31. Juli 2016

Grow Long Hair with the Magic Seven: #7 Love

Finale meiner Sonntagsserie zu den Magsichen Sieben!

Die andern Artikel findet ihr hier:
Intro, Ruhe, Essen, Licht, Luft, Wasser, Bewegung
Final of my Sunday series about the Magic Seven! The other articles can be found here:
Intro, rest, food, light, air, water, move

Liebe. Sie ist der Aspekt der Sieben, der am wenigsten körperlich erscheint, richtete sich doch alles andere stark darauf aus unsere physische Hülle in Balance zu halten. Liebe ist wahrlich der magischste Aspekt, wirkt er doch nicht durch Teilchen oder Wellen (zumindest soweit wir wissen), sondern existiert auf der Metaebene. Am nächsten verwandt ist sie noch der Regeneration, die ebenfalls ohne Trägersubstanz daherkommt, aber aus einem ruhenden Körper heraus entsteht. Und einem ruhenden Geist und einer ruhenden Seele, womit wir die Schnittmengen hätten.
Love. Love is the aspect of the magic seven which seems the less physical as everything else is focussed on balancing our physical body. So love could be seen as the really most magic aspect as it acts without particles or waves 8at least as far as we know) but is existing on a meta level. Closest to love is regeneration and rest which also comes without carrier but is created in a resting body. And in a resting mind and soul which makes the intersection.

Liebe wirkt durch Worte, durch Blicke und besonders durch Taten. Ihr Wirken wird dadurch bestimmt, wie sie ausgesendet wird und wie wir sie empfangen. Ähnlich wie das Licht, gibt es sie in unterscheidlichen Helligkeitsabstufungen und Farben – und ähnlich wie beim Licht können wir unseren Blick schulen. Was nötig ist, vor allem, wenn es dunkler wird.
Love acts through words, through expressions and especially through actions. Love’s power is determined by how we send it put and how we receive it. Similar to light it exists in different shades and colours – and similar to light we can train our eyes and heart. And this becomes important when darkness falls.

Unmöglich der Liebe in einem einzigen Artikel gerecht zu werden, aber ich mag euch wie immer ein paar Denkanstöße geben.
Liebe ist real, ob messbar oder nicht, wir alle wissen das. Woher wir das wissen? Weil der Mensch nicht lebensfähig ist ohne Liebe, viele andere Tiere übrigens auch nicht… Es gibt grausame Tierexperimente mit Liebsentzug zu diesem Thema… Vielleicht habt ihr schon vom Broken Heart Syndrom gehört, einem cardiologischen Phänomen, das oft alte Menschen ereilt, deren Lebenspartenr verstarb, aber auch junge Liebende treffen kann.
It is impossible to honor the power of love in only one blog post but as usual I want to give you some things to think about.
Love is real, measurable or not, we all know that. And why do we know? Because human beinings canät survive without, just as many other animals… There were cruel experiments with animals depriving them of love… Or maybe you already heard of the broken heart syndrome, a cardiological phenomenon which is often observed among older people who lost their partner in life, but this can also happen to young lovers.

Liebe hat viele Facetten. Die Prominenz hat die romantische Liebe zwischen Partnern inne, dicht gefolgt oder auch auf Platz zwei Verwiesen durch die familiäre Liebe, insbesondere der zwischen Eltern und Kind. Es folgen Geschwisterliebe, freundschaftliche Liebe, die Liebe zu einem Tier, zu einem Ort, einer Tätigkeit, einem Gegenstand, einer Situation. Die Reihenfolge hier ist für jeden anders. Und somit seht ihr vielleicht schon: Liebe ist mehr als der Wunsch jemanden zu küssen und ihm nahe zu sein. Liebe ist Hingabe, Wohlwollen, Wertschätzung, Genuss und Schönheit. Und eigentlich fast alles, was ihr positiv benennen könnt.
Love has so many aspects. The celebrity seems to be romantic love among couples, followed immediately or maybe overtaken by family’s love especially between parents and child. Then there are the love among siblings, among friends, love for an animal, for a location, an act or an object or situation. The order can be different for every individual. And so you alreadysee: love is so much more than only the whish to kiss somebody. and be close to him or her. Love is dedication, benevolence, appreciation, joy and beauty. And actually almost everthing you can name positive.

