28. April 2016

Hairloss update: 1,5 years later

Ja, genau, anderthalb Jahre ist nun schon Ruhe auf meinem Kopf. Ich bin sehr zufrieden, wie meine Haare nachwachsen, auch wenn es natürlich auch bei mir Schwankungen gibt. Die Grippe habe ich zum Beispiel auch an der normalen täglichen Haarknäuelgröße gemerkt und merke ich noch.
Yes, you read it right, one and a half year is over since my last hairloss stopped. My hair regrows and I am very pleased with the results. Of course my shedding varies. For example my recent flue was and is visible in the amount of hair I shed on my normal daily basis.

Auf jeden Fall ist es wieder Zeit für einen Neuwuchsvergleich, zumal nun nach dem Schnitt mit frischer Kante.
Anyways it is time for a new comparison of my regrowth and length, especially now with my freshly trimmed hemline.

Also dann, das erste Bild direkt oben: Auf Petrol wie immer der beste optische Zustand. Ahhhh! Das sieht gut aus! Das wird übrigens das letzte Foto dieser Art. Der Pulli hatte es einfach hinter sich. Will heißen, es wird weiter verglichen, aber mit anderer Klamotte.
Let’s start with teal, as always the best state of hair on this colour. Ahhh! Really nice! And this will be the last picture perfectly matching as my pullover is just over. Of course I will keep my comparisons going but with another sweater.

Der gefürchtete Vergleich auf Weiß. Ich finde, das kann sich sehen lassen. Das ist der beste Vergleich in dieser Runde. Auch da gibt es jetzt ein neues Shirt. Jaha! Ich habe eine Kante! Auf Weiß! Und selbst wenn das jetzt nicht soooo super dicht ist: Das Ergebnis reicht für mich aus, damit ich meine Haare auch wieder auf heller Kleidung offen trage. Für den Sommer ist das perfekt.
The dreaded comparison on white. I think this is really something I can show off now. It is the best comparison in this series. And here also was a new shirt needed. I have a visible neat hemline! On white! And even though it is not super thick: the result is sufficiant for me to wear my hair down on white clothes carelessly again. Very important goal reached before summer. 

LWB eng gewickelt. Kann ich bitte ein paar Emojis haben? Die gut nachgedickte Hinterkopfpartie zahlt sich nun wirklich aus. 😀
LWB tightly wrapped. Can I have some emojis please? The area at the back of my head is by now well thickend up and this it what shows in my bun. 😀

LWB locker gewickelt. Mehr Hinterkopfdichte plus mehr Länge gleich größerer Dutt. Sehr erfreulich.
LWB loosely wrapped. More volume at the back of my head plus more length equals bigger bun. Very pleasant.

Flechtzopf stramm geflochten. Irgendwie immer noch wenig zu sehen. Schnüff. Dabei fühlt man es so deutlich!
Tightly braided. Somehow still not much to see. Sniff. But I can feel it significantly!

Flechtzopf locker geflochten. Auch hier wenig Effekt bei der Dicke, aber ich will echt nicht meckern, das ist ein toller Vorher-Nachher-Vergleich allein schon für die Länge.
Loosely braided. Also only minimal effect concerning the thickness, but I don’t want to be a critic. This is a nice before-and-after for the length only.

Ein kleines Haarausfallupdate kommt noch. Bald. Ist ein bisschen anders als sonst. Und bis dahin freue ich mich über längeres, weniger trockenes Haar mit gleichmäßigerer Kante. Ich weiß, das ist ein Ergebnis, das schaffen andere Schöpfe nach sechs bis acht Monaten. Aber es ist mein Schopf. Mein Tempo. Und ich weiß, sobald ich die zwei Jahre haarausfallfrei geschafft habe, geht es schneller mit den optischen Erfolgen. Ich bin schon so nah dran!
One littel hairloss update is still pending. Soon. It is a bit different than usual. Until then I enjoy my longer, less dry hair with neat hemline. I know these are results other manes reach within six to eight months. But it is no other mane, it is mine. My pace. And I know that once I reach the magic time of two years without shedding my visible progress will speed up again. I am already so close!

You might also like:
Hairloss help & FAQ
1 year no cuts – 1 year without hairloss
Hairloss and irondeficiancy – Haarausfall und Eisenmangel

Merken

Merken

26. April 2016

Spinach Waffles – Spinatwaffeln

Schon wieder etwas Süßes. Ja, doch, ich bin dabei euch hier mehr herzhaftes Essen zu zeigen. Hab ich ja auch auf Instagram dick rumgetönt, dass ich das machen will… Aber die Dinger hier sind so gut. Und man kann damit wunderbar eine Menge Grünfutter unterbringen, selbst wenn man kein Fan von Salat oder gedünstetem Gemüse ist.
Grünzeug hin oder her, perfekt dazu passen für mich Erdbeeren und Schokolade. Und wenn ihr das ganz ähnlich dann doch lieber unsüß haben wollt, dann guckt mal hier bei meinen Hulk-Palettes rein. Soylent Green. Spinattörtchen. Wie auch immer.
Ich hab heute zu lange auf @lealoveslifting_official gelesen, das verdirbt die Sprache. Großartig.  Aber ich glaube, ich verzichte darauf euch „Arschkekse“ zu nennen. Vorerst. 😉
Again something sweet. Oh well, yes, I am working on showing more savory foods here. I promised that loudly on Instagram… but… These things here are just so good. And you can easily sneak in some veggies without the need of a salad or a veggie pan. These waffles are super green (at least from within) and they are perfect in combionation with strawberries and chocolate. And if you really prefer something savory have a look at my hulk patties. Or soylent green. Spinach tarts I mean. As you like.

Ingredients
gemahlene Mandeln / shredded almonds
Haferflocken / oats
Eier / eggs
Mandelmilch / almondmilk
Ahornsirup / maplesirup
etwas Backpulver / a bit baking soda
halber Sack frischer Spinat / half a bag of fresh spinach

How to
Ich habe – bis auf den Spinat – mal wieder in der Reihenfolge der Masseanteile aufgezählt. Zu flüssiger Teig wird verdickt mit Mandeln und Haferflocken, zu zäher Teig bekommt wahlweise ein Ei mehr oder einen Schluck Mandelmilch.
Den gewaschenen, abgetropften Spinat müsst ihr vermutlich nach und nach in den Mixer geben, noch ganz ist der Behälter sonst zu voll.
Und dann ab ins Waffeleisen. Die Dinger lösen sich etwas schlechter als andere Waffeln, aber das schafft ihr schon.
Ich finde wie gesagt Erdbeeren und Schokolade ganz großartig dazu, aber auch Mango und Minze sind ziemlich genial zu allem mit Spinat.
I listed – as usual (except for the spinach) – in order of amounts needed. Too liquid dough can be thickend with more almonds and oats, too solid dough becomes smoother with an extra egg or an additional gulp of almondmilk. For the washed spinach: put it in the blender as we go along. All at once will be too much for the container. And than use the waffleiron. This recipe is a bit sticky to the iron, but you will solve this problem, I believe in you. 😉 As mentioned above I prefer straberries and chocolate with these green waffles, but mango and mint is a great combination too for everything with spinach.

