Es wäre wirklich ein Traum irgendwann ihre Länge erreichen zu können. Ihr wisst ja, dass ich nicht so der Typ fürs Aufgeben bin. Wir werden also sehen.
My unicorn idol. Fairyhair of the world unite! It would be such a dream to reach her length one day. You know I am not the kind of person to give up. So we will see.

Und so seidige Haare wie Andrea hätte ich auch so gern. Nach dem vielen Rumgeschüttel sehe ich schon wieder etwas struppig aus… Aber! Ich wollte ja gut zu mir sein. Also. Brave Feenhaare. Und sie sind wirklich nicht mehr kurz.
And such silky slippery hair like Andrea’s would be nice too. After all that shaking and draping my hair was a bit knotty again… but! I wanted to be nice talking about myself! So. Pretty fairyhair. And really, my mane is no longer short.

Seid also weiter gespannt auf die Flechtereien und den Besuch von Senza Limiti! Ich muss ja hier tatsächlich noch etwas hibbeln. Ein Teil meiner Haarschmuckbeute musste nämlich noch einen Umweg über die Werkstatt machen und wird erst demnächst bei mir ankommen.
So be curious about braiding and the visit of Senza Limiti! I am still curious with you because in my case I still wait for some of my hairjewelry prey as it needs to see the manufacture before it can come to me.

Alle Namen auf den Bildern sind Instagramnamen.
All names on the photos are Instagram names.
haartraum
niiickike
lena_nymeria
ladyamalthea84
echtandrea
michi_resalg
growbeyondyourlimits
cataraloves
haselnussblond

Und Danke an alle, die Fotos gemacht haben! Ich kann schon gar nicht mehr genau sagen, welches Bild von wem war.
And thank you to everybody who took photos! I can’t even tell for every photo who took it. 

You might also like:
meeting 2015
meeting 2014
meeting 2013

Merken

8. März 2016

Rapunzels everywhere! – Senza Limiti in Dortmund

click to enlarge

Senza Limiti Treffen sind immer wieder großartig. So viele langhaarige Menschen, so viel wundervoller Schmuck. Und irgendwie war es dieses Mal besonders beeindruckend, zumindest kam es mir so vor. So viele Überlängen, so viele außergewöhnliche Schöpfe…
Senza Limiti meetups are always great events. So many longhaired people, so much amazing jewellery. And it seems to me that this time was really impressive: so much superlong hair, so many exraordinary manes…

one day…!

Gekauft habe ich diesmal tatsächlich nichts, aber ich habe immer noch diesen einen Wunsch von letztem Jahr im Kopf und den mag ich mir erfüllen, wenn ich dann mal den Meter geknackt habe: ich spreche von diesem wudnerschönen Notenschlüssel. Ich möchte dieses Stück erst dann kaufen, wenn ich weiß, dass sich an meinen Dutts nicht mehr viel tun wird. Ich denke, das ist bald der Fall. Aber eben noch nicht jetzt. Bis dahin schmachte ich noch ein wenig.
In fact I did not buy anything this time, but I still have this one whish in mind circling around this wonderful treble clef I found last year. I only want to buy this piece of art when I have reached a bun size which won’t change a lot any more. I guess I am already close. Ah, I have a crush on this thing!

Noch relativ neue Kugelmodelle. Und wie immer die Frage der Fragen: welche Farbe?!
Some relatively new marbles. And as always one big question: which colour?!

Andrea von echtandrea.de und ich haben heute auf jeden Fall ein paar Impressionen vom Treffen für euch zusammengestellt. Sie hat auch viel mehr Frisuren und Schmuck fotografiert als ich, da gibt es sicherlich noch ganz andere Bilder zu bestaunen.
Und ich sage ja: Rapunzelmähnen, wohin man sieht!
Anyways Andrea from echtandrea.de and I have assembled some impressions from the meetup for you. She also took way more pics of hairstyles and accessoires than I did. And as I told you: Rapunzel’s manes all around!