Doch was fehlt auf jeden Fall in dieser Auflistung?
Die Basis. Die Selbstliebe. In gewisser Weise das Urvertrauen darauf, dass wir wertvoll sind. Etwas, womit wir geboren werden in unserer Liebe zum Leben, in dem bedingungslosen Wunsch weiter zu existieren, etwas was wir erlernen im Spiegel unserer Familie, die uns zeigt, dass sie auch sie wollen, dass wir leben und dass es uns gut geht. Uns selbst lieben zu können ist somit eine unserer allerersten Fähigkeiten – und gleichzeitig eine, die so zerbrechlich ist, dass sie konstanter Liebe von außen bedarf, um so stabil zu werden, dass sie es auch übersteht, wenn mal eine Lebensphase eintreten sollte, in der wir weniger Liebe bekommen, als wir uns wünschen.
But what is missing in this list? The base. Selflove. You can call it the basic trust int that we are valuable and enough just because we exist. We are born with our love for life, the unconditional whish to exist and we learn more about it in the reflection of our family who shoes us, that they too wnat that we are alive and prosper. So selflove is one of our very first abilities – but at the same time one of the most fragile as it needs constand love from outside to build enough stability to overcame even times in life, when we get less love, than we crave for.

Wie sehr wir uns selbst lieben, determiniert beinahe all unsere Entscheidungen. Das kann in beide Extreme der narzistischen Manie bis zum tiefschwarzen Minderwertigkeitskomplex einer Depression reichen – mit allen Spielarten dazwischen. Wie immer beschränke ich mich hier im Artikel aber auf das Vermeiden des Mangels. Was ich mir selbst wert bin, legt fest, wie ich mich behandeln lasse. Denn wir lassen uns so lange etwas gefallen, wie wir das Gefühl haben, dass wir es so verdient haben. SEHR vereinfacht gesprochen mal wieder. Ich sagte ja, das hier ist nur ein Artikel über eine große Philosophie.
How much we love ourselves determines almost any decisions we make. This can range from tboth extremes of narcistic mania to deepdown inferiority complex of depression – with everything in between. As always I want to focus in this article on avoiding the lack of love, not the overdose. How much I think I am worth determines how I let others treat me. because we swallow and bear situations as long as we have the feeling that we somehow deserved it. VERY simply spoken. I just said, this is only a small article about a big philosophy.

Mimi und Alex Ikonn (ich bin ein Fan…) haben sich in diesem Video dem Thema romantischer Liebe angenommen, einfach weil die beiden als sehr grandioses Paar wahrgenommen werden. Wenn ihr mich fragt, sind sie das auch. Sie geben viele wirklich tolle lebensnahe Tipps dazu, wie es funktionieren kann. Aber am meisten im Gedächtnis geblieben ist mir die Geschichte der Magischen Küche. Eine Geschichte, die sie selbst einem kleinen Buch entnommen haben. Ich versuche es mal:
Stellt euch vor, ihr habt eine Küche. Sie ist leer und ihr seid wirklich hungrig. Dann kommt jemand vorbei und sagt „Hey, ich habe hier dieses alte, verkrustete Stück Pizza. Ich gebe es dir, wenn du dafür das und das und das tust!“ Ihr seid hungrig. Sehr hungrig. Und er hat Pizza. Also tut ihr, was er verlangt, bedankt euch für die Pizzakruste und esst. Hmmmm…
Stellt euch nun vor euer Kühlschrank ist voll. Lauter Obst und Gemüse, gesunde Köstlichhkeiten, frisch und bunt. Und dann kommt das dieser Jemand und sagt: „Hey, ich habe hier dieses alte, verkrustete Stück Pizza. Ich gebe es dir, wenn du dafür das und das und das tust!“ Ihr schaut ihn an und zeigt ihm die Tür. Noch Forderungen stellen für so eine Kruste? Oder ihr ladet ihn umgekehrt ein und zeigt ihm, was Essen sein kann, ohne Bedingungen.
Mimi and Alex Ikonn (I am a fangirl…) talked in this video about romantic love, as they are seen by their followers as an amazing couple. If you ask me, they are. They give a lot of true-to-life advice how a relationship can work. But what I kept in mind most of all is the little story they told about the magic kitchen, which they atoo found in a little book. I give it a try for you:
Imagine you have a kitchen. It is empty and you are really hungry. Then somebody shows up, offering a slice of old pizza but only if you do this and that for him. You are starving. He has food. And so you do what that somebody demands of you, just to have somethign to eat. Hmmmm… Now imagine your kitchen and fridge is full of healthy fruits and veggies, anything fresh and delicious you like. And again this somebody shows up offering his slice of pizza in return for certain things you have to do for him. You show him the door. Or you invite him to show him what real food is, without any conditions.