P.S.: Ich bin wirklich schwer angefixt von Leas Instagram. Wollte ich euch noch dalassen. Sicherlich polarisierend, aber ich habe mich schnell am positiven Pol niedergalssen und genieße die Show. Und die Infos.

You might also like:
Pancakes & Waffles recipe collection

Merken

21. April 2016

Sport Restart + New Hairaccessoire for Workouts

Naaaa, ein Pferdeschwanz ist nicht meine Sportfrisur. Der ist nur die Basis für den Dutt, den ich letztlich mache. Und das rechts ist zunächst das einzige Vorher-Bild, was ich zeigen mag. Der Grippe-Whatever-Virus war nicht nett zu meiner Optik. Da fehlt mir aktuell dann etwas das Selbstvertrauen für deutlich kürzere Klamotten.
Naaaaa, a ponytail is not my workout hairstyle. It is just the base for the bun I create finally. And that photo of me on the right is by now the only before-pic I want to show. The flue-whatever-virus was not nice to my looks, so I am not yet confident for all the honestly of much shorter clothes.

„Was hast du denn die ganzen Wochen gemacht, als du krank warst?“
„An einem super Vorher-Bild gearbeitet!“
Haha.
Und Disneyfilme geguckt und generell meine Watchlist eingeschrumpft. Selbst zum Lesen war ich oft zu müde. Zum Essen leider auch.
Ich habe fast 5kg verloren und damit alles, was ich mir mühsam letztes Jahr antrainiert habe, bödöm.
Jetzt geht es also daran mich wieder aufzubauen, denn so frustig es ist meinen gesamten Fortschritt eingebüßt zu haben: Ich will nicht wissen, wie ich diesen hartnäckigen Rotz-Fieber-Virus weggesteckt hätte, ohne meine Grundfitness vorher.
„What have you done in all the weeks being ill at home?“
„Working on a great before pic!“
Haha. And I watched Disney movies and generally shortened my watchlist. Even for reading I was too tired for long. And unfortunately for eating too. I lost almost 5kg which means everything I gained by training over the last year. So now it is the time to regain, because even though it is frustrating to have lost so much progress: I don’t want to know where I would be without my fitness before this super nasty flue bug.

Somit habe ich mich, um den Ausgangsstand festzuhalten, gewogen, Maße genommen, Bilder gemacht und den Physical Fitness Test von Fitness Blender... ahhh… angetestet.
Denn, oh großes, oma-haftes Schnaufen, den Test schaffe ich noch nicht. Ich fange jetzt sehr langsam wieder an. Mit größeren Hunderunden. Mit Faszientraining mit der Blackroll. Mit Yogastretch. Mit moderaten low-impact (ohne Sprünge, langsam) Bodyweight-Übungen.
Immer habe ich dabei auch eines im Hinterkopf: meine Haare mögen Sport. Seit ich regelmäßig ernsthaft trainiere, sind meine Blutwerte rund um das Eisen stabil bis steigend. Mir wurde tatsächlich auch mehrfach ärztlich bestätigt, dass Sport zu einer verbesserten Nährstoffresorbtion beitragen kann. Na, wenn das kein Ansporn ist?!
So I documented my status quo by measuring and weighing me, taking pictures and… ahhh, at least I tried to do the physical fitness test by Fitness Blender. Because I am still to weak for it. So I restart very slowly with longer walks with my dog, with fascial training with the black roll, with yoga stretching and moderate low-impact bodyweight exercises. I always keep in mind: my hair likes sports. Since I train regularly my bloodlevels around my iron are stable and even rising. Several doctors confirmed me that exercising can help to improve the resorbtion of nutrients. Well, this is motivation, isn’t it?!

Haare übrigens.
Es gibt für mich drei Kriterien, die eine praktikable Sportfrisur erfüllen muss:
1. Alles muss sicher aus dem Weg, da darf nichts nerven.
2. Keine Reibung der Haare auf der Kleidung. Vor allem bei HIIT und beim Laufen sehr wichtig.
3. Die Frisur muss sehr schnell gemacht sein.
Talking about hair. There are three criteria which are obligatory for a workout hairstyle for me:
1. Everything must be out of the way and secure. I don’t want to be annoyed by my hair, when I workout.
2. No friction of hair on clothes. Especially important for HIIT and running.
3. The hairstyle must be quick and easy.

Ich dutte also, denn Zöpfe scheuern auf der Kleidung, was ich nur für sehr ruhiges Yoga- oder Faszientraining noch akzeptiere, sonst ist mir das zu haarschädigend.
Meine Dutts schlinge ich dabei sehr hoch am Kopf, damit ich bei Übungen, bei denen ich auf dem Rücken liege, nichts am Hinterkopf habe, was drückt. Wenn ihr sehr langes und/oder dickes Haar habt, geht ein Flechtdutt am Hinterkopf besser, weil ihr ihn flach und breit legen könnt. Das ist dann bequemer als mein kugeliges kleines Düttchen, das dann nicht so ein Haarkissen bildet sondern eher einen störenden kleinen Ball, durch den sich außerdem dann noch meist die Pins oder Screws unangenehm in die Kopf pieken.
So I bun my hair, because braids and ponytails rub on my clothes and are only okay for me for very calm black roll or yoga sessions. Otherwise braids are too damaging for my hair. I create my buns rather high on my crown, to have no bump at the back of my head, when I do exercises lieing on my back. If your hair is thicker and/or longer a braided bun at the back of your head can still be a comfortable solution as it is a bit like a pillow and pins or screws get buffered by the amount of hair and don’t poke in your scalp, which is the case for thin hair buns.

