19. April 2016

Characterdesign: Colour palettes

Farben! Wie ich sie liebe! Sie drücken so viel aus, sie sind so essentiell für die Wahrnehmung. Einzig der Kontrast von Licht zu Dunkelheit ist mächtiger…
Colours! How much I love them! They are so essential for receiving realtiy… maybe visually only topped by the contrast of light and darkness… 

Also: Farbkonzepte für meine Lieblinge! Gab es schon auf Instagram. Dort ist immer der aktuellste Stand zu finden. Facebook ist nicht so meins, aber euch zu Liebe gibt es Jakob auch dort.
So well, for today: colour palette for my loves! I already published them on instagram. There it is where you find my most recent artworks und concepts. Facebook is not really my kind of social network, but I keep it for you to make it easier to follow. 

Jakob
Blasser Hauttyp, teilweise sogar schon etwas fahl mit aschblondem Haar aber wirklich hübschen dunkelgrün-bernsteinfarbigen Augen. Sein Grundton ist Grau. Steinfarben mit ein paar moosigen und erdigen Akzenten. Als Farbtyp ist er damit ein Soft Summer, deutlich gedämpft und kühl aber mit Anlehnung an die Naturtöne des Soft Autumn. Der Zweimetermann ist von Sternzeichen Jungfrau und zu Beginn der Geschichte 28 Jahre alt. Er wirkt dabei eher etwas älter.
Light to even pale skin with ashblonde hair and nice green-amber eyes – that’s Jakob. His basic colour is everything grey with a little tendency towards greyish green and greyish brown. His colour season therefore is soft summer with a moderate tolerance for soft autumn. The two meter man with zodiac sign of virgo is 28 years old at the beginning of the story, looking slightly older.

Tom
Strahlend in jeder Hinsicht. Tom Winter ist ein – Achtung Flachwitz! – echter Wintertyp mit klaren Farben. Idealerweise sollten diese Farben auch eher kühl sein, wer aber wie er mit so enormer positiver Energie und Gesundheit gesegnet ist, der kann sowieso fast alles tragen. Seinem Naturell entsprechend finden sich somit auch leuchtende Gelb- und Orangetöne in seinem Kleiderschrank. Als zwei Jahre jüngerer Bruder von Jakob ist er zu Beginn der Geschichte 26 Jahre alt. Und welches Sternzeichen könnte besser zu ihm passen als der Löwe?
Bright in every sense of the word. Tom Winter is – beware of the pun! – a real winter type with clear colours. Actually also more cool colours, but as he has such a vibrant health with glowing skin and shiny hair he looks great in almost any colour. Therefore you find also bright yellow and orange in his wardrobe. As Jakob’s two years younger brother he is 26 at the beginning of the story. And which zodiac sign could be a better match for him than leo?

Anna
Stein-, Sand-, Erd und Meerestöne – und damit wie Jakob ein Soft Summer mit leichter Tendenz zum Soft Autumn auf den ersten Blick, tasächlich aber deutlich kontrastreicher als er. Wo er ins Grüngräuliche tendiert, geht Anna in die kräftigere Blaurichtung. Sie ist Steinbock und als jüngste der vier Protagonisten zu Beginn der Geschichte 22 Jahre alt.
All shades of stone, sand, earth and sea are hers – which makes her at first glance like Jakob a soft summer with a slight tendency to soft autumn, but actually her contrast is much higher. Where he bends to the greenish side of the palette, she goes for the even a bit brighter blue. Her zodiac sign is capricorn and as the youngest of our four main characters she is 22 years old at the beginning of the story.

Ellen
Ellen ist der Frühling: warm, hell und leuchtend. Ihr Sternzeichen Widder verortete sie damit genau richtig. Da sie so klein, mädchenhaft und vielleicht ein bisschen zu rosa gekleidet ist, wirkt sie trotz ihrer 26 Jahre deutlich jünger.
Ellen is all spring: warm, light and glowing. Being aries makes the perfect match for her. As she is so small and girly with a big fable for everything pink she looks much younger than her 26 years of age.

You might also like:
Du musst dein Ändern leben
Jakob – one month later
Pretraining Jakob
Farbtypen

Merken

8 Kommentare

  1. Ach da sind sie endlich alle vereint. Charakterdesigns find ich spannend und cool. Meine früheren Romanfiguren habe ich auch immer ein bisschen skizziert oder mit einem Steckbrief versehen (es gibt noch immer irgendwo eine Zeichnung von "Lenja" in ihrer Kampfkleidung 😀 alles aufgehoben).
    Tom Winter wäre eher mein Typ 😉
    Bin gespannt wie die Charas dann wirklich so sind und was sie erleben…

  2. Ja, Tom ist schon ganz lecker. Das weiß er aber auch. 😉 Ich mag ihn sehr und würde ihn im echten Leben gern zu meinen Freunden zählen. 😀 Immer wieder lustig, wenn man über Kopfgeburten redet, wie über echte Menschen. Macht aber auch einfach zu viel Spaß. ^^

  3. Das ist ja cool… Sogar mit Schattierungen je nach Jahreszeit und Weathering in den Haaren, jeder mit seiner charakteristischen Farbpalette. Ich finde so Charakterdesign macht echt Spaß, und haucht dem ganzen auch Leben ein.
    P.S.: Wenn das Thema schon aufgebracht wurde, wer wessen Typ wäre… Team Jakob 😀

  4. Yay! Team Jakob! Natürlich hab ich ihn auch am liebsten. Aber Tom ist einfach Tom. Mir juckt es schon wieder so in den Fingern weiter zu zeichnen, ist unter der Woche mit Arbeit und so immer noch schwer unterzukriegen, aber ich werde besser.
    Ich hab so viele Ideen. Eine Alterungsreihe von Kleinkind bis Erwachsener auf jeden Fall. Und ein Haarspezial wäre natürlich auch cool. Bei Anna wird es ja schon noch spannend, was sie in ihrem Dutt spazieren trägt. 😀

  5. Haha, das Haarspezial wäre dann die perfekte Schnittstelle zwischen deinen Blogthemen.
    Eine Alterungsreihe, geht denn deine Geschichte über einen so langen Zeitraum bzw. hat Rückblenden?

  6. Hallo Heike,
    das ist spannend. Ich finde, die Figuren sind immer das Herzstück und es macht am meisten Spaß, ihnen Leben einzuhauchen. Mir hat es auf jeden Fall Jakob angetan. Wobei ich mir sicher bin, dass Tom auch einiges zu bieten hat. 😉 Was hast du eigentlich vor? Kann man die Geschichte dann im Netz verfolgen oder wird auch ein Buch daraus?
    Lieben Gruß,
    Susanne

  7. Ja, es gibt die bösen, bösen Rückblenden. Hab ich zu oft gelesen, dass das ein Stilmittel sei, mit dem amn sich dann mal direkt als Amateurschreiberling outet. Sei es drum, es gibt sie und ich finde sie gut und wichtig. 🙂 Das Haarspezial wäre prima. Aber erst mal die aletrsreihe. jakob habe ich schon fertig.

  8. Hallo Susanne, Jakob und Tom haben beide ihre Vorzüge. Als Protagonist ist Jakob mir näher, aber Tom ist einfach… besonders. Aktuell arbeite ich erst mal an einer eigenen Homepage, auf der es dann mehr zur Geschichte geben wird, auch Texte. Und ja, es wird ein gedrucktes Buch geben. Ich kann noch nicht abschätzen wann, aber das ist einfach mein Traum. Und ich werde das durchziehen. Auch wenn es schwer werden sollte so im Selbstverlag vermutlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.