 

Das Rezept zu den Schoko-Orangen-Bällchen, die ich mitgebracht hatte, hatte ich euch ja schon gegeben. Tatsächlich war es super, das Rezept schon online zu haben, bin ich doch mehrfach danach gefragt worden! Danke für das implizierte Kompliment! Auch auch für die anderen bezüglich meiner Haare. Ihr seid wirklich lieb!
Angesichts besagter Mähnen, bin ich da nach wie vor immer etwas ungläubig, aber ihr kamt mir nicht vor wie Heuchler. Also noch mal Danke.
The recipe for the Chocolate-Orange-Blissballs I brought with me is already online. In fact it was clever to post it right awy as I got asked several times abut it which implies a compliment, so thank you. And thank you even more for your words about my hair. You were just too kind, really! Facing all these manes I am always a bit humble and can’t really understand that you are serious about what you say.

Knielanges, sehr dickes, blondes Haar, nicht nur mir sind da erst mal die Augen dem Kopf gekugelt. Magisch, nicht wahr?
Kneelong, very thick, blonde hair – I was not the only one with popping eyes when she opened her bun. Magic, isn’t it?

Der größte Dank geht aber an all die, die mich so bei meinem Buchprojekt unterstützt haben. Mit Bestärkung und Lob – und mit sehr konkreten SEHR hilfreichen Ratschlägen. Ich habe mich sofort an die Umsetzung begeben.
But the biggest thank you goes to all of you who talked to me about my book project, encouraging me and applauding that I am willing to really live my dream. And some had really, really great advice for me. I immediately started to work accordingly. 

You might also like:
Senza Limiti in Dortmund 2014 I
Senza Limiti in Dortmund 2014 II
Senza Limiti – Haarschmuck ohne Grenzen

Merken

18. Februar 2016

Welcome Spring!

Ich liebe den Winter. Winter mit Schnee und Eiszapfen, mit glitzerndem Frost und dieser durch nichts zu ersetzenden Stille früh am Morgen, wenn die Schneedecke noch frisch ist und es diesen winzigen Moment gibt, in dem man die erste Spur in dieser Unberührtheit hinterlässt. Ach ja…
I love winter. Winter with snow and icicles, with sparkling frost and this incomparable silence in the mornings, when you are the first to discover an untouched blanket of white. This tiny, precious moment before you leave the first trace in it. Oh well.

Andrea von echtandrea.de

Nur leider – gilt das jetzt als nörgeln? – war das diesen Winter nicht einmal der Fall. Und somit sehne ich den Frühling herbei, mit all dem Neuen, Frischen, Hellen. Mit Blumen und Grün, mit Sonne und einer Wiese, die keine Entsaftergeräusche mehr macht, wenn ich sie betrete.
Deshalb habe ich seit ein paar Wochen frische Blumen im Haus, sowohl im Topf als auch geschnitten in der Vase. Als auch, na klar, auf Haarfotos.
But, unfortunately – does this count as nagging? – I did not have this experience once this winter. And this is why I long for spring so much, with all its new, fresh brightness. With flowers and green, with sun and a garden which does no longer produce juicing sounds when you step on the gras. 
This is why I have flowers at home for already some weeks. Flowers in pots as well as in vases. And on hairphotos. Naturally.

cryptic_elf

Als meine Mädels letztens hier waren, haben wir dann gleich noch ein paar Bilder gemacht. Einfach, weil es schön ist. Weil sich der Frühling ein bisschen näher anfühlt. Kann ich nur empfehlen, ist schon fast therapeutisch. Na, fast. 
And as my girls came along recently we just took some more pics. Just because it is beautiful. Because spring feels closer like this. It is almost therapeutical. Okay, almost. 

Parandawellen, ohne Hitze, nur über Nacht geflochten.
Das ist mein aktueller Avatar im Langhaarnetzwerk genauso wie auf Instagram.
Parandawaves, no heat, just braiding overnight.
This is my current profile pic on the Langhaarnetzwerk as well as on Instagram.