Mein Sportdutt der Wahl ist tatsächlich ein LWB mit Papangazopfgummibasis. Durch das „Telefonkabel“ ist der Pferdeschwanz sehr gut fixiert und mit Forke hält das bombig und ohne zu ziepen. Auch beim Laufen, auch bei Sprüngen. Ein Stab hält nicht genug, Ficcareclips fangen bei mir schnell an zu ziepen bei solchen Belastungen, und zumindest die Krebsklammern, die ich habe, lockern sich zu schnell.
Ich verwende keine Holzforken für den Sport, weil sowohl Schweiß als auch eventueller Regen dem Material nicht gut tun würden. Bisher hatte ich eine Forke aus Corian zum Sporteln, aber die war mir einfach schlimm zu lang. Auch wenn ihr schon herausgelesen habt, dass Optik für mich beim Sport weit zurück steht hinter Praktikabilität, mag ich doch nicht aussehen als hätte ich Salatbesteck am Kopf. Deswegen habe ich mich dann um so mehr über meine neue Acrylforke von Avilee Design gefreut, denn die hat sogar drei Zinken und hält damit noch besser UND sie hat endlich eine passende Länge. Und ich finde sie wunderschön! Tatsächlich trage ich sie auch im Alltag gerade ständig, weil ich diese gläserne Optik so toll finde.
My workout bun of choice in fact is a very simple LWB with a papanga base. With this telephone cable the ponytail is secured and with a hairfork all stays in place for every workout so far, running and jumping included. A hairstick alone is not secure enough, ficcare clips get achy easily and at least the clawclips I own are also not strong enough to really stay in place when I move around that much.
I don’t use wooden forks for sports because sweat and eventual rain are not good for the material. I used to take my corian hairfork but it was terribly too long for my buns. Even though you got it right, praticability comes far before the looks when it comes to my personal decisions about workout hairstyles, me too I don’t want to look as if I adorned my head with salad cutlery. So I am super happy about my new acrylic hairfork from Avilee Design which finally has the right size for my buns. And with three prongs it is even more secure. And I adore the fork. This icy look, like glass… That is why I also wear it pretty often in my daily updos. It is just too pretty to be functional only.

Definitiv kein Sportlook, aber ich sage ja: die Forke mag gesehen werden. Deswegen trage ich sie auch so.
Definitely no look for sports but as mentioned: the fork is so pretty that I wear it in my daily hairstyles too.

Habt ihr eine typische Sportfrisur oder einen Clip, der einfach immer hält? Ich muss gestehen, ich denke, ich würde wohl nur aufwändiger flechten, wenn ich beim Sporteln unter Menschen wäre. Da ich aber zu Hause trainiere oder laufen gehe, pflege ich ein gewisses Maß an Bequemlichkeit. Und wie gesagt, mit der Forke jetzt finde ich mich auch vollkommen vorzeigbar.
Do you have a standard workout hairstyle or a hairaccessoire which stays secure with any moves? I have to admit that I guess I would only braid something special if I trained with other people. But as I workout at home or go running, I am rather lazy with my hairstyles for sports. But as mentioned above now with my new hairfork I feel way prettier than before.

5″

You might also like:
Fitness Blender before & after
Kayla Itsines BBG complete review
Kayla Itsines BBG halftime update
Find your workout plan

19. April 2016

Characterdesign: Colour palettes

Farben! Wie ich sie liebe! Sie drücken so viel aus, sie sind so essentiell für die Wahrnehmung. Einzig der Kontrast von Licht zu Dunkelheit ist mächtiger…
Colours! How much I love them! They are so essential for receiving realtiy… maybe visually only topped by the contrast of light and darkness… 

Also: Farbkonzepte für meine Lieblinge! Gab es schon auf Instagram. Dort ist immer der aktuellste Stand zu finden. Facebook ist nicht so meins, aber euch zu Liebe gibt es Jakob auch dort.
So well, for today: colour palette for my loves! I already published them on instagram. There it is where you find my most recent artworks und concepts. Facebook is not really my kind of social network, but I keep it for you to make it easier to follow. 

Jakob
Blasser Hauttyp, teilweise sogar schon etwas fahl mit aschblondem Haar aber wirklich hübschen dunkelgrün-bernsteinfarbigen Augen. Sein Grundton ist Grau. Steinfarben mit ein paar moosigen und erdigen Akzenten. Als Farbtyp ist er damit ein Soft Summer, deutlich gedämpft und kühl aber mit Anlehnung an die Naturtöne des Soft Autumn. Der Zweimetermann ist von Sternzeichen Jungfrau und zu Beginn der Geschichte 28 Jahre alt. Er wirkt dabei eher etwas älter.
Light to even pale skin with ashblonde hair and nice green-amber eyes – that’s Jakob. His basic colour is everything grey with a little tendency towards greyish green and greyish brown. His colour season therefore is soft summer with a moderate tolerance for soft autumn. The two meter man with zodiac sign of virgo is 28 years old at the beginning of the story, looking slightly older.

Tom
Strahlend in jeder Hinsicht. Tom Winter ist ein – Achtung Flachwitz! – echter Wintertyp mit klaren Farben. Idealerweise sollten diese Farben auch eher kühl sein, wer aber wie er mit so enormer positiver Energie und Gesundheit gesegnet ist, der kann sowieso fast alles tragen. Seinem Naturell entsprechend finden sich somit auch leuchtende Gelb- und Orangetöne in seinem Kleiderschrank. Als zwei Jahre jüngerer Bruder von Jakob ist er zu Beginn der Geschichte 26 Jahre alt. Und welches Sternzeichen könnte besser zu ihm passen als der Löwe?
Bright in every sense of the word. Tom Winter is – beware of the pun! – a real winter type with clear colours. Actually also more cool colours, but as he has such a vibrant health with glowing skin and shiny hair he looks great in almost any colour. Therefore you find also bright yellow and orange in his wardrobe. As Jakob’s two years younger brother he is 26 at the beginning of the story. And which zodiac sign could be a better match for him than leo?

Anna
Stein-, Sand-, Erd und Meerestöne – und damit wie Jakob ein Soft Summer mit leichter Tendenz zum Soft Autumn auf den ersten Blick, tasächlich aber deutlich kontrastreicher als er. Wo er ins Grüngräuliche tendiert, geht Anna in die kräftigere Blaurichtung. Sie ist Steinbock und als jüngste der vier Protagonisten zu Beginn der Geschichte 22 Jahre alt.
All shades of stone, sand, earth and sea are hers – which makes her at first glance like Jakob a soft summer with a slight tendency to soft autumn, but actually her contrast is much higher. Where he bends to the greenish side of the palette, she goes for the even a bit brighter blue. Her zodiac sign is capricorn and as the youngest of our four main characters she is 22 years old at the beginning of the story.

Ellen
Ellen ist der Frühling: warm, hell und leuchtend. Ihr Sternzeichen Widder verortete sie damit genau richtig. Da sie so klein, mädchenhaft und vielleicht ein bisschen zu rosa gekleidet ist, wirkt sie trotz ihrer 26 Jahre deutlich jünger.
Ellen is all spring: warm, light and glowing. Being aries makes the perfect match for her. As she is so small and girly with a big fable for everything pink she looks much younger than her 26 years of age.

