28. September 2014

last summer pics

Der Herbst ist da und ich habe vor lauter „Ohgottogottwirziehenum!“  viele Sommerbilder gar nicht mehr gepostet. Zu schade!
Drum gibt es heute mal wieder einen Artikel mit für wenig Denkarbeit, dafür ordentlich was für die Augen. 🙂
Viel Spaß. 🙂
Autumn ist here and I almost forgot to show many summer pics due to „Ohmygoshwearemoving!“. 😉 
So here we are with a post lacking intelligent content, but packed with sunny photos. Enjoy! 🙂

Cinnamon mit Ficcare Lotus 2Tone Creme, S. Alles mein Haar.

mit beiden 50cm-Tressen

Lacebraid into ponytail, alles mein Haar.

big messy bun – alles mein Haar1 Tatsächlich. 😀

Rosebun mit Akzentkordel. Eine Tresse plus Akzentfarbclip.

Zwei 80 bzw. 90cm Tressen, noch vor meinem großen Schnitt, Eigenhaar also da bis Hosenbund.
Hach ja. 🙂 Eines Tages doch Rapumzel? Wer weiß. 🙂

24. September 2014

schmücken und schmeißen #3

Garten, Garten, Küche, Garten, Garten, Südbalkon!
So oder so ähnlich sieht es in meinem Kopf aus, weswegen die Themen, die sich damit befassen, was auf besagtem Kopf so wächst und wie man das friseren kann, grad etwas zurück stecken müssen. Vielleicht bekommt mir das ganz gut, wer weiß? Meinen Flauschig-Post seht ihr ja gleich beim Runterscrollen, es wächst also fröhlich vor sich hin und *klopf-auf-Holz* sogar das Ausfallen ist weniger geworden, so seit etwa einer Woche, also noch nix Wildes, aber freuen darf man sich ja auch über kleine Fortschritte.
Und wie ihr seht, miste ich weiter aus und so langsam geht es ans Eingemachte: an meine Ficcaresammlung.
Die matten aus der Classical Kollektion hatte ich euch letztens ja schon gezeigt (sind auch alle weg), die musste zuerst gehen. Ich hab aber tatsächlich noch ein paar mehr Schätzchen, deren Zeit bei mir nun langsam abgelaufen zu sein scheint.
Vielleicht ist ja was für euch dabei?
Diesmal habe ich beschlossen, die Spangen zunächst in die facebook-Tauschbörse zu setzen. Wenn es da nichts werden sollte, gehen sie zu ebay, ich lasse es euch dann wissen.
Ihr dürft aber gern auch hier kommentieren oder mir eine Mail schreiben (siehe Kontakt). 
Garden, garden, kitchen, garden, garden, balcony!
That is a glance in my head. So you see I am not that fixed on hairrelated topics as I usually am as I am looking forward to our new home. 🙂 It seems as if my hair likes it not to be in focus as it is regrowing and even my shedding decreased.
And well you see, that I continued cleaning my „clutter“. And now we come to the center of interest: my ficcare collection. This time I will at first try to use the swap board on facebook, if that won’t work, I will proceed to ebay again.

Diamond 2Tone Pink, M

Bei dieser Spange habe ich den Preis zugegebenermaßen hoch angesetzt. Sie ist vergriffen, sie ist bis auf die Zähnchenkrankheit tadellos (und das mit den Zähnchen haben glaube ich bald 50% der älteren Ficcares, also geschätzt, und selbst neue direkt aus dem Shop haben oft schon das Problem), es ist eine Größe M und somit für fast jede Haarlänge und -dicke tragbar (außer bei sehr dickem und dabei sehr langem, Haar – ich sag nur: M passt mir mit einem klassisch langen Parandiflechtzopf), sie ist wunderschön!!! und: wenn sie doch keiner will, bin ich auch nicht böse drum. 🙂 Kommt also eben drauf an, ob sie jemand anderem ähnlich viel wert wäre, wie mir. Sie ist trotzdem auf der Abschussliste, weil ich reduzieren möchte und da gehört sie zu den Kandidaten, die ich einfach extrem selten trage.
This clip is rather expensive, I know. It is, because I really like it and the diamond collection is retired.  We will see, if there is anyone, who estimates this clip as much as I do. If not, I won’t have to cry and the ficcare won’t become homeless, I will give it shelter as long as needed. 🙂

