27. Juni 2015

Infinity-Braid

Und ich dachte erst, das würde nur bei dickerem Haar gut aussehen. Gar nicht! Vor allem so als Pferdeschwanzbasis gefällt mir diese wirklich super einfache Flechttechnik ausgesprochen gut: Sie ist stabil und breit gleichzeitig.
And I thought this braid was only for thicker hair! Oh no, it is not! Especially as a ponytail base I like this style which is both: secure and flat (and therefore big). 

Material
ein dünnes Haargummi (Silikon)
Haarlänge egal, alles länger als Schulterlänge.
You only need a small hairtie (silicone) and you can do this braid with all hairlength from shoulderlength downwards. 

Das Ornament ist nicht nur Deko, sondern zeigt euch das Wickelschema.
The ornament is not only just pretty it also shows you the winding pattern.

How to
Greift die Haare zum Pferdeschwanz im Nacken und teilt ihn in zwei gleich große Stränge. Nehmt vom linken Strang eine dünne Strähne (so, wie wenn ihr eine Fischgräte flechten wolltet) und legt sie über den linken Strang und unter den rechten. Dann nehmt ihr vom rechten Strang eine dünne Strähne auf (wirklich dünn, nicht so dick, wie wenn ihr eine Fischgräte flechten wollen würdet!) und fügt sie der dünnen Wickelsträhne hinzu. Jetzt geht es achtförmig weiter, also um den rechten Strang herum, hinter den linken Strang und dann auch dort wieder ein dünnes Strähnchen abteilen und der Wickelsträhne hinzufügen und so weiter. Am Ende des Zopfes bzw. an der Stelle, wo ihr das Flechtuster enden lassen wollt nehmt ihr einfach das Haargummi und sichert den Zopf. Dann zieht ihr die Wickelsträhne vorsichtig etwas nach unten, um das SIlikongummi zu verdecken und seid auch schon fertig.
Deswegen Infitiy-Braid: ihr legt immer wieder Achten mit der dünnen Strähne, UND diese Strähne wird quasi unendlich lang, weil sie immer wieder mit neuem langem Haar aufgefüttert wird.
Grab you hair in a low ponytail and split it into two equal strands. Take a small section of hair from the left strand and wind it over the left and under the right big strand. Than add a tiny section of hair from the right strand to the little winding strand and continue winding in an eight-shape: over the right strand, under the left. Than add a tiny section of hair from the left strand to the winding strand and continue till you reach the end of the braid or the place where you want the infinitiy pattern to end. Take the hairtie and fix the braid, than pull a bit at the winding strand to cover the hairtie and you are done.
So now you know why it is called an infinity braid: it is because of the pattern of a lieing eight and because the winding strand is somehow a neverending strand because you keep adding new hair all the time.

Mir gefällt der Zopf sehr gut. Ich finde, das ist auch mal einer, der nicht so verspielt oder romantisch aussieht, wie die meisten Flechtereien, sondern der durchaus auch sehr geradlinig und streng gestylt werden kann. Ein Bürozopf sozusagen.
I like this braid very much. It is different to the most rather playful or romantic braids, as it looks sophisticated and sleek. Perfect longhairstyle for the office in my eyes. 

Ich finde diesen Zopf auch bei meinem Haar wirklich schön. Sieht gleich doppelt so dick aus, finde ich.
Ich really like this braid even with my hair. It  looks twice as thick I think.

Wie Ihr seht hätte ich dann noch eine Frisur, über die ich schreiben könnte. 🙂 Demnächst.
As you see I have another hairstyle here to write about. Soon. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.