You might also like:
Du musst dein Ändern leben
Jakob – one month later
Pretraining Jakob
Farbtypen

Merken

17. April 2016

Celtic Knot Half-up

Die meisten hier kennen den Keltischen Knoten vermutlich eher als diese Frisur: einen schön geschlungenen Dutt – den ich verlinken muss, weil ich ihn an mir gar nicht mag, er wird nämlich sehr, sehr klein bei dünnem Haar.
Allerdings wird auch dieser zarte Half-up als Keltischer Knoten bezeichnet. Ich finde ja, er sieht ein bisschen aus wie das Aurin aus der Unendlichen Geschichte.
Ein Video mit zwei möglichen Arten, den Knoten zu schlingen, findet ihr hier.
Most of you might know the celtic knot as this hairstyle: a pretty knotted updo. Which I want to link only because I don’t like it on my head, as it is a tight and therefore very small bun with thin hair. On the other hand there is also this half-up style which is named like this. I think it looks a bit like the Aurin from The Neverending Story. 
A video with two possible ways of creating this knot can be found here.

Das ist damit die zweite Frisur, die ich mir von Nessa gewünscht habe. Denn wenn ich Fischgräten schon liebe, dann… gehe ich mit Half-ups wohl fremd.
Nessa, ich brauche einen Fischgräten-Half-up!
This is the second hairstyle I whished for, when Nessa was here.  Because, well when I love fishtailbraids then I might cheat on them with half-ups.
Nessa, I need a fishtailbraid half-up!

Ach, kann ich ja selbst…
Oh well, I can do that on my own…

You might also like:
Fishtail Half-up
Criss-Cross Half-up
Waterfallbraid Variation

15. April 2016

Flechtwerk: Spring is in the hair

 

 

Bluuumen! Oh bitte, danke, endlich! Seit gut zwei Wochen ist der Winter endlich fort. Dieser verschlämmte, graue Siff… Jetzt wird alles von Tag zu Tag satter und grüner und bunter.
Und ihr glaubt gar nicht WIE erleichtert ich war, dass wir schon am Wochenende, an dem Nessa hier war, so tolle Blumenzöpfe gemacht haben. Denn am Tag darauf habe ich ja wieder fiebernd auf der Couch gelegen. Und die Woche darauf auch. Und darauf auch. Und die Peinlichkeit mit dem Dank Kranksein nicht geschafften Flechtwerkbeitrag, den hatte ich ja letzten Monat erst…
Danke der Nachfrage udn noch mehr Dank für die Besserungswünsche, ich berappel mich gerade wieder. Nervtötend langsam, aber:
„You can’t rush healing, darkness has it’s teaching.“ (Trevor Hall, toller Song!)
Hatte es.
Flowers! Oh yes, please, thank you, finally! For two weeks now winter is finally gone. This grey, muddy depression… Now the world turns greener and brighter each day. And you can’t imagine HOW releaved I was, that we made these beautiful flower braids already the weekend when Nessa was here for a visit. Because the following day I was down fevering on the couch. And the following week. And the following. And the embarassing moment to tell you that I did not manage to prepare my Flechtwerk article due to being really sick was bad enough last month. And thanks for your get well soon whishes, I am on my way of recovery. Annoyingly slowly but:
„You can’t rush healing, darkness has it’s teaching.“ (Trevor Hall, beautiful song!)
It has.

Die Beiträge der anderen Mädels findet ihr hier, bei Nessa habe ich ja schon gespoilert, aber bei ihr gibt es noch mehr zu sehen.
The articles of the other girls can be found here. Sorry for spoilering Nessa’s patrt, but beshure, there is more to see at her page.
haartraumfrisuren
echtandrea
wuscheline
waldelfentraum
growbeyondyourlimits
nixenhaar

@haartraum / @niiickike / @haselnussblond / @luisesview (privat)

Das sind alles Elasticbraids mit Blumen. Ich habe die von Nessa und Nickike geflochten, jeweils mit vier Kordelakzentzöpfen am Oberkopf. Nessa hat mich und Luise eingeflochten. Dieser Zopf macht Wahnsinnsvolumen und ist so haltbar, ich hatte hier und hier schon davon geschwärmt. Aber hier trage ich natürlich noch Extensions. Sonst wäre das nicht so fett geworden.
These are all elastic braids with flowers. I braided the hair of Nessa and Nickike, each with 4 ropebraids as accentbraids on the crown. Nessa did Luise and me. This braiding technique gives great volume and is so secure, you might remeber me praising this hairstyle already here and here. But of yourse I wear additional extensions, because with I would not have such a fat braid. 

Ist das nicht eine perfekte Brautfrisur? Ich werde dieses Jahr für ein bis drei Hochzeiten flechten, das stellt sich noch raus. Und der Zopf ist tatsächlich bei allen drei Bräuten in der engeren Wahl. Verständlich, oder? Durch Schmuck und Akzentzöpfe lässt er sich auch schön variieren und an den Stil des Brautkleides anlehnen. Ich bin nicht so flink wie Nessa, sodass ich für Nickike (@niiickike, ja unterschiedliche Schreibweisen) etwas über eine Stunde gebraucht habe, für Nessas gigantischen Zopf ebensolang, denn da habe ich die Abteilungen von vornherein nicht so klein gemacht. Ich fand es so passender zum Gesamtvolumen des Zopfes. Oder entschuldige ich da gerade meine Bequemlichkeit angesichts dieses megalangen Zopfes? Vielleicht? Fein abgeteilt hätte Nessas Zopf etwa 90-120 Minuten gebraucht. Soviel solltet ihr also auch für eine Festfrisur einplanen. Plus Puffer, denn natürlich läuft es unter Zeitdruck nicht so reibungslos. Ist doch immer so. 😉 Und wenn nicht, hat man Zeit für ein Extragetränk (ich nehme einen Tee, danke.).
Isn’t this the perfect bridal hairstyle? I will do 1-3 wedding hairstyles this year, it is not finally decided yet. And this braid is for all three brides one of the favourites. With accessoires and/or accentbraids this style can be varied to match almost any bridal dress and style. I am not as swift as Nessa with the styling so that I needed a bit more than an hour for Nickike’s braid. For Nessa’s braid I needed aproximately the same amount of time, because I took bigger sections of hair to match her overall giant volume and length… Or am I just about to justify my own lazyness facing a braid this long? Hm. With smaller sections Nessa’s braid would have taken around 90-120 minutes to finish. And this is the time you should schedule for a festive hairstyle and even add a little buffer because when a deadline approaches mistakes could get tricky. If you finish quicklier, all fine, have an extra drink (for me tea, please) and have a littel chat.

Nächsten Monat wollen wir euch zeigen, wie man ein paar vielleicht schnell öde werdenden Frisuren (Dutts und Pferdeschwänze) aufhübschen kann.
Puh. Das wird… tricky wenn ich euch da nicht einfach ein Foto meiner Haarschmucksammlung machen will. Aber da fällt mir schon was ein, auch wenn ich weder meine Dutts noch meine Pferdeschwänze öde finde.
Next month we want to show you how to pretty up hairstyles which might become a littel boring over the time (buns and ponytails). Puh. This is going to be tricky if I want to refrain from just taking a photo of my hairaccessoire collection. But I will make up my mind, even though I don’t think of my buns and ponytails as being boring.

