1. Dezember 2016

Hairlength in December: 94,5cm

Neuer Monat neue Länge, neuer Post zum Thema, ich bleibe mir treu.

Und siehe da, nach dem Schnitt sind meine Haare 1,5cm gewachsen! Vielleicht sogar ein bisschen mehr, wenn man das allerletzte Haar misst. Na, 1,5cm klingt sowohl prima als auch realistisch, 2cm wären fast zu gut um wahr zu sein. Unterdessen ist mein Zopfumfang wieder auf 6,2cm „geklettert“, also im Vergleich zum Vormonat 1mm mehr. Das bedeutet letztlich, dass ich seit bald einem Jahr nun konstant bei knapp über 6cm liege. Ich lauere ja immer noch, ob sich da noch was tut.

Und wie geht es weiter?

94,5cm Gesamtlänge und der Entschluss die Haare diesen Monat noch dran zu lassen und dann, zwei Monate nach dem letzten Schnitt, zum Jahreswechsel wieder zu trimmen. Auf keinen Fall später, denn meine Spitzen haben etwas gelitten. Vielleicht habt ihr es auf Instagram gesehen, ich habe die 10.000 Abonnenten voll gemacht (Waaaahnsinn, oder? Und das mit meinen zarten Härchen in einer nun echt nicht exorbitanten Länge, und ja) und habe das gefeiert mit Extensions am Schädel und Lockenstablocken dazu. Mensch, das sah so GUT aus! Ich hätte das so gern öfter.

Aber meine Haare so: Nö!

Die Quittung habe ich allerdings sofort bekommen. Meine Haare mögen das eindeutig sowas von gar nicht: Spliss und Bruch vor allem in den letzten 10-15cm. Also, tja, so gern ich solche Locken öfter hätte und so gern ich ich ab und zu denke: „Ach was egal, mach einfach schön, Haarschonung ist nicht alles!“ Nein, leider wird das mit meiner Haarstruktur nichts. Ich muss schonen, wenn ich Länge will. Ich habe nicht solches Haar wie viele andere Social Media Mädels, das man föhnen und locken und glätten kann und die einzige Konsequenz ist für sie, dass sie vielleicht nicht bis zum Klassiker kommen, aber immerhin stabil bis zur Hüfte. Nö. Bei mir ist mit Hitzestyling bei BSL Schluss. Weiß ich noch von früher, hat sich nichts dran geändert. Nun denn.

War trotzdem schön. Versuch macht kluch und so. 😉

Jetzt bin ich gespannt auf die Länge zum Jahreswechsel. Angepeilt ist dabei ein Schnitt, der meine Haare dann irgendwo zwischen 90 und 93cm enden lassen sollte. Länge halten, nachdicken lassen. Jetzt, da ich erst mal nicht mehr weiter auf Länge gehe, sollte sich da sehr bald etwas optisch am Spitzenvolumen tun. Da freue ich mich total drauf.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

7 Kommentare

  1. Hallo! 🙂
    Ich folge dir zwar noch nicht so lange hier auf deinem Blog und auf Instagram, habe dich und deine Posts und Fotos aber sofort ins Herz geschlossen! 😊 Ich kenn dich ja nicht persönlich, aber du kommst total sympathisch rüber und deine Bilder haben immer so tolle warme Farben und strahlen eine unglaubliche Ruhe und Zufriedenheit aus. Ich wünsch dir noch viel mehr Follower aber vor allem ganz viel Geduld und natürlich Spaß mit deiner Mähne! 😉

    1. Hallo Sandra! Danke schön! 😀 Dass ich mal Ruhe ausstrahlen könnte, das hätte mir mal jemand vor 5 bis 10 Jahrn sagen sollen. Hehe, oh weh. Das ist ein großes Kompliment. Voll schön. Das heißt, ich bin mittlerweile tatsächlich der Hektik und inneren Eile entkommen. Fühlt sich auch so an. Aber es ist toll, wenn man von anderen zurück gespielt bekommt, dass man es auch ausstrahlt.
      Hab einen schönen Tag und komm gut ins Wochenende!
      Heike

  2. Dear Heike, I can only agree with Sandra’s words! 🙂 I can relate to your hair challenges because I also have very fragile, hiplength hair. I have started to dust the ends weekly and that has made quite a difference to them – thickness, feel, less tangling… The hemline is finally looking more defined and I still gain a few mm every month, dusting a few mm per week. I think the ends of fragile long hair suffer wear and tear so easily in everyday life even when you are as gentle as possible, and they crumble off slowly when left alone for a long time and can make the damage travel upwards. Dusting protects them from this. And the feel of fresh ends is so nice! Maybe this could be something for you to try, too? With your growth rate you could even dust 3 mm every week and still get growth! Or dust less and have a bigger trim occasionally. I feel like if anything is going to help my hair reach tailbone in a healthy enough state one day, it’s dusting. Have a good week, and thank you for the lovely blog! It was mostly thanks to you that I ever even started cutting my own hair 🙂
    Lily

    1. Dear Lily, in fact dusting (or microtrimming, as this is the word I know for it) ist something I did 2012/2013 after my irdondeficiancy hairloss. Trimming and maintaining my length at 100cm. It worked very well for me. Every week is something I don’t want to do, as I have a U-shape which needs several steps of cutting which easily adds up to a cm. Also I don’t want to do this weekly.
      I am still thinking about doing this again, but not with the meter but my current length around 90-95cm. This could be a help. As I am pretty busy at the moment I thought of cutting my hair every other month. Which is no longer dusting, but a real trim of around 3cm. I might prefer that as I can see and feel a real difference than.
      Thank you for sharing your experience! When it comes to cutting my hair I am really nobody to make my decisons easy… 🙂

      1. Hi Heike, just wanted to add that I have a (deep) U-cut too, I follow your instructions on Feye’s method 🙂 It works for me to cut just a tiny bit, even with the 3 steps. I used to microtrim once a month, 5-10 mm, but more frequence and less mm’s at a time seems more protective for my hair… If you decided to try this, aka „Fresh Ends Forever“ after your next 3 cm trim, it would be very interesting to follow how your hair responds to it! 🙂 All the best for the pre-Xmas time!

        1. Thank you so much! 🙂 I did that some years ago too and it worked out really well to maintain the thickness and even improving it – but only if I donät shed anymore. And it took around 3-4months until results became really visible. Right now I am impatient… just because I am a bit frustrated I guess. But we will see. Still I tend to cut around 3cm between Christams and New Year’s Eve and than this method of trimming and maintaining seems to be the one I will most likely follow. I wish a a happy Christams time too! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.