VERGEBEN: Curvy Red, M

Tut mir Leid, schon vergeben. 🙂 Die rote Curvy musste gehen, weil ich sie nie getragen habe, außer zu Weihnachtsoutfits. Rot und Gold und so. Ich habe zwar zwei rote Pullover, zu denen sie passen würde, aber irgendwie passt Gold oder Creme oder Grün dann immer besser. Ich hab sie also nie genommen. Drum hat sie nun ein neues Zuhause.
This one is already sold. It had to go, because it is somehow a seasonal ficcare for me: only for christmas with this gold and red… But I never wore it. I always took my golden, creme or green clips, whenever this one would have been matching too. So I am happy, that the clip has a new home now.

Classical Golden Matte, M, selbstbestrasst

Erinnert ihr euch? Diese hier hatte ich selbst bestrasst. Sie kommt aber doch nicht so recht zum Zug und dafür fand ich sie dann zu Schade. Die Steinchen können wieder abgelöst werden, obwohl sie so schön fest sitzen. Basis ist eine matt goldene Classical Spange in M.
My DIY-Diamond-ficcare is simply to beautyful to be ignored. So maybe there is someone out there, who want’s to wear it more often, than I do? 🙂 The base is a Classical Golden Matte.

Classical Lite Blonde, M

Das ist meine Tarnficcare, quasi Camouflage für die Haare. Ich hab sie tatsächlich öfter getragen, eben weil sie so sehr unauffällig ist. Kennt man ja, manchmal mag man es doch lieber, wenn es Schmuck ist, der nicht auffällt. Ficcare ist ja sowieso recht „harmlos“, da es eine Schnabelspange ist und somit nur die eingefleischten Nerds diese Spange als typisches Langhaaraccessoir erkennen (im Gegensatz zu Forken, die ja schon sehr selten bei Menschen außerhalb der Communities anzutreffen sind). Die Lite Blonde hier ist also besonders ruhig im Haar, gerade bei einem Blond-Braun-Mittelton wie meinem. Tadelloser Zustand, Zähnchen intakt.
This clip is camouflage for the hair, if your haircolour is similar to mine: somehow between blone and brunette. Sometime I really like this subtle look: only real hairnerds see, that you are a longhair at heart. Ficcares look pretty normal (but they work better than normal!), especially this model. It is in best condition.

Lotus Creme, S

Oh die Lotus Creme! Wie ich finde eines der schönsten Modelle. Sehr weicher, seidger Kaffeeton der super mit dem goldenen Lotus harmoniert. Also Tarnficcare, aber mit Glamour. Quasi. Bei ihr bin ich nicht heiß drauf, sie loszuwerden, aber wenn der Preis stimmt, dann vielleicht doch. Es ist immer ein bisschen eine Frage der Relation.
EDIT: Zack, vergeben. 
The Lotus Creme is actually one of the most beautyful esigns in my eyes. Subtle bvut still glamorous. I am happy, that I found somebody who appreciated the look as much as I do. Nothing to get rid of, but sometjing to pass on to someone who likes it too .:)

Border Black, S

Diese schwarze Border-Ficcare, habe ich noch sehr neu. Gefällt mir gut, ich mag ja die goldenen Farben sehr, sie steht mir hervorragend. Aber: ich habe auch die Black Pearlized. Und immer, wenn es um Schwarz geht, nehme ich dann doch die. Obwohl mir die goldne Border hier besser steht. Trotzdem habe ich diese aussortiert. Sie ist tadellos, außerdem ein sehr seltenes Exemplar (ich habe die früher noch nie gesehen und ich bin, was Ficcare angeht, schon ziemlich gut im Bilde, was es da so gibt).
EDIT: auch vergeben.
This one has already found a new home also. It is very rare and in flawless condition. I like it very much, as I love the golden ficcare designs. But nevertheless I always chose the Black Pearlized clip when it comes to black.So It had to go. Even though I just owend it for a few month.