Merken

13. April 2016

Mamas Mohnkuchen / Mom’s Poppy Cake

Diesmal habe ich ein Familienrezept aus meiner Linie für euch. Dass es jetzt hier auftaucht, ist der Tatasache geschuldet, dass ich letztens so herzlich über den Maya Mausdreck lachen konnte.
Den was? Den Hype um Chiasamen. Lest mal, der Artikel vergoldet euch die Lachmuskeln.
Auf jeden Fall habe ich daraufhin mal direkt Leinsamen gekauft. Und Mohn. Denn ich bin schon lange der Meinung, dass es nicht immer Gojibeeren und Moringa und Acai (mir fehlen die Sonderzeichen hier…) sein müssen. Ich bin sicher, Chinesen oder Peruaner finden Brombeeren auch ganz schön fancy. Und letztens wurde ich auf Instagram tatsächlich gefragt, wo man in Indien Blaubeeren herkriegt.
This time I have a family recipe from my line for you. It shows up now because of a discussion (and a funny article but in German only, sorry, people) we recently had here about the hype about chiaseeds and their superfood friends acai and moringa and gojiberries. Long story short: superfood is more a word for advertising than for describing a food.

Also. Nüsse, Samen, Kräuter und Beeren sind in der Regel sehr nährstoffdicht. Und unsere Regionalia hier müssen sich da kein Stück verstecken.
Mohn ist nun auch nicht grad billig, aber gegen Chia noch nicht ganz so versnobt. Nur so einen Pudding kann man weder mit Leinsamen noch Mohn machen. Der Mausdreck darf deshalb bleiben…
You don’t need to buy so exotic (and expensieve) to get foods dense in nutrients. Our regional food here must not hide. In general, nuts, seeds and berries are good choices when you want food packed with nutrients. Just think about it: how fancy are our blackberries to asians? And I really got asked recently on Instagram where to buy blueberries in India.
So well, poppy seeds for today. This is still not really cheap but not as snobbish as chia. But neither poppy nor flax seeds can make a nice pudding, so chia still has its right to exist in my kitchen…

super fluffig / super fluffy

Also dann: Glutenfreier Superfoodkuchen, der nach Omas Kaffeekränzchen klingt und nach „Krieg ich noch ein Stück?“ schmeckt. Zu Weihnachten angefixt worden, Ende Februar beim Mamageburtstags abhängig gemacht und seit dem schon dreimal nachgebacken, Zutaten für Charge vier sind bereits eingekauft.
And here it is: glutenfree superfood cake which sounds like Granny’s afternoon coffee boredom but tastes like „Can I get another piece, please?“. I got fixed to it on Christmas, addicted in Fabruary on Mama’s birthsday and since then we already recreated it three times. And I have the ingredients at home for charge number four. 

Ingredients
200g Mohn / poppy seeds
90g Süße (ich mag Ahornsirup…) / sweetener (I like maplesirup…)
4 Eigelbe / eggyolks
6 Eiweße / eggwhites
150g Butter oder Kokosöl / butter or coconutoil
abgeriebe Schale eienr Zitrone / lemon zest of one lemon

How to
Die Mohnkörnchen müssen zerschlagen werden. Dafür tut ihr den Mohn am besten in den Mixer oder dreht ihn durch eine Kaffeemühle, das Ergebnis sollte ein leicht klebriges Mohnmehl  bzw. Mohnschrot sein.
Vermengt zunächst das geschmolzene Öl mit dem Ahornsirup. Dann werden die Eigelbe untergerührt und schließeich der gemahlene Mohn und die Zitronenschale. Die Eiweiße schlagt ihr zu Eischnee und hebt diesen dann vorsichtig unter.
Gebt den Teig in eine Springform, die ihr vorher mit Kokosöl ausstreicht und mit Kokosraspeln paniert und backt bei 200°C ca. 45 Minunten.
The littel poppy seeds have to be shredded to a somehow sticky poppy flour. Therefore put the seeds in your blender or coffee grinder. Start with mixing the melted oil with the maplesirup, then add the eggyolks and finally the poppy flour and the lemon zest. Beat the egg whites until they are snowy stiff and carefully stirr in the dough. Prepare a springform pan by spreading coconutoil in it and coat it with shredded coconut. Then pour in the dough and bake at 200°C for around 45min.

Ich esse Kuchen ja fast noch lieber im Smoothie, statt pur. Hier in Bananen-Blaubeer-Smoothie.
I love my cake almost more when I eat it with my smoothies. Here with blueberry banana smoothie.

Danke Mama für das Rezept. Danke Herr Blond fürs Backen. Denn das sind tatsächlich fremde oder doch zumindest angeheiratete Federn, mit denen ich hier grade meinen Blog schmücke.
Thanks to Mama for the recipe. Thanks to Herr Blond for the baking. Because in fact I adorn my blog today with borrowed plumes – at least I married these plumes. 

You might also like:
Wholefood Protein Cake
Super Choco Brownies
Futtergrundausstattung / Foodbasics

Merken

10. April 2016

Hairlength in April: 90cm – How to cut your own hair

Leider haben wir kein Vorher-Sonnenbild gemacht, aber das hier links ist vom selben Morgen.
Unfortunately we made no sunny before picture. But this here on the left is from the same morning.

Endlich „darf“ ich es verraten! Ich habe geschnitten!
Nach 15 Monaten schnittfrei war es nötig. Trotz Splissschnitt hatten die Spitzen es nun einfach nötig. Sie waren „knusprig“: verknickt und trocken, selbst mit Leave-in.
Doch das Beste ist: Haartraum-Nessa und ich haben gefilmt, wie ich meine Haare schneide. Damit habt ihr ein Video-Tutorial von uns für das Selberschneiden eines U-Cuts. Die Originalanleitung von Feye direkt aus der Steinzeit des Internets findet ihr hier. An der Schnitttechnik hat sich nichts geändert.
Surprise! I cut my hair. After 15 months of growing without any cuts this was necessary even though I could prolong the intervall with my split end cuts. The ends were crisp, dry and damaged even with leave-in and so I said good-bye to them. 
But what is best: I cut whilst Haartraum-Nessa was here so that we now have a video tutorial for you how to cut your own hair in an U-shape. The original instructions right out of the stoneage of the internet are from Feye. The trimming technique remained all the same.

Oh mein Gott, aber deine Kringelspitzen! Die Fairytaleends!
Die sind noch da. 🙂 Ich habe nur so viel geschnitten, wie nötig war.
Aber 6cm sind viel!
Ja, es ist ein Halbjahreswachstum. Aber ich habe nicht das Maßband angelegt und geschnitten, sondern ich habe die Spitzen in die Hand genommen und das getrimmt, was fies aussah. 6cm waren schlicht das Ergebnis. Ich habe immer gesagt, ich schneide dann, wenn mehr Kante mehr für mich tut als mehr Länge. Der Punkt war erreicht.
Oh my god! But your curly ends! the fairytaleends! They are still there. I just cut what was necessary. But 6cm is a lot! Yes, it is the growth of half a year. But I did not make the decision with the measuring tape. I took my hair in my hands and trimmed off what looked totally worn. 6cm wear just the result. I always said, that I will cut, when more hemline does more for me than more length. The point was reached. 

