9. August 2016

The simple braid made big

Ich bekomme nicht genug von richtig dicken, fetten Zöpfen! – Diesen hier  wollte ich euch auch schon längst gezeigt haben.

Eigentlich ist es einfach nur ein normaler dreisträngiger Zopf, mal wieder ordentlich breitgezogen aka gepancaked und weil unser Baum am Balkon so schön geblüht hat (es ist ein Japanischer Hartriegel), habe ich noch ein bisschen dekoriert.
Acutally this is just a regular threestrand braid but generously pancaked and as the tree at our balcony was in bloom (it is a Japanese dogwood) I adorned the braid with some flowers.

Entstanden ist dieser Zopf für einen Twin unter Freunden auf Instagram: #thesimplebraidtwin
Es hat viel Spaß gemacht und wir werden das wohl mit verschiedenen Frisuren fortführen.
This braid was created for a braiding twin among friend on Instagram: #thesimplebraidtwin
It was a lot of fun and we want to keep on twinning with other hairstyles.

Merken

Merken

Merken

Merken

4 Kommentare

  1. Hallo 🙂
    Ich habe in deinem FAQ gerade gelesen, dass du in der Pubertät wegen Stress Haarausfall hattest. Könntest du vielleicht mal einen Beitrag über deinen Haarausfall in der Pubertät machen? Also insbesondere darüber, was du dann gegen den Stress getan hast? Und wie es schafft, sich wegen des Haarausfalls nicht noch mehr zu stressen?
    LG, Alexandra

    1. Liebe Alexandra,
      das könnte ich tun, aber ich habe dabei nichts wirklich hilfreiches zu sagen. Es war eine schwierige Lebensphase, wie ja für viele junge Menschen. Damals akut habe ich nichts gegen den Haarausfall getan und der Stress ließ sich damals auch nicht per Entscheidung abschaltn. Es war eine fiese Zeit und da musste ich durch. Dass mir die Haare auch deshalb ausgefallen sind, habe ich mir erst später abgeleitet, eine Diagnoses hatte ich damals nicht. Ich war zwar schon beim Arzt, aber der konnte nichts feststellen. Irgendwann, nach einigen Monaten, war es einfach vorbei. Damals hat mich das auch noch nicht so sehr belastet, ich hatte andere Themen. Aber es war eben auffällig genug, dass ich sehr beunruhigt war und damit beim Arzt, der auch bestätigte, dass es nicht normal war.
      Tut mir Leid, dass ich dir an dieser Stelle glaube ich nicht weiter helfen kann außer zu sagen: wie in allen Haarausfallsituationen gilt auch in der Pubertät: alles, was dir gut tut, ist auch für deine Haare gut. Stress wird in allen Lebenssituationen liechter zue rtragen, wenn wir Freunde und Familie haben, die uns stützen, wenn wir gesundheitlich fit sind, um die Belastungsgrenze höher zu haben, wenn wir wissen, wofür wie uns stressen , weil wir dann etwas besser durchhalten (Stress mit Ziel wäre z.B. Lernstress) und wenn wir uns selbst wertschätzen, um eben auch zu spüren, wieviel wir uns wovon gefallen lassen. Gerade letzteres ist aber eine große wenn nicht DIE Aufgabe in der Pubertät: sich selbst zu finden und zu wissen, wofür man für sich einsteht.
      Liebe Grüße, Heike

  2. Wahnsinn wie toll dick du deine Zöpfe immer hinbekommst! Sieht super aus 😀
    Bei mir will das nie so richtig klappen, meine sind immer eher mickrig.
    Trägst du für den Zopf deine Tressen? Ich hab einen 8er Umfang…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.