Bilder drinnen werden meistens ziemlich rötlich… liegt auch an unseren warmen Wand- und Möbelfarben.
Indoor photos always turn out very reddish. One cause are the colours of our walls and furniture: all warm. 

You might also like:
Flower Braids
Flower Crowns
How to make and use a Paranda

13. Februar 2016

Longhairbrunch

Uuuh, das klingt aber nicht so lecker…?! Na, ich hatte eben letzten Samstag Besuch von ein paar meiner lieben Rapunzelfreundinnen zum Brunchen.
Es gab Smoothie und Waffeln und Haferbällchen. Eigentlich wollte ich noch Spiegeleier machen mit etwas Gemüsigem, aber erstens hatte ich die dann doch noch nicht vorbereitet und zweitens waren wir sowieso satt.
Uuuh, this does not really sound delicious…?! Oh well, last Saturday some of my Rapunzel friends came for a visit and we had brunch together. We had smoothie and waffles and oatcookiedough balls. Actually I wanted to prepare some fried eggs with veggies too, but first I was not ready with preparation as the girls arrived and second, ah, we were really full after smoothie and waffles.

Wir waren eine kleine Runde: @cryptic_elf und Andrea von echtandrea.de . Ist das denn nicht…? Ja genau, das ist nrsss. Andrea hat sich beziehungsweise ihren Blog und den dazugehörigen Instagramaccount umbenannt. Sehr passend, wie ich finde und ich werde gleich auch direkt mal rüberklicken, um zu schauen, welche Bilder sie ausgesucht hat. Und ich muss ihren Artikel zu Leave-in und Spitzenpflege noch mal lesen…
We had a small cometogether: @cryptic_elf and Andrea from echtandrea.de . But isn’t this…? Yes, it is. It is nrsss. Andrea changed her respectively her blog’s name and the corresponding Instagram account. It is a matching name I think (echt means: really, authentic, originally). I will have a visit at her site right now to check which photos from last Saturday she has chosen and I wanted to read her article about leave-ins… Unfortunately her blog is German only.

Keeping it real, oder so, nicht wahr? Bei den Waffeln hatte ich keine Lust mehr zu dekorieren. Und an dieser Stelle sei auch gesagt: Was ich morgens so unter den Hashtags #frühstück und #breakfastbowl und so poste, das entsteht nur sehr selten wirklich morgens. Ich esse tatsächlich morgens Smoothies aus genau den Zutaten, die ich dann nenne, aber die hübsche Deko, die wird in der Früh einfach nur aufgestreut. Manchmal kommt was Hübsches dabei heraus und wirklich hässlich ist es tatsächlich nie. Aber die Bilder, die wirklich genial aussehen, die entstehen nachmittags oder, wahrscheinlicher, am Wochenende.
Keeping it real, you know? When it came to the waffles I was too lazy to decorate them as I usually do for photos. And to have it stated: The pics I post every morning hashtagging them with #frühstück and #breakfastbowl and alike, they are only very seldomly made in the mornings. In fact I eat exact the ingredients in my smoothies I tell you in my captions then, but the pretty deco, well I only sprinkle it over so early in the morning before work. Sometime I am lucky and get a pretty bowl. And really ugly, no, the are never ugly. But the beautiful foodies are made mostly in the afternoons or, more likely, at the weekends. 

 

Hier sind wir alle schon ein bisschen verzottelt in der „Abendsonne“ (15:00…), denn wir waren vorher schaukeln!
Here we have all a bit messy hair in the „eveningsun“ (3pm) because we were swinging before!

Rapunzel… Und ihr Verlobter sieht tatsächlich ein bisschen aus wie Eugene/Flyn. Ein Disney-Pärchen. Zu witzig.
Rapunzel… And her fiancé really looks a bit like Eugene/Flyn. A reallife Disney couple. Too funny!

Wer mir sagt, bis wohin der Neuwuchs geht, bekommt einen Keks. 😉
Who tells me where my regrowth ends gets a cookie. 😉

Und da Andrea bestimmt ihre eigene Auswahl an Schaukelfotos zeigt (denn bei ihr waren echt viele tolle dabei), gibt es von mir hier von ihr nur einen Teaser zu sehen.
And as Andrea will show her own collection of swinging photos (because we got many pretty pics from her here) I will only show you a teaser.