SIlky Lite (?) Lavender, S

Und die letzte für heute. Eine Silky Lite Lavender. Oder doch nur Lavender, ohne Lite? Ich habe hier leider nicht beide Farben, um vergleichen zu können, aber sie ist sehr hell und pastellig, kein Schwarzanteil in der Farbe, von daher denke ich, dass es die Lite ist. Tadellos und sehr hübsch, lila ist auch voll meine Farbe, aber… ich habe zwei andere lila Ficcares, die ich LIEBE. Und die werden immer vorgezogen. Sie ist zwar die einzige, die ich in S habe, von daher habe ich auch hier wieder zig Begründungen für mich, weswegen ich sie doch behalten wollte/könnte/sollte, aber sie anzubieten fühlt sich richtiger an, als auf ihr zu brüten.
And the last one for today: The Silky Lite Lavender. At least I think it is the Lite version. 😉 Very soft, pastel colour. Flawless and beautyful as I love all lilac or purple clips., But I have two otheres of that colours which I always prefer, when it comes to lilac. So this one is looking for a new home. Well it is the only clip of that colur I own in size S, but… well, you see, I don’t want to get rid of it. It is simply that I want to downsize my collection and that feels much better than stockpiling. 😉

So weit für heute.
Ich finde, ich kann schon mal stolz auf mich sein. Das war eine Art Aussortieren, die mal wirklich auch mentale Verhaftungen gelockert hat. Müll wegwerfen kann ja praktisch jeder. Aber sich von Gutem trennen, um das Beste zu würdigen, das ist schwieriger. Macht aber doch irgendwie ein bisschen stolz. Versteht man mich? Egal. Es passt für mich.
So far for today.
I am a bit proud of me. Cleaning out garbage is easy, but sorting things of value is much more difficult. I clean up the good things, to woreship the best things (in my eyes). I still have more clips than „neccessary“, but the smaller collection feels better. It feels more right. And that is worth it. For me.

20. September 2014

Haarausfallupdate: Es ist so flauschig!!!

„It’s so fluffy! I’m gonna die!“

Und wie immer sieht man auf Fotos höchstens ein Drittel von dem, was da in natura herumplüscht.
Photos always show less regrowth than there actually is. I guess you can see here about one third of what you would see, if  your eally stand in front of me..

Ich habe TONNENWEISE Neuwuchs. Mindestens so viel, wie nach dem Eisenmangel. Ich bestehe bei manchen Frisuren nur noch aus Plüsch. Das ist erst mal nicht gar so hübsch, da es wirklich keine geschlossene, seidige Oberfläche mehr gibt, sondern nur noch Kükenflaum, wohin man schaut, aber wurscht: Newuchs! 😀
Mein Haarausfall dauert nun schon über eineinhalb Jahre und ist auch nach wie vor nicht in einem Bereich angekommen, den man zumindest mal als „ein bisschen viel, aber normal“ ansehen könnte, aber seit nun etwa 3 Monaten wächst es signifikant nach. Im Frühjahr habe ich ja erste einzelne neue Antennen gesichtet, aber vermutlich auch nur, weil ich danach gesucht habe. Das ganze Jahr vorher fiel es einfach nur aus und wuchs sonst so vor sich hin, keine Anstalten das verlorene Haar sofort wieder zu ersetzen.
Jetzt dagegen büschelt es an allen Stellen hervor. Egal wo ich aufscheitel: kurze, neue Haare!
Besonders stark ist es in den Bereichen, die zeitweilig fast einen völligen Kahlschlag erlitten hatten (was so schlimm war, dass ich zunächst dachte, es wäre kreisrunder HA, war es aber nicht. Es war nur sehr, sehr licht und die verbliebenen einzelnen Haare sehr, sehr fein). Hinter den Ohren wachsen mir quasi Plüschflügel. Der Haaransatz rundum flust vor sich hin. Mein Scheitel hat einen Mini-Irkosenschnitt.
Fotografieren lässt sich das leider denkbar schlecht, aber vor dunklem Hintergrund bekommt ihr schon mal eine ungefähre Vorstellung davon: vor denm Ohren wachsen mir immer längere „Herrenwinker“, um den Stirnhaaransatz rollt sich eine kleine Tolle auf, hinter den Ohren besagter Kükenplüsch und im Nacken sind sogar schon ein paar längere Strähnen dabei.
Was ihr außerdem seht, ist meine natürliche Haarstruktur jetzt 3 Jahre nach dem großen Shed: deutlich wellig, durch die unterschiedlichen Längen aber leider vorrangig zerzaust. Wurscht: Neuwuchs! 😀
Vermutlich werde ich bald noch welliger bei dem Schwung an neuen Haaren, der sich gerade bereit macht. Wobei es nur die ersten 20cm der neuen Haare sind, die sich so deutlich wellen. Ich vermute, dass es wie bei Babyhaar ist: viele Kleinkinder haben Löckchen, bis man sie einmal schneidet, dann sind sie weg.
Die ganz neuen Härchen haben zumeist etwa 3-6cm Länge und es kommen noch mehr kürzere nach.