Die Küche repräsentiert, was ihr an Liebe für euch in euch tragt. Seid ihr erfüllt, haben toxische Personen keine Chance bei euch, ihr braucht ihre Pizzakrusten nicht und werdet schon gar nicht auch noch etwas dafür bezahlen. Vielleicht könnt ihr diesem Jemand umgekehrt etwas abgeben, ohne euch leerfressen zu lassen. Und das Tolle ist, wenn ihr jemanden findet, der genauso viel Freude am Kochen hat wie ihr. Vielleicht ist sein Kühlschrank nicht gleich voll. Aber er weiß etwas mit dem, was er hat anzufangen und mit dem von euch zu kombinieren. Vielleicht gibt der andere etwas ab, vielleicht gebt ihr. Der Punkt ist, dass jeder auch allein satt wird, aber zusammen kochen und essen einfach so viel besser ist.
The kitchen represents the love in you. If you are fullfilled toxic persons have no chance of exploiting you. You don’t need their pizza and especially not in return for questionable favours. Maybe you can give this somebody something of your love without getting depleted by his needs. The real amazing thing happens when you meet somebody who has as much fun cooking as you have. Maybe his fridge is not as full as yours, or maybe it is fuller. But the two of you can combine, share and enjoy. Sometimes you give more, sometimes he gives more. The point is that both of you can feed yourselves but shared cooking and eating is that much better.

Dieses Bild funktioniert nicht nur für romantische Liebe. Sie funktioniert für Beziehungen generell.
This metaphor does not only work for romantic love. It works for relationships in general.

Ein kleiner Blick hinter meine Kulissen: Es gab auch bei mir Lebensphasen, in denen der Kühlschrank fast ein eigenes Echo hatte, aber ich habe nie aufgehört, das, was ich hatte zu teilen. Und ich war schon immer sehr gut darin zu kochen. Damit habe ich Menschen gefunden, die mir geholfen haben, meine Ressourcen wieder aufzufüllen und wir konnten wunderbar zusammen kochen und essen. Es ist ein bisschen wie diese eine Bibelgeschichte, bei der am Ende mehr Krümel übrig bleiben als Brot vorher da war. Liebe wird mehr, indem wir sie geben und teilen. Ich war nie in der Situation um Pizzakrusten bitten zu müssen. Das Bild wird stimmiger, wenn ich sage, dass ich Äpfel geteilt habe und dadurch Menschen gefunden habe, die mit mir Apfelkuchen gebacken haben.
A short glimpse behind my curtains: Me too I experienced times in live when I felt like my fridge started to echo. But I never stopped sharing what was left in it. And I have always been god at cooking. Like this I found people who helped me replenish my supplies and we could cook and eat together. It is a bit like this story in the Bible, do you know? When at the end there is even more leftover crumble than there has been bread before. Love grows when it is given and shared. I have never been in the situation to ask for pizza crusts. This image gets closer to reality when I say that I shared apples and found people to bake applecake with.

Spannen wir den Bogen zurück zu den Magischen Sieben. Selbstliebe bedingt, wie ihr mit allen anderen sechs Aspekten umgeht. Wenn ihr euch selbst liebt, dann seid ihr es euch wert euch um euch zu kümmern, liebevoll und mit der nötigen Zielstrebigkeit, denn ihr werde nicht zulassen, dass euch andere schaden. Menschen mit geringem Selbstwert, tendieren zu Inaktivität, dazu sich schlecht zu ernähren, sie gehen nicht raus, sie atmen flach und versorgen sich genrell schlecht, denn diese Behandlung ihrer selbst passt zu dem Bild, das sie unterbusst oder auch bewusst von sich haben. Wie immer, mit allen Graustufen zwischen den Extremen.
Let’s come back to tha Magic Seven. Selflove determines how we deal with the other six aspects. When you love yourself, when you value yourself, you take care of yourself, loving and with the needed determination as you won’t let someone hurt you. People with low self-esteem tend to inactivity, to bad eating habits, they tend to stay at home and breath shallowly. They care not enough about themselves because this sadly matches their subconcious or even concious self-perception. As always, there are all shades of grey in between the extremes.