Seidenhaar.
So für heute soll es das gewesen sein. Es gibt noch eine kleine Fotoserie und zwei Frisuren, aber ich glaube, ihr habt schon einen halben Kilometer gescrollt.
Doch ich sage jetzt mal „ganz geheimnisvoll“: Andrea werdet ihr noch früher wieder sehen als gedacht. 😀
Silkyhair… 
And, puh, this is sufficiant for today. We still have another littel series for you and two hairstyles pending, but I guess you already scrolled half a mile today. 
But I leave you „a bit mysterious“: you will see Andrea again sooner than you might guess. 😀

You might also like:
Last autumn days (photos with Andrea)
Meet the Rapunzels
Swinging in the Sun
How to create smoothie Swirls
Pancakes & Waffles

Merken

10. Januar 2016

Meet the Rapunzels

cryptic_elf  mit Pullthrpughbraid) / Holländer an unserer Gastgeberin / Französische Fischgräte an Kolga
Der Grund für neue Längenträume…
The reason for new dream lengths…

Zwischen den Jahren habe ich mich mit ein paar Mitstreiterinnen aus dem Langhaarzüchterkreis getroffen und einen wunderbaren Nachmittag mit ihnen verbacht.
Between Christmans and New Year’s Eve I met some fellow longhairs and spent a wonderful afternoon with them: friends from the Langhaarnetzwerk.

 
„Zurück bis zur Kniekehle!“ Hm, es wurde dann doch weniger. reicht auch. Aber wow, über 1,50m Haar!
„Back to kneelength!“ Well, no, I did not cut off that much. But wow, more than 1,50m of hair!

Viele Worte braucht es nicht. Ich habe getrimmt und geschnitten, geflochten und ein neues Rezept abgestaubt, das ich hier auch ganz bald mit euch teilen mag.
I don’t have to make many words. I trimmed and cut, I braided and learned a new recipe I will share with you soon.

Teleria mit meinen Flip-in-Extensions. Der Witz ist, dass sie ein echter Rotschopf ist und meine Farbe ihr hervorragend passt. Bin ich nun doch auch rothaarig…? Hm… wenn dann nur in den Längen.
Teleria wearing my flip-in-extensions. The funny thing is, she is a real redhead and my extensions match perfectly well. So am I a ginger too…? Hm. If at all than only down the length.

Bis dahin habe ich Fotos von Traumhaar dabei, wodurch für mich nun glasklar ist: Ich brauche einen klassisch langen Flechtzopf. So bald wie möglich. 😀 Was bedeutet, dass ich bis Mitte Oberschenkel wachsen lassen müsste. Na, wir werden sehen, ob das geht. Erst mal kommt jetzt Hosenbundlänge dicht gefolgt vom Meter. Ach ja.
Until then I have some photos for you with these exceptional manes. It it is crystalclear to me: I need a braid at classiclength too – which needs midthighlength when hair down… We will see if this is possible. First there will come hiplength almost immediately followed by the meter. Oh well.

Und Premiere für mich: ich habe einem Mann die Haare geflochten. Einen runden Vierer für Neflite.
And first time for me I braided a man’s mane. A round fourstrand braid for Neflite.
 

Schön war es mit euch. Wie immer bei solchen Ausnahmemähnen war ich etwas ehrfürchtig. Ich vermute, dass das erst dann normaler wird, wenn man selbst ungefähr denselben Längenabschnitt bespielt. Und da ist ja wie gesagt noch etwas Luft.
It was a wonderful time with you! As always when I meet and style such amazing manes I am a bit awstruck. I guess it will first feel normal to me, when I will have grown my hair to a similar length… But as before mentioned, this will still take some time.