Drinnen haben wir an die Vorher-nacher-Bilder gedacht. Aber das Licht war echt schlechter als gedacht. Aber Holla, das ist mal ein Unterschied, oder?
Inside we thought about the before-after-pics but the lighting was much worse than it seemed to be. Be heyho, this cut made a difference, didn’t it?

 

Und spätestens jetzt: Viel Spaß beim Video! Es ist mein erstes mit Hauptrolle und wir haben so durchgefilmt. Ich hatte kein Script. War also doch sehr anders als das, was wir letztes Jahr zum Thema Pflege für feines Haar gedreht haben, bei dem ich durch den Zeitraffer auch einmal aussehe als wäre ich der hektischste Scalpwasher der Welt. 😀
And now, really: have fun watching! And tell me waht you think about the video! It is my first with the starring role and we just filmed as I went through the trimming, no script. This was very different to last year when we made this video about haircare for thin hair. Remember that scene when I look like the most hectical scalp washer ever because of the time lapse? 😀

Was sagt ihr? Ich bin so gespannt!
So what do you say? I am so excited!

Und das darf jetzt erst mal wieder eine Weile wachsen.
And this may grow again for a while.

You might also like:
How to trimm your own hair (pictorial and instructions – old, be patient with me)
Cutting kneelong hair (Haartraum-Nessa’s hair of course)
Why a U-Cut is  flattering for most longhaired ladies

Merken

8. April 2016

Destroy split ends / Der Splissschnitt / S&D

Über ein Jahr schnittfrei ist bei aller Liebe und Pflege auch an meinem Haar natürlich nicht spurlos vorrüber gegangen. Es ist ja sowieso nicht das stabilste und ich habe viel geflochten und offen getragen, somit war es nicht verwunderlich, dass ich Spliss bekommen habe.
Schnittfrei zu sein, impliziert zwar eigentlich nur, dass man nichts von der Länge wegnimmt, aber ich habe wirklich so gar nicht geschnitten, es gab also auch ein Jahr lang keine Splissschnitte. Letzteres habe ich nun gründlich nachgeholt.
Over a year without cuts left some traces in my hair even though I cared for it with all my love. You know my hair is rather fragile and I wore it down and braided very often so it is no big surprise, that this caused some damage: split ends. To grow your hair cutless actually means that you don’t trim the length but in fact I was totally cutless, as I also did not do my regular splitend cuts. I caught up on these now.

Wie entsteht Spliss?
Spliss entsteht nicht nur in den längsten Haaren, sondern ist allgemein dort zu finden, wo das Haar Reibung ausgesetzt ist. Das ist besonders in den Haarspitzen der Fall, somit nicht nur an der Schnittkante, sondern auch überall dort, wo ein einzelnes Haar gerade endet. Durch das Aufstoßen der Haarspitzen spleißt das Haar auf, vor allem, wenn es sowieso schon trocken und/oder geschwächt ist (geschwächt durch Alter, Färbungen, häufige Wäschen… etc.). Spliss kann also bei entsprechenden Belastungen auch mitten im Haar auftreten, aber das ist etwas seltener.
What causes split ends?
Split ends are not only located at your hemline but all over your hair in the tips of the single hairstrands, especially in areas which suffer from friction: lengths which touch an obstacle like your shoulders or your booty, areas which are tied often with elastics. Hair which is already weakend due to other stress caused by dye, heat or handling splits more easyly. Also in the middle of a single hair can be found splits when the hair suffered from damage before. 

Warum ist Spliss eigentlich schlecht?
Ja wieso denn? Geteiltes Haar gleich doppelt so viel Haar?! Na, eher nicht. Gesplisstes Haar ist glanzlos und trocken. Spliss ist aus der Nähe sehr unschön sichtbar als helle, ausgefranste Enden. Je dunkler die eigene Haarfarbe ist, desto auffälliger ist dies in der Regel.
Zudem verkletten die Haar stärker, wenn sie gesplisst sind, da die Schuppenschicht nicht mehr glatt und geschlossen ist. Reißt der gesplisste Teil immer weiter ein, wird immer mehr vom betroffenen Haar geschädigt. Das kann passieren, muss aber nicht. Besonders sehr kleiner Spliss bleibt meist sehr lange in diesem Millimetersplissstadium. Durch das Verkletten allerdings reißt es beim Entwirren, auch andere Haare werden überdehnt und das führt wiederum zu Folgeschäden an noch mehr Haar.
But why don’t we want split ends? Split hair means double amount of hair, right?! No. Split hair is dry and does not shine. The splits are visible as light spots in the mane, the darker you hair is, the more you see them. Besides that split ends lead to tangled hair which overstretches when combed easily and this leads o further damage. Split ends can (don’t have to) open up wider over the time and level up from mini millimeter splits up to feathery centimeter splits.

Wie funktioniert ein Splissschnitt?
Nun wisst ihr auch, weshalb ein Spitzenschnitt kein Splissschnitt ist. Um den Spliss aus der Mähne zu schneiden, habt ihr zwei Möglichkeiten:
1. Ihr nehmt eine Haasträhne und dreht sie ein und schneidet alles ab, was an Spitzchen übersteht. Dabei erwischt ihr sehr viel Spliss, aber längst nicht allen, außerdem werden auch gesunde Haarenden gekappt. An der Länge geht nichts verloren, wohl aber etwas an der Dichte. Je nach Haarlänge und vor allem -dichte dauert so ein Splissschnitt ungefähr eine Stunde.
How to destroy split ends: You already know now that a split end cut is not the same as trimming the ends. To get rid of your split ends you have two possibilities:
1. Take a strand of hair, twist it and cut off all ends poking out. Like this you cut of many split ends but by far not all and you also cut healthy hairends. You don’t lose overall length, but a small amount of volume. Depending on hair’s length and thickness this way of destroying split ends takes about an hour.
2. Search & Destroy, S&D. Meine Methode der Wahl. Hier untersucht ihr Strähne für Strähne in gutem Licht vor einem kontrastierenden Hintergrund und schneidet nur die gesplissten Haarenden einzeln heraus. Das dauert. Aber ihr erwischt nur gesplisstes Haar und verliert somit bedeutend weniger Dichte. Außerdem findet ihr so auch mehr vom Spliss. Um meine Haare komplett zu entsplissen, habe ich insgesamt fünf Runden à jeweils 30-60 Minuten gebraucht. Dabei gehe ich systematisch vor: Alle Haare auf eine Seite nehmen und dann Strähnchen für Strähnchen herüber holen, untersuchen, schnibbeln und weglegen. Bei der nächsten Sitzung fange ich von der anderen Seite an.
2. Search & Destroy, S&D. This is my method of choice. Here you examine strand per strand in good lighting in front of a contrasting background and cut off only the single split ends. Thsi takes time. But like this you get rid of almost every split end and you lose only very few amount of thickness as you don’t cut healthy ends. To desplit my whole head of hair I needed five session à 30-60 minutes each. I proceed systematically starting at one side of my head, taking a strand, examine it, cut and put aside. Next strand. And so on. For the following session I start from the other side of my head.

