3. September 2015

Criss-Cross-Mermaid-Half-up

Ich habe eine Frisur erfunden. Oder so. Also sagen wir: ich war ein bisschen kreativ. Meist baue ich Frisuren ja einfach nur nach, die ich irgendwo bei Pinterst, YouTube oder Instagram gefunden habe, aber die hier habe ich mir beim Flechten überlegt und bin ganz angetan.
I invented a hairstyle! Or… at least I have been a bit creative. Most of the times I recreate hairstyles, which I have seen on pics somewhere on Pinterest, YouTube or Instagram but this here was my own invention just while braiding it.

How to
Flechtet vier normale englische Zöpfchen. Zwei an der Front beginennd aus dem oberen, scheitelnahen Segment, zwei aus der Schläfenpartie jeweils. Kreuzt die Zöpfe am Hinterkopf so, dass immer ein Scheitelzopf mit einem Schläfenzopf verbunden wird. Löst die ersten Zopfgummis und flechtet aus den gebündelten Strähnen einen Mermaidbraid. Also einfach einen Minifranzosen mit lockeren Seitensträhnen.
Braid four small regular English braids. Two at the front starting next to the middle part and two at the front starting at the temples. Cross the braids at the back of the head so that you tie always one templebraid with the opposite close-to-part-braid. Release the lower parts of the braids and start braiding a mermaid braid from the now freed strands of the braids, just like braiding a tiny french braid with loose sidestrands.

Also wirklich sehr einfach, dafür aber effektvoll. Alles, was ihr beherrschen müsst, ist die normale englische und die französische Flechttechnik. Es wird also immer nur mit drei Strängen gleichzeitig geflochten.
So really easy. All you have to master is the english and the french braiding technique, so only braiding with three strands at a time.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.