19. November 2015

Last autumn days

10 Sekunden Zeit, um vom Selbstauslöser auf Position zu sprinten, balancieren, halten, den hochegrutschten Pulli zu vergessen uuuuund – klick – wieder umzufallen. Das ist der Yoga-Baum. Für mich der winzige Moment, vor dem „Baaaaaum fällt!“
Tall girl problems: 10 seconds to sprint from the camera after pressing the button to start the selftimer, jump in pose, balance, forget about the pullover aaaaand – click – tumble down again. 😀 When this is the treepose, I played „Tiiiiiimber!“

Vor knapp zwei Wochen war ich mit Andrea von nrsss.de unterwegs in Düren. Unter anderem waren wir an der Rur (nicht Ruhr!) und haben euch Fotos mitgebracht. Letzte Herbsttage. Der Winter naht… man mag es glauben oder nicht bei diesen Bildern von einem 20 Grad warmen Novembertag.
Wie sagten sie im Radio so passend? „Im Sommer ist es schon kälter gewesen!“
Almost two weeks ago I met Andrea from nrsss.de in Düren. Among other things we had a walk by the river Rur (not Ruhr!) and brought some photos for you. Last autumn day. Winter is coming… you may believe it or not with pics like these from a  20°C warm November day.

Andrea macht ebenfalls wie ich den BBG und Yoga. Letzteres vermutlich sogar noch ambitionierter als ich. Schaut euch dazu auf jeden Fall auch ihre Bilder an, ich war ganz beeindruckt von ihrem Kopfstand.
Andrea is doing the BBG and yoga like I do. But when it comes to yoga I am shure she is even more ambitious than I am. So check out her pics of that day too. I was really impressed by her headstand.

Ach Gott ach Gott! Mit Bauchi. Tall girl’s problems wie gesagt. 😀
Oh my good you can see bare belly! Tall girl’s problems, as mentioned above. 😀

Irgendwie habe ich eine Vorliebe für Sprungfotos entwickelt. Dafür mag ich nie zu alt werden.
Somehow I developed a fable for jump photos. I never want to grow too old for this.

Andreas Seidenmähne. Ich bin jedes Mal wieder fasziniert.
Andreas silky hair. Fascinating everytime again. 

Dagegen wirke ich mal wieder ziemlich plüschig. Aber der Herbst ist mein Freund. Der Herbst und diese Szenerie an sich.
Compared to her my head is all plush again. But autumn is my friend. Autumn and this whole scenery.

Aber Plüsch kann Seide auch schon mal die Show stehlen.
But plush can steal the show of silk, sometimes.

Was mich nach Düren geführt hat, gibt es in vier Tagen zu sehen. Huihuihui… Ich bin ganz begeistert. Und es ist was Haariges. Ist man ja bei mir mittlerweile nicht mehr so sicher, nicht wahr Frau Sport und Futter und so?!
What brought me to Düren will be shown in four days. Oh my…! I am really excited. And it is something hairy. Because, meanwhile you can’t be all shure about that, here, right, Mrs. Fitness, Food and so on?!

You might also like:
Longhair photoshooting Herten 1
Longhair photoshooting Herten 2
Venner Moor

P.S.: Neugierig, weshalb ich da war? Noch ein Grund bei Andrea vorbeizuschauen, sie hat ein bisschen mehr verraten als ich. 😀
P.S.: Courious about the real reason to go to Düren? So another push to Andrea, as shetold a bit more than I did. 😀

24. August 2015

Rombergpark Part 2: Bubbles & Portraits

Den erste Teil unserer Fotobeute mit dem Titel „Haarwurf“ aus dem Rombergpark hatte ich euch letzte Woche hier schon gezeigt. Heute geht es weiter mit Seifenblasen und Portraits.
I have already shown you last week the first part of our photos from the Romberpark titled „Throw you Hair“. Today I we continue witzh bubbles and portraits. 

Morgenlicht ist einfach großartig. 🙂
Morninglight is just the best. 🙂

You might also like:
Romberpark Part 1: Throw your Hair
Jeder sollte eine Trauerweide haben
Als noch Sommer war…