2. Juni 2017

Haare im Juni: Schnitt, Allgäutreffen und Healthy Happy Hair

Seit sieben Jahren habe ich niemanden mehr meine Haare schneiden lassen. Letztes Wochenende dann habe ich die Gelegenheit genutzt, die Frisörin meines Vertrauens mit der Schere walten zu lassen.

Wo fange ich an? Die Überschrift verrät ja schon vieles: Ich war wieder im Allgäu und habe mich dort mit meinen Mädels getroffen. Haartraum-Nessa war wie immer unsere wundervolle Gastgeberin – und eben auch meine Frisörin. Ich war so glücklich und auch erleichtert, dass ich fahren konnte! Tatsächlich war der Babybauch echt entspannt und friedlich. Wer hätte das noch vor zwei Monaten gedacht!? Dafür bin ich meinem Körper wirklich richtig dankbar. Hat er gut gemacht. Mehr als gut.

Her mit den Fotos und den Maßen!

Tatsächlich sind meine Haare im letzten Monat mehr gewachsen als erwartet, nämlich über 1,5cm, sodass ich bei knapp 81cm vor dem Schnitt angekommen war. Ausgefranst war aber nichts, auch nach 4 Monaten schnittfrei nicht und so habe ich Nessa um einen Mikrotrimm gebeten, um nur die Vorreiterhaare einzukürzen und den sehr guten Zustand zu erhalten. Geschnitten hat sie somit tatsächlich weniger, sodass ich nun bei sogar etwas über 80cm für Juni liege. Sagen wir 80cm, das ist so eine schöne runde Zahl.

Toll hat sie das gemacht! Wow, wie abgezirkelt. Vielen lieben Dank, meine Liebe!

Mein Zopfumfang gibt ebenfalls Anlass zur Freude: erneut 1mm mehr und damit bin ich nun bei 6,5cm. Satte 1,5cm mehr als zu meinen schlimmsten Haarausfallzeiten. Das ist ein Volumen, mit dem ich mich schon sehr wohl fühle und das ich deutlich bei Zöpfen und Dutts spüre. Im Juli werde ich durch den Mutterschutz mehr Zeit haben, da mag ich mal wieder einen großen Längen- und Volumenvergleich basteln.

Wie immer haben wir Gruppenfotos gemacht, die finde ich hier sehr gut dazu passen. Frisuren gab es auch und ebenfalls neuen Haarschmuck. Letzteren wollte ich euch aber demnächst gesondert zeigen, denn wir waren natürlich wieder bei Senza Limiti. <3

Aber zwei Frisuren gebe ich euch noch mit: die waren für unseren Juni-Twin auf Instagram: #thehalfuptwin. Ich habe Nessa eingeflochten und sie mich (und die anderen auch, während ich die Beine hoch gelegt hatte und teilweise auch wohl schon geschlafen habe. 😉

Schaut unbedingt auch bei Nessa vorbei, sie wollte heute auch etwas zum Treffen posten, ich spekuliere auf mehr Frisurenbilder.

Pläne und Aussichten

So kann es also gern weiter gehen. Und es sieht so aus, als würde es das, denn schneiden will ich jetzt erst mal nicht mehr, sieht ja super aus, so wie es ist. Nach allem, was ich recherchiert habe, sind außerdem meine Chancen bedeutend besser als immer befürchtet, was postpartalen Haarausfall angeht, sodass ich dem sehr entspannt entgegen sehe. Und selbst wenn: bis zu dem Moment, wenn sich zeigt, was nun passiert oder eben auch genau nicht passiert, habe ich noch ein halbes Jahr. Bis dahin könnte ich gut und gerne bei 86-88cm Länge sein und damit schon wieder sehr nah an meiner Ausgangslänge vor dem großen Schnitt im Januar. Das nehme ich alles mit.