Liebe bestimmt also, ob ihr euch mit euren Workouts straft oder ob ihr sportelt, weil es euch gut tut. Sie bestimmt, ob ihr esst um euch zu trösten oder um euch Energie zu geben körperlich wie psychisch durch Genuss und Freude, ob ihr hungert oder euch zur Dämpfung vollstopft. Liebe bestimmt, ob ihr mit aufrechtem Oberkörper und lockeren Schultern tief in euch einatmet oder ob ihr euch kleinmacht und so wenig wie möglich Raum und Sauerstoff verbraucht. Und all das, all das bedingt letztlich wie es euch als Ganzes geht. Und das ist mein Ansatz, weswegen ich es „Grow long hair with the Magic Seven“ nenne. Weil es schön und gut ist das passende Shampoo zu suchen. Aber besonders für die etwas empfindlicheren Naturen macht es Sinn, sich darüber klar zu werden, welcher Aspekt der Magischen Sieben bei ihnen vielleicht zu kurz kommt. Ich wiederhole mich, aber ich wiederhole mich gern: Haare sind für den Körper nicht wirklich wichtig. Bei Defiziten spart er gern an dieser Front. Da das auf jeden Fall auf mich persönlich zutrifft, habe ich diese Serie für euch geschrieben. Und für mich.
Love determines whether you ounsih yourself with your workouts or you do thenm, because they help you feel good and better. Love determines whether you eat for comfort or for getting energy both physically and psychologically through pleasure, whether you starve yourself or if you overeat to get a dull buffer. Love determines whether you walk upright and relaxed, breathing deeply into you or whether you hunch over, making yourself small and concuming as littel space and air as possible.
And all that, all that, determines as the final consequence how you feel as a whole being. This is my approach to health and I therefore called it „Grow Long Hair with the Magic Seven“. Because it is one nice thing to look for a matching shampoo. But especially the sensitives among you can profit a lot by taking alittle time and ask themselves honestly which aspect of the Magic Seven is underrepresented in their lives. I repeat myself but I like to repeat it here: Hair is something very unimportant for our body.I f it is lacking someting it has a tendency to borrow at the hair domain. This is definitely the case for me personally  and therefore I wrote this series for you. And for me.

Ich bin es mir wert, mich gut um mich zu kümmern. Denn wenn ich das getan habe, dann kann ich geben. Ich koche gern für andere, ich habe gern Gäste.
I value myself, I love myself so miuchm, that I take good care of me. Because when I have done that I can give and share. I love cooking, I love to have guests.

Alles Liebe!

Genießt euren Sonntag und kocht was Schönes!

Lots of love!
Enjoy your Sunday and prepare a nice meal!

Merken

Merken

8 Kommentare

  1. Ein tolles Ende für eine tolle Reihe! Ich kenne leider wirklich jemanden, die sich so wertlos fühlte und sich aus lauter Hunger nach Liebe an den völlig falschen Leuten geklammert hat, jahrelang. Ich bin froh, dass besagte Freundin sich losreißen konnte und sich endlich selbst genug liebt, um negative Menschen einfach auszusperren.
    Sich selbst lieben, ändert viele Angehensweisen. Wie du schon sagst: machst du Sport mit dem Gedanken, dass du fett und eklig bist und es tun musst, oder weil es dir gut tut und du deinen Körper liebst und gut verpflegen willst?
    Liebe Grüße und einen entspannten, liebevollen Sonntag 🙂

    1. Ja, ich kenne da auch Menschen, auf die das zutrifft. aber auch einfach viele, die es über die Jahre ganz wundervoll geschafft haben, sich mehr anzunehmen, zu lieben und sich so um sich zu kümmern. Da der Sonntag schon vorbei ist: Dir eine entspannte Woche. 🙂

  2. Danke für diesen unglaublichen Post. Wieder einmal hast Du es geschafft, nur durch Kratzen an der Oberfläche den Blick auf die Tiefgründigkeit zu lenken.
    Alles Liebe

  3. Hallo liebe Heike, nach jahrelangem stillen Mitlesen nun endlich mal ein Kommentar:
    Wie immer ein sehr wahrer und weiser Beitrag, der mich sehr berührt und wie so oft zum Nachdenken anregt.
    Dieser Blog ist einfach eine Quelle der Inspiration. Vielen Dank dafür.

    Liebe Grüße, Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.