6. September 2016

Hairlength in September: 95cm, Hiplength!

Hüftlänge erreicht, es geht auf zum Meter!

95cm habe ich zum Monatswechsel erreicht und hatte somit wieder ein Wachstum von 1,5cm in den letzten 31 Tagen, was überdurchschnittlich gut ist. Yay! Mein Zopfumfang liegt weiterhin bei 6,2cm und ist somit seit Ende der kleinen Haarausfallepisode anfang des Sommers konstant. Natürlich lauere ich, ob es noch mal etwas aufwärts gehen wird.
Hiplength reached, let’s head for the meter! So I reached 95cm when August hit September and this means that I again had a growthrate of 1,5cm in 31 days which is over average. Yay! My ponytailcircumference still is at 6,2cm which means no increase or decrease since the end of my small hairloss episode earlier this summer. But of course I lie in wait for some extra volume.

Was ich mit 95cm außer einem netten Zahlenmeilenstein erreicht habe, ist – tada! – Hüftlänge. Optisch irgendwie ja auch schon seit längerem und damit geht es für mich jetzt weiter zur nächsten und vorerst finalen Etappe: auf zum Meter, auf zur Steißlänge, auf zu DER Länge für mich, die, die ich immer am liebsten hattet. Nur noch 5cm. Und plötzlich bin ich doch schon so nah.
Da im Langhaarnetzwerk mit beinahe amüsanter Regelmäßigkeit ein Thema immer wieder hochkommt, mag ich hier auch noch mal darauf verweisen: Hüftlänge unter Langhaarzüchtern ist für die allermeisten NICHT die anatomische Hüftlänge, sondern Beckenkammlänge beziehungsweise Hosenbundlänge. Das Missverständnis rührt vermutlich ursprünglich daher, dass die meisten ihre Beckenknochen (die beiden „Griffe“, die vorn etwas rausstehen, wenn man dünner ist, der Bund von Hüfthosen (um die Verwirrung komplett zu machen) verläuft über sie beziehungsweise leicht darunter. Anatomisch Hüfte und anatomisch Steiß liegen tatsächlich etwa auf einer Höhe und damit deutlich tiefer. Im Sport oder in der Mode wird der Hüftumfang an der dicksten/breitesten Stelle des Hinterns gemessen, dort, wo der Oberschenkelhals mit dem Hüftgelenk in die Beckenpfanne mündet.
What I also reached besides this nice number milestone is – tada! – hiplength! Not measured, just for the otpics I reached that length already some time before, but now it is safe. This means that I will head for the meter now which is tailbonelength: the length I always loved the most on me, the final stage before I will pause me longhair journey for a longer while to thicken up the length. Just 5cm left. Suddenly I am so close.
As on the langhaarnetzwerk a specific topic concerning hiplength pops up in funny regularity I will cover this here too. Hiplength for most longhairs is not anatomical hiplength but more pelvisbone length. These are the bones which protude a bit at the sides or your lower belly, when you are skinny. Hiplength jeans run over them or slightly below. So hiplength in fact is more pelvislength or beltlength. The misunderstanding might have its origin from talking about hipbones, when pelvisbones are meant. Anantomical hip and tailbone are in fact almost at the same height of the body which is lower than the pelvis. In sports and fashion the width of the hips is measured at the wides part of the booty, usually straight over the part, where the upper thigh meets the pelvis with the hipjoint.
Somit habe ich Hüfthosenbundlänge, anatomisch Beckenkammlänge hinten und vorn durch die Verkürzung über die Schultern etwa Bauchnabellänge. So oder so: das ist weit weg von Taillenlänge und noch keine Steißlänge. Aber auf einem guten Weg dahin.
Considering this I have beltlength now, anatomical pelvislength seen from behind and seen from the front it is just bellybutton length, as taking the hair front over the shoulders shortens it, so that the strands don’t reach down to the belt. Anyways, I am very far away from waistlength now but also it is still a bigger distane to tailbonelength. But I am on my way.

Ich werde allerdings meinem Plan des 4-Schritte-vor-2-Schritte-zurück treu bleiben, da die Spitzen in keinem Zustand sind, den ich noch so auf den Meter zwingen wollen würde. Somit wäre der nächste Schnitt wohl für Oktober angesetzt, von 96cm runter auf 94cm. Da ich aber gern auch Schnitte mit Symbolcharacter machte, werde ich wohl nicht Anfang Oktober schneiden, sondern dann Mitte/Ende Oktober, wenn ich meine Büroarbeitszeit reduziere. Je nach dem, wie weit es meine Haare in den somit noch grob sieben Wochen schaffen, werde ich auf 94 oder 95cm zurück schneiden.
The plan is to stay true to my 4-steps-forward-2-steps-back-plan as my ends are not in a condition which I want to force downwards till the meter. So I schedule the next cut for October, cutting from 96cm to 94cm. But as I like to cut also for a symbolic reason I guess it will probably happen, that I cut just in the middle or even end of October to celebrate the new life with reduced office worktime. Depending on how far my hair will have come till that time, I will cut back to 95 or 94cm.

2 Kommentare

    1. Danke schön. 🙂 Die Heide ist meine neue Liebe! 😀 schade, dass der halterner See dort eine kleine Enttäuschung war, sonst hätte ich wirklich alles gehabt, an dem Tag. Aber der Zaun war einfach grässlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.