Happy growing also!
Bauch und Haar für mich in diesem Fall. 🙂

Merken

Merken

8 Kommentare

  1. Oh soo viele schöne Hinterköpfe, und ich dümple immer so bei APL dahin… da hab ich echt noch einen verdammt langen Weg vor mir bis zum Steiß ^^ (optisch gesehen, bei meinen Locken *eyesroll*)
    Den „großen“ Schnitt vom Januar sieht man deinen Haaren überhaupt nicht an, finde ich. Sie haben eine wunderbare Länge, legen fantastisch an Wachstum zu und sehen soo gesund und glänzend aus. Und ja, du hörst hier ein bisschen Neid 😉 Aber es sei dir von ganzem herzen gegönnt 🙂
    Ich bin übrigens vor einiger Zeit auf etwas gestoßen, vielleicht magst du das mal anschauen, denn es könnte von Vorteil für deine Haare sein und auch für deine Haut nach der Schwangerschaft. Wenn’s dir nichts ausmacht, lass ich dir mal einen Link da: https://www.amazon.de/gp/product/B00ZD7DOOY/ref=oh_aui_detailpage_o03_s00?ie=UTF8&psc=1
    Ich habe das Collagen aus dem Grund ausprobiert, weil ich über die letzten Monate sehr viel abgenommen habe und noch abnehmen werde und möchte versuchen, damit meine Haut und mein Bindegewebe ein bisschen zu unterstützen. Dass es auch die Haare mit unterstützt ist natürlich ein großartiger Nebeneffekt. Ich verwende es noch nicht lange und kann leider selbst noch nicht viel darüber berichten, aber schon allein die Bewertungen auf Amazon sprechen für sich, finde ich.

    Jedenfalls super, dass es dir momentan so gut geht mit allem, mach nur so weiter mit Genießen von Sonne, Haaren, schwanger sein usw. 🙂

    Liebe Grüße, Natascha

    1. Danke dir!
      Und das Kollagen ist tatsächlich schon auf meiner Wunschliste, auch schon seit längerem, als ich nach Proteinpulvern gesucht habe, die ich für mich in Ordnung finde. danke auf jeden fall für die Erinnerung und den Link. 🙂 Das ist quasi schon gekauft.
      Liebe Grüße,
      Heike

  2. Tolle Haare, tolle Frisuren!

    Da würde ich mir auch noch keine Gedanken machen. Bei vielen ist der postpartale Haarausfall auch einfach das Resultat von schwangerschaftsbedingten Mängeln. Ich kenne z.B. einige, die ihren Eisenmangel in der Schwangerschaft erst gemerkt haben, weil sie zusammengeklappt sind. Nicht optimal. Und da achtest du ja drauf. Alles andere ist sowieso nicht beeinflussbar und man muss es nehmen wie es kommt.

    1. Jap. Hab schon den Artikel zu postpartalem HA in der Pipeline. Der hormonelle Faktor ist nicht zu vernachlässigen, aber letztlich ist es bei vielen genau das, was du auch sagst: eine Kombi und da spielen Mängel meist ganz gehörig mit rein.
      Den Tipp „erst mal 6 Monate abzuwarten“ finde ich mal wieder grandios. Nicht. Ich bin eher der Typ Prävention als „aussitzen und später vielleicht ärgern“. Ich meine grad bei Mängeln: was soll da bei rauskommen? Klar, kann sich verschlimmern und verschleppen aber letztlich: „Das hätte ich Ihnen auch vorher sagen können!“. Was Ärzte idR ja dann nicht sagen, aber gerade bei solchen Mängeln ist das ja leider für viele die Quintessence…
      Viele liebe Grüße,
      Heike

      1. Oh, der Artikel zu postpartalem Haarausfall würde mich ja grad brennend interessieren (kommt für mich aber wahrscheinlich dann etwas zu spät), verliere seit ein paar Wochen vermehrt Haare, trotz täglicher Eisensupplementierung (hab meinen Ferritinwert schon um einiges nach oben gepusht gekriegt). Aber du schreibst es ja auch, Mängel ist nicht alles. Und der HA hält sich bei mir zum Glück (noch?) in Grenzen, es fällt nicht büschelweise aus…

        Und um nicht komplett abzuschweifen: Tolle Bilder wieder mal!!! Hab es heute seit Wochen endlich mal wieder auf deinen Blog geschafft und muss „nachlesen“ 😀 .

        LG, Annie

    1. Danke! Mit Nessas Haaren kann man sich auch so richtig austoben. Ich hätte da gern noch mehr gemacht, also noch verspielter, aber wir mussten dann schon wieder leider fahren. Ist entstanden 30min vor Rückfahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.