1. Oktober 2015

Verborgene Schätze

Wie ich euch neulich erzählt habe, miste ich aus! Und zwar sehr, sehr großzügig. Ich habe sowas schon öfter gemacht, aber diesmal bin ich mit bedeutend größerer Wucht dabei. Bis Ende Oktober habe ich mir Zeit gegeben, um mich durchzuarbeiten, aber schaut mal, was mir auf meinem Weg begegnet ist:
As I told you recently I am cleaning my clutter! And I do this rigorously. I did that several times before already but this time we work with much higher impact. I gave myself time until the end of Ocotber to finish the decluttering process but hey, just have a look what I was stumbeling upon:

Diese Kette, die ich an meinem Abiball getragen habe. Ich wusste schon gar nicht mehr, wo sie war. Und wie ihr seht, habe ich jetzt andere Verwendung dafür. Ich bin ganz verliebt…
This necklace was my Abiball jewellery (Abiball is the prom night at the end of the German Gymnasium „Abitur Ball“). As you see I use it now differently. I am in love!

Kunstzopfhaarband und drei eigene geflochtene Zöpfe im Nacken, herumgewickelt und festgepinnt.
Braided headband of fakehair and three low own hair braids wrapped around it and pinned in place.

Und noch anderer verschollener Kleinkram ist wieder aufgetaucht („auftauchen“… beachtet das Wort. Da gibt es also eine Masse, die sich verhält wie Wasser, dass sie Dinge zuschütten kann und man sie wortwortlich wieder an die Oberfläche holen muss. Bah. Krempel!). Ein Objektivdeckel, Blumendraht und noch mal Schmuck und zwar echter (Dinge, die ich echt lange gesucht habe zwischendurch!)…
And also other long lost objects finally found their way back to the surface (look at the words: „come back to surface – this means that there are in fact so many things, that they act like water and can cover other things up completely so that it is an effort to bring them back up – uuh, I don’t like clutter, really…): a lense cap, florist’s wire and other jewellery – things I was really searching for for long!

Unscharf, aber ich mag das Bild so.
Out of focus but I still like this pic a lot.

Ich bin gespannt, was uns noch so vor die Füße fällt.
I am courious what I will find until the end of October.

6 Kommentare

  1. Ich liebe Ausmisten 😀 Und da hast du wirklich einen schönen Schatz gefunden! So zart und filigran, passt wunderbar zur Frisur 🙂

  2. Ich hab die letzte Woche auch mal so richtig ausgemistet – sowas tut einfach gut! ;D
    Die Frisur ist einfach der Wahnsinn! Wunderschön! Darf ich fragen, wie du die gemacht hast? 😉

  3. Das ist einfach toll, oder? Ich bin im Moment aber auch einfach so motivert, dass wirklich von Grund auf nun durchzuziehen, ich brauche eine richtig große veränderung.
    Zur Frisur: steht in der Bildunterschrift. 😉
    Fakehaarband aufsetzten, drei Zöpfe im Nacken felchten und die dann im Nacken um das Haarband heruma ufwickeln und festpionnen. Besser mit den Fingern als mit einem Topsy-Tail. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.