Eine meiner aktuellen Frisurenstandards: der Top-Knot oder wegen mir auch „Bloggerdutt“. So mit krebsspange hält der wunderbar, der Oberkopf ist schön locker und volumig und der klappt sogar an den übelsten Bad-Hair-Frizz-Days. Krebsspangen sind an sich nicht so meine Lieblinge, aber seit ich diesen Dutt öfter trage, habe ich sie doch ständig in Verwendung, Eine Flexi hält nicht, ein Ficcare drückt zu platt und ziept bei diesem Dutt, nur Pins allein sind nicht stabil genug.
One of my momentary favourits: the top knot with a claw clip. Normally I don’t like those plastic crabs, but for this hairstyle they work best. Ficcare make the bun to flat, flexi can’t fix it enough, the same for only pins.

Wie kommt’s?

Haarwasser abgesetzt
Ich habe vor etwa 4-5 Monaten das Haarwasser ausschleichen lassen und dann abgesetzt. Das ist somit doppelt positiv: nicht nur, dass ich trotz des Absetzens keinen vermehrten HA bekommen habe. Nein, es wächst sogar nach. Und die Chemiekeule samt Hormoncocktail bin ich auch los. Und das Beste: das bedeutet, dass es nicht zwingend androgenetischer HA sein muss, denn ganz offensichtlich war die Wirksamkeit des Haarwassers marginal bis nicht vorhanden. Zumindest in dieser Runde.

Kopfhautölen mit Bringaraj
Dieses Arjurvedische Haaröl habe ich mir im Frühjahr gegönnt und meine Kopfhaut bekommt 2-4x die Woche davon eine ordentliche Ladung ab als Pre-Wash-Kur, oft über Nacht. Um euch das Googlen zu erleichtern:  Bringaraj heißt auch Eclipta Alba oder False Daisy. Es ist Bestandteil von khadis vitalisierendem Haaröl und ebenfalls vieler anderer indischer Haaröle. Ihm wird eine vergleichbare Wirkung wie Minoxidil (Wirkstoff von Regaine) nachgesagt, das hat mich neugierig gemacht, deshalb habe ich es gekauft. Meine Bezugsquelle ist Seyfrieds.
Auch wenn fraglich ist, ob das nun den Neuwuchs tatsächlich gefördert hat: fest steht, dass ich seit dem kein Kopfhautjucken mehr habe und dafür war ich sonst immer sehr, sehr anfällig. Das Bringaraj stinkt übrigens deutlich weniger, als befürchtet. Nach dem ersten Öffnen war es ziemlich fies, aber der Geruch hat sich schnell verflüchtigt. Das khadi Öl riecht bedeutend strenger.
Nachdem ich das Video von Lilith Moon über ihre Ölexperimente gesehen habe, halte ich meine Ergebnisse aber gar nicht mehr für so abwegig. Wobei man bei Lilith den Faktor „verminderter Haarbruch durch bessere Pflege“ nicht vergessen darf, da sie ja blondiert.


Sport und Schlaf
Seit etwa drei Monaten hat sich mein Aktivitätslevel deutlich verändert. Ich treibe bedeutend mehr Sport, bin mehr an der frischen Luft und ich schlafe mehr. Da ich, was diesen Punkt angeht, auch schon andere körperliche Benefits genieße, ist es ebenfalls nicht ganz abwegig, dass auch ein bisschen was von der neuen Energie in meinen Haarwurzeln ankommt. Anggekurbelter Stoffwechsel und bessere Regeneration wären da die Stichworte. Übrignes wieder nicht nur ein subjektives Gefühl, sondern auch meine Blutwerte werden nach wie vor besser, sogar mein Eisen stabilisiert sich immer mehr. Da war gutes Essen auf jeden Fall die Zündung, aber die Flamme brennt heller, seit ich noch ganzheitlicher mit mir selbst umgehe.
Sülz, ja ich weiß, die alte Leier. Aber wenn es denn doch nun mal stimmt?
Calpea sana ex corpore sano. 
Oder so. (Übersetzung ohne Gewähr)