Links: alles abschneiden was übersteht, egal ob gesplisst oder nicht.
Rechts: 2x Spliss, 2x Splissvorstufe (Haarenden, die schon wie eine kleine weiße Kugel aussehen). Nur diese vier Haare werden kurz über dem beschädigten Teil gekappt.
Left: cut off everything beyond the line, no matter if it is split or not.
Right: 2x split ends, 2x „will be split ends soon“ (hairtips which look like a small white dot). Only these four hairs are cut close above the damaged part.

Stunden investieren, um Jahre zu erhalten
Warum ich mir das antue? Weil ich mit dem regulären Splissschnitt bei meinem geringen Volumen zu viel Dichte einbüßen würde. Würde ich spitzenschneiden, wie es die meisten Frisöre fälschlicherweise bei Spliss empfehlen, dann hätte ich gut 15-20cm (das war bei mir der am stärksten versplisste Bereich) opfern müssen. Indiskutabel. Ich opfere nicht 1,5 Jahre Längenzucht, wenn ich stattdessen auch drei Stunden Search & Destroy haben kann. Einfache Rechnung in meinen Augen.
Invest some hours to save years. Why do I prefer such an annoyingly long procedure? Because with the regular split end cut I lose too much volume as my hair already is so thin. If I went for a trim of my hairends like most hairdresses suggest I had to sacrifice 15-20cm to get rid of the area with the most split ends. No way. This means 1,5 years of growing my hair! In my eyes the calculation is simple: I invest 3 hours of search and destroy to save this growth of 18 month.

Ergebnis
Das ist mehr, als wenn ich einen 2cm Spitzenschnitt gemacht hätte, aber bedeutend weniger, als würde ich besagte 15-20cm kappen. Und dann hätte ich ja immer noch Spliss. Weiter oben.
Result. This is more as if I cut 2cm of length at my hemline, but significantly less than a cut of 15-20cm. And chopping this off would still leave me with splits. Just higher in my mane. 

Ich habe insgesamt 5x Spliss geschnitten, jeweils 30-60min. Jedes Mal kam etwa diese Menge runter. Bei der ersten Session etwas mehr, bei den letzten etwas weniger.
I cut 5 times split ends for always 30-60min. Everytime I ended up with such a result. More hairends at the first session, less at the last.

Splissprävention
Das Wichtigste ist die Vermeidung von Reibung, denn dadurch entsteht der Spliss erst. Alle anderen Vorschädigungen führen nur dazu, dass das letztliche Splissen schneller passiert. Schlimme Splisser sind somit auf Kleidung scheuernde Zöpfe (je gröber der Stoff, je schwerer und steifer der Zopf, desto schlimmer), außerdem Übergangslängen, die auf Schultern oder Gesäß aufstoßen, und die üblichen Killer rund um Hitzestyling, Färbung, Blondierung, Toupieren, gratige Kämme und so weiter. Eigene Erwähnung sollte noch das Haargummi an immer derselbem Stelle finden, egal, ob es das am Kopf für den Pferdeschwanz ist oder das am Zopfende, zum Sichern der Flechterei. Das verursacht Bruch und gebrochenes Haar splisst schneller auf, als glatt abgeschnittenes. Nie geschnittenes Haar hat angeblich die höchste Splissresistenz, durch das spitz zulaufende Haarende. Leider kann ich euch dazu keine Erfahrungen mitgeben, die Theorie allerdings erscheint mir plausibel.
Da das dann aber in sehr langen zipfeligen Längen gipfeln würde, ist das für die allermeisten keine Option.
Split end prevention. The best you can do is to avoid friction, because this is the main cause for split ends. All other predamages just lead to split ends due to friction faster. So bad splitters are braids on clothes (the tighter the braid and the coarser the cloth the worse it is, as the single hair can’t slip away) followed by hairlengths which end on stopping areas like shoulders or your bum and of course the common hairkillers like heatstyling, dyeing, belaching, teasing, grated combs and so on. What deserves to be mentioned alone are hairties always at the same position, no matter if it is the base of a braid or ponytail or to secure the end of your braids. This leads to brakage and brakage leaves the hair blunt at the end, not neatly cut as it is after a cut with the scissors. It is said that hair which has never been cut has the highest resistance against split ends, because of its naturally closed shape. I have no own experiences here but the theory sounds plausible to me. As this leads to finally VERY long hair this is unfortunately no option for most of us.

Zusammengefasst
Behandelt eure Haare vorsichtig, vermeidet Reibung und andere Belastungen, pflegt so, dass sie nicht trocken werden und schneidet Spliss mit der S&D-Methode heraus, um möglichst wenig Länge und Dichte einzubüßen. Und entspannt euch. Spliss passiert. So ist das einfach bei fast allen langen Haaren. Kein Grund panisch zu behaupten (und in die Tat umzusetzen!), dass man nur einen Longbob tragen könne, weil sonst alles kaputt brechen würde. Wenn dem so ist, ist nicht Spliss euer Problem, sondern generell falsch behandeltes Haar, was dann zu spliss geführt hat.
Summary: Treat your hair lovingly and caring. Avoid friction and other stress, care in a way that prevents dryness and cut off split ends with the search and destroy method to safe your length and thickness. And just realx a bit about that topic. Split ends happen. It is normal for most long manes. It is no reason to proclame (and go for!) that a longbob is the longest length you can wear, because everything longer breaks and splits away. If this is the case, than you have other problems to fix with your hair, as the split ends than are only symptoms of wrong treatment.

Bisl trocken, gell? Ich mag das Bild dennoch. Hat nicht wirklich was mit Spliss zu tun. Aber ich fand, es brauchte hier noch was für’s Auge, und da ich gerade nicht wirklich *hust* fotogen bin, habe ich dieses Bild von neulich genommen. Ihr verzeiht es mir, ich weiß das, weil ihr nett seid.
Little bit dry, no? Well, I still like the picture. It does not have something to do with split ends really. But I thought, that this article needed another pic and as I am not realy modellike looking *cough* right now, I took this older image from some weeks ago. You will bare with me, I know, because you are nice.

