15. April 2016

Flechtwerk: Spring is in the hair

 

 

Bluuumen! Oh bitte, danke, endlich! Seit gut zwei Wochen ist der Winter endlich fort. Dieser verschlämmte, graue Siff… Jetzt wird alles von Tag zu Tag satter und grüner und bunter.
Und ihr glaubt gar nicht WIE erleichtert ich war, dass wir schon am Wochenende, an dem Nessa hier war, so tolle Blumenzöpfe gemacht haben. Denn am Tag darauf habe ich ja wieder fiebernd auf der Couch gelegen. Und die Woche darauf auch. Und darauf auch. Und die Peinlichkeit mit dem Dank Kranksein nicht geschafften Flechtwerkbeitrag, den hatte ich ja letzten Monat erst…
Danke der Nachfrage udn noch mehr Dank für die Besserungswünsche, ich berappel mich gerade wieder. Nervtötend langsam, aber:
„You can’t rush healing, darkness has it’s teaching.“ (Trevor Hall, toller Song!)
Hatte es.
Flowers! Oh yes, please, thank you, finally! For two weeks now winter is finally gone. This grey, muddy depression… Now the world turns greener and brighter each day. And you can’t imagine HOW releaved I was, that we made these beautiful flower braids already the weekend when Nessa was here for a visit. Because the following day I was down fevering on the couch. And the following week. And the following. And the embarassing moment to tell you that I did not manage to prepare my Flechtwerk article due to being really sick was bad enough last month. And thanks for your get well soon whishes, I am on my way of recovery. Annoyingly slowly but:
„You can’t rush healing, darkness has it’s teaching.“ (Trevor Hall, beautiful song!)
It has.

Die Beiträge der anderen Mädels findet ihr hier, bei Nessa habe ich ja schon gespoilert, aber bei ihr gibt es noch mehr zu sehen.
The articles of the other girls can be found here. Sorry for spoilering Nessa’s patrt, but beshure, there is more to see at her page.
haartraumfrisuren
echtandrea
wuscheline
waldelfentraum
growbeyondyourlimits
nixenhaar

@haartraum / @niiickike / @haselnussblond / @luisesview (privat)

Das sind alles Elasticbraids mit Blumen. Ich habe die von Nessa und Nickike geflochten, jeweils mit vier Kordelakzentzöpfen am Oberkopf. Nessa hat mich und Luise eingeflochten. Dieser Zopf macht Wahnsinnsvolumen und ist so haltbar, ich hatte hier und hier schon davon geschwärmt. Aber hier trage ich natürlich noch Extensions. Sonst wäre das nicht so fett geworden.
These are all elastic braids with flowers. I braided the hair of Nessa and Nickike, each with 4 ropebraids as accentbraids on the crown. Nessa did Luise and me. This braiding technique gives great volume and is so secure, you might remeber me praising this hairstyle already here and here. But of yourse I wear additional extensions, because with I would not have such a fat braid. 

Ist das nicht eine perfekte Brautfrisur? Ich werde dieses Jahr für ein bis drei Hochzeiten flechten, das stellt sich noch raus. Und der Zopf ist tatsächlich bei allen drei Bräuten in der engeren Wahl. Verständlich, oder? Durch Schmuck und Akzentzöpfe lässt er sich auch schön variieren und an den Stil des Brautkleides anlehnen. Ich bin nicht so flink wie Nessa, sodass ich für Nickike (@niiickike, ja unterschiedliche Schreibweisen) etwas über eine Stunde gebraucht habe, für Nessas gigantischen Zopf ebensolang, denn da habe ich die Abteilungen von vornherein nicht so klein gemacht. Ich fand es so passender zum Gesamtvolumen des Zopfes. Oder entschuldige ich da gerade meine Bequemlichkeit angesichts dieses megalangen Zopfes? Vielleicht? Fein abgeteilt hätte Nessas Zopf etwa 90-120 Minuten gebraucht. Soviel solltet ihr also auch für eine Festfrisur einplanen. Plus Puffer, denn natürlich läuft es unter Zeitdruck nicht so reibungslos. Ist doch immer so. 😉 Und wenn nicht, hat man Zeit für ein Extragetränk (ich nehme einen Tee, danke.).
Isn’t this the perfect bridal hairstyle? I will do 1-3 wedding hairstyles this year, it is not finally decided yet. And this braid is for all three brides one of the favourites. With accessoires and/or accentbraids this style can be varied to match almost any bridal dress and style. I am not as swift as Nessa with the styling so that I needed a bit more than an hour for Nickike’s braid. For Nessa’s braid I needed aproximately the same amount of time, because I took bigger sections of hair to match her overall giant volume and length… Or am I just about to justify my own lazyness facing a braid this long? Hm. With smaller sections Nessa’s braid would have taken around 90-120 minutes to finish. And this is the time you should schedule for a festive hairstyle and even add a little buffer because when a deadline approaches mistakes could get tricky. If you finish quicklier, all fine, have an extra drink (for me tea, please) and have a littel chat.

Nächsten Monat wollen wir euch zeigen, wie man ein paar vielleicht schnell öde werdenden Frisuren (Dutts und Pferdeschwänze) aufhübschen kann.
Puh. Das wird… tricky wenn ich euch da nicht einfach ein Foto meiner Haarschmucksammlung machen will. Aber da fällt mir schon was ein, auch wenn ich weder meine Dutts noch meine Pferdeschwänze öde finde.
Next month we want to show you how to pretty up hairstyles which might become a littel boring over the time (buns and ponytails). Puh. This is going to be tricky if I want to refrain from just taking a photo of my hairaccessoire collection. But I will make up my mind, even though I don’t think of my buns and ponytails as being boring.

Merken

7 Kommentare

  1. Eure Haare sind wirklich sehr schön mit den Blüten!

    Ganz besonders gut gefällt mir dazu dein roter Pulli, er wirkt auf mich wie direkt aus Irland. Würdest du vielleicht die Marke des Pullis verraten?

    Vielen lieben Dank!

      1. Vielen lieben Dank!

        Und noch viel mehr Dank für deine ganzen informativen Beiträge. Haarpflege und Haarausfall sind gerade (leider) mehr mein Thema. Aber wird schon werden. Solange lerne ich Haarfrisuren in der Theorie. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.