29. Juli 2016

Zucchini Suppe / Zucchini soup

#eatseasonal

Zumindest versuche ich es. Reden wir mal nicht über Bananen und Tomaten rund ums Jahr und schon gar nicht über die CO2-Bilanz meiner ganzen Kokosprodukte…
Aber Zucchini hat Saison (noch, hat sich hier ja alles etwas verzögert, von daher schnell noch raus mit dem Rezept) und ich liebe sie. Als Kind eins meiner absoluten Ekelgemüse, gehört sie jetzt zu meinem Standard.
Und Andrea hat in meiner bösen Grippephase Anfang des Jahres diese Suppe für mich gekocht. Seit dem habe ich sie schon mehrfach reproduziert.
At least I try. Let’s not talk about bananas and tomatoes which I eat all through the year and please don’t mention the CO2 footprint of all my beloved coconut products… But zucchini is in season and I love it (at least it is still the season as I planned this recipe much earlier so I want to publish it now quickly). Zucchini was one of my most hated veggies as I was a child, but nowadays it is one of my every day greens (evergreens, hehe…).
Andrea made this soup for me earlier this year in my bad flue time. Since then I recreated the recipe regularly.

Einfach, günstig, vegan, paleo, gesund und lecker. Klingt perfekt, oder? Ist es auch.
Easy, cheap, vegan, paleo, healthy and delicious. Sounds perfect, doesn’t it? It is.

Zutaten

1 Gemüsezwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Kokosfett
3-4 mittelgroße Zucchinis
1 Dose Kokosmilch
Salz, Pfeffer
1 Packung geschmischte Tiefkühlkräuter oder natürlich frische, wenn ihr habt.
1 Bund frische Petersilie
optional Ziegenkäse. Dann natürlich nicht mehr vegan und auch nicht wirklich paleo. Alternativ geht auch Mandelmus ganz gut.

Ingredients

1 big onion
2 garlic cloves
1 tablespoon of coconutoil
3-4 middle sized zucchinis
1 can of coconutmilk
salt and pepper
1 pack of frozen mixed herbs or of course fresh herbs if you have
1 bunch of parsley
optional goatcheese. Of course with the cheese it is no longer vegan and not really paleo. Alternative is almondbutter.

Zwiebel und Knoblauch schälen und schneiden und im Topf mit dem Kokosöl anschwitzen, bis die Zwiebeln gerade anfangen zu bräunen. Drei der vier Zucchinis grob zerkleinern und mit etwa 1/2 Liter kochendem Wasser übergießen und mit den Kräutern, Salz und Pfeffer kochen, bis sie gar sind. Unterdessen die vierte Zuchinie feiner Würfeln, der ein Scheiben schneiden, wie ihr mögt, Petersilie putzen und hacken (ohne Stiele).
Ist die Zucchini in der Suppe gar, Kokosmilch dazu geben und pürieren, bis alles schön cremig ist. Abschmecken. Dann gebt ihr die restlichen Zucchiniwürfel dazu und erhitzt noch einmal kurz für ca. 5 Minuten.
Peel onion and garlic, but into small pieces and roast in your soup pot with coconutoil until the onions slightly turn to brown. Chop three of the four zucchinis, put them in the pot and cover all with around 1/2 liter of boiling water. Boil with herbs, salt and pepper until the zucchinis are soft. Meanwhile you chop the fourth zucchini into small cubes or slices, as you like. Wash the parsley and chop it into small pieces (without the stems). When the zucchini in the pot is cooked, add coconutmilk and blend all until it is smooth and creamy. Adjust the taste if necessary. Then you add the remaining chopped zucchini and let all simmer for around 5 minuntes.

Füllt die Suppe auf Teller und streut großzügig die Petersilie auf und – falls ihr wollt – den gewürfelten Käse und einen Schlenker Mandelmus. Ich nehme beides.
Das Originalrezept ist mit Crème fraîche statt Kokos und Ziegenkäse, aber ich habe so nichts vermisst.
Pour the soup in bowls and granish generously with parsley and – if you like – with goat cheese cubes or a spoon full of almond butter. I take both.
The original recipe is made with crème fraîche instead of coconutmilk and goat cheese, but I really did not miss anything in Andrea’s and my way of cooking.

Lasst es euch schmecken!
Enjoy your meal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.