You might also like: 
haarschonende Schlaffrisur / hairprotective bedtime hairstyle
Video from haartraumfrisuren about split ends

Merken

6. April 2016

Stuffed Spinach Cheese Tarts / Gefüllte Spinat-Käse-Küchlein

Lasst euch das mal auf der Zunge zergehen: mit Käse gefüllte Spinattörtchen. Ich meine, darin ist flüssiger Käse. Der quillt raus, wenn man reinbeißt. Oh ja, genau so!
Ich brauchte doch einen köstlich klingenden Namen für diese Törtchen, die ich tatsächlich selbst nur Soylent Green nenne, auch wenn das vielleicht etwas geschmacklos ist.
Just feel the words: cheese stuffed spinach tarts. I nean, inside is melted cheese which oozes outside, when you bite in a tart. Oh dear! And well I just needed a name for these tarts which sounds delicious, because actually I call them Soylent Green, even though this might be… a bit… distasteful.

Ingredients (family serving)
200g geriebene Mandeln / shredded almonds
100g Haferflocken / oats
6 Eier / eggs
1 Sack frischer Blattspinat / 1 bag fresh spinach
Schluck Olivenöl / gulp oliveoil
Salz, Pfeffer, Knoblauch / salt pepper, garlic
Kräuter / herbs
Mandelmilch / almondmilk
Kokosöl für die Pfanne / coconutoil for the pan
Ziegenkäse für die Füllung / goatcheese for the filling

How to
Alles bis auf den Spinat kommt in den Mixer. Gebt soviel Mandelmilch dazu, dass ein zähflüssiger Teig entsteht. Wascht den Spinat, wringt ihn etwas aus, um nicht zu viel Wasser in den Teig einzubringen und gebt ihn mit in den Mixer. Und ja, der ganze Sackinhalt Spinat kommt da rein. Ich meine diese Beutel, die ihr im Supermarkt bekommt, die so groß sind wie ein anständiges Kissen. Bei mir ist der Vitamix dann bis obenhin voll und ich muss zwischendurch schon pürieren lassen, damit ich nach und nach allen Spinat in den Behälter stopfen kann. Auch jetzt sollte am Ende ein zähflüssiger Teig entstehen. Zu flüssig? Noch ein paar Haferflocken dazu (nicht zu viel, Haferflocken dicken nach). Zu fest? Dann nehmt noch mehr Mandelmilch.
Put everything except for the spinach in your blender. Add almondmilk to get a sticky liquid dough. Wash the spinach a dry it with a towel a bit for not adding to much water to the dough. And yes, you take all in the spinach bag. And I talk of these plastic bags you get at the supermarket which look like pillows. In my case the Vitamix is filled to the top and I have to blend in several intervalls to stuff all the spinach in the container. Again you should end up with a sticky liquid dough. Too liquid? Add oats (but not too much, oats thicken the dough with a bit of delay). Too solid? Add almondmilk.

Lasst das Kokosfett in der Pfanne bei modearter Hitze schmelzen und stellt die Pfannkuchenringe mit in die Pfanne. Nicht auf voller Kraft hochheizen, langsam, damit auch die Ringe miterhitzen. Das mache ich, während ich den Spinat püriere. Wenn ich damit fertig bin, kann ich den Teig dann direkt in die Ringe füllen. Nehmt nur wenig Teig pro Ring, maximal fingerhoch, eher weniger. Sind alle Ringe befüllt, legt Käsescheiben in die Mitte der Ringe. Dann noch mal Teig oben drauf und auf mittlerer Hitze mit Deckel auf der Pfanne backen (ich backe auf Stufe 4 von 9). Das dauert gut 10-15 Minunten. Ich bereite in der Zwischenzeit meist noch was anderes zu Essen vor, Haferbällchen zum Beispiel.
Die Pfannkuchen sind soweit gewendet zu werden, wenn ihr seht, dass der Teig komplett gestockt hat. Die Küchlein sind dann schön hochgegangen und sehen ein bisschen aus wie grasgrüne Muffins.
Nehmt ein Messer und löst den Teig von den Ringen. Das geht bedeutend besser, wenn die Ringe vorher schon heiß waren, deswegen gebe ich den Hitzevorlauf am Anfang. Ringe mit einer Grillzange abziehen und die Küchlein wenden. Oder auch nicht. Wenn sie durch sind und euch gefallen, könnt ihr sie auch so lassen.
Put some coconutoil in a pan together with the pancakerings. Chose moderate heat to heat the rings also. I do this while I blend the spinach. When I am done with that I can pour the dough in the rings. Pour only a small amout in each ring, not more than a finger high, better less. When you have filled all rings put thick slices of cheese in the middle of each ring. Then cover them up with a second layer of dough and bake with the lid on your pan with moderate heat (I bake on 4 from 9) for approximately 10-15min. This time you just have to wait. Or do it like me and prepare something else to eat, like oat cookiedough balls for example.
The pancakes are ready to be turned around  when you see that the dough is fully solid. The tarts puffed up a lot and look a bit like green muffins. Take a knife and loosen the tarts from the rings which works much better, when the rings were really hot before you poured in the dough (therefore the preheat in the beginning). Put away the rings using barbeque tongs. Turn over the tarts. Or don’t. If you like them as they are, they are fine.

Die fertigen Küchlein wandern auf ein Kuchengitter zum Abdampfen und können dann noch heiß mit flüssigem Käsekern gegessen werden, aber auskühlen und später verspeist werden.
Put the finished tarts on a coolingrack to steam. Then eat when still hot with liquid cheese or save for later, cooled.

Wenn ihr keine Pfannkuchenringe habt, müsst ihr euch nicht extra welche hierfür kaufen. Alternativ könnt ihr diese Küchlein auch in Muffinformen im Backofen machen. Ich würde mal so 140-160 Grad bei 30-40min ansetzen. Aber auf jeden Fall in Papierförmchen im Muffinblech. So starke Eierteige lösen sich sehr schlecht und meine letzte Muffinform ist daran kaputt gegangen (Beschichtung hat sich abgelöst, igitt, nicht essen!).
If you have no pancakerings you don’t have to buy some extra for this recipe. Alternatively you can bake these tarts in muffin forms in the oven. I estimate 140-160°C für 30-40min. But make shure to use paper forms in the muffintray. Such doughs with many eggs are nasty too loosen and my last muffintray went to the garbage from such tarts: the teflon went off, ugh, nothing I want to eat.

Eine leckere Variante ist übrigens auch Petersilie statt Spinat (dafür weniger) gefüllt mich Räucherlachs.
By the way: a delicious variation is made with parsley instead of spinach (but a smaller amount than the spinach here), filled with smoked salmon.

You might also like:
Blumenkohlpizza / Cauliflower Pizza
Ingwer-Möhren-Suppe / Carrot Ginger Soup
Polenta Parsley Squares / Polenat-Petersilien-Schnitten

Merken