Woran liegt es nun?
Man weiß es nicht. Vielleicht an allem zusammen ein bisschen? Da jeder Punkt für sich aber schon genug Vorteile hat, um es beizubehalten, auch ohne Einfluss auf Haarausfall, rühre ich das Haarwasser nicht mehr an, treibe weiter Sport, schlafe viel und pflege meine Kopfhaut mit dem Bringaraj. Dass ich sehr clean esse, muss ich glaube ich nicht mehr sagen.

Meine Haare enden etwa bei dem weißen Fond. Auch wenn sie an dem Tag wirklich sehr frizzig und zerrupuft waren: auch an einem seidigeren Tag sind sie etwa bis hoch zu dem dunkelroten Querstreifen meines Hemdes durchscheinend. Wird also Zeit wieder was zu schnreiden. Ich freu mich schon drauf. 🙂
My hair ends at the with fond. It was super frizzy that day, but even in when silky the ends are seethroug up to that one darkred stripe of my blouse. So I look forward to my next cut. 🙂

Mein Zopfumfang ist natürlich noch völlig unbeeindruckt von den neuen Babyhaaren, die sind ja noch viel zu kurz. Da ich weiter Haare wie ein Retriever Plüscheinhorn, nimmt mein Hauptvolumen weiter ab – obwohl mein Oberkopf von Tag zu Tag voller wird. Ich habe nun im Nacken unter 4cm Zopfumfang und die letzten 10cm sind sehr stark ausgedünnt, was bei meinen pferdeschwanzbildern ja sehr offensichtlich wird. Beim nächsten Trimm werde ich wohl noch mal mehr Länge lassen als nur auf 80cm zurück zu gehen.
Aber der volle Oberkopf ist keine Einbildung, es ist nicht nur Plüsch: wenn ich mir eine Assipalme binde, dann habe ich dort stabil über 6cm. Das stimmt mich sehr zuversichtlich.

Edit: Ganz vergessen zu sagen: Das hier war einer der zwei Songs, die wir für die Hochzeit für den Tanz geplant hatten. Vorher ne Schnulze von Coldplay (Atlas) und dann zur Tanzflächeneröffnung den hier. Wurde nichts draus. Es war so heiß, dass alles draußen saßen und man konnte draußen die Musik nicht genug hören. War trotzdem schön. 🙂

Happy regrowth!
At the moment I look like a baby chicken on my head: everthing is overgrown by soft, fluffy babyhair about some centimeters long. I am still shedding, but this huge amount of regrowth makes me face my longhair future all optimistic: I shed over 1,5 years now and my lengths keep thinning, but during all the time I have had no significant regrowth. Some new antennas here and there, okay, but you really had to look for them, I mean you had to know what to look for to find them. But since July (three month) it is visibly regrowing. It seems even more as after the irondeficiancy. Especially the areas behind the ears are all fluffy. That were the areas where I shed the most. Some months ago it looked similar to alopecia areata, but it wasn’t. It was only really, really thin. 
So now my head looks as if I am growing an extra mane.
How comes?
First: I stopped working with my hairtonic in May. Regrowth now is a double good as I was a bit frightend to shed even more without my medical little helper, but that didn’t happen. As a bonus: no more agressive chemicals and hormones on my scalp.
Second: I am treating my scalp for three month now with bringaraj, which is an ayurvedic hair oil (you can find it as ingredient in khadi’s vitalizing hair oil for example), also known as false daisy or eclipta alba. Some sources say, that it works similar to minoxidil, the active agent of Regaine. Whether it helped my regrowth or not, it definitely cared about my scalp which stopped being itchy-bitchy, a problem that occours very often on my head. 
Third: Since June I remarcably changed my activity level: I am exercising regularly and I rest and sleep much more. My overall health and metabolism profits a lot! Even my doctor noticed my visible changes and found them proofed  in my blood levels. 
So what was the real helper? One of the three reasons? Two? All three? None? I don’t know. But as I definitely profit of all changes I will cling to them, wether it has a connenction to my hair follicles or not.
As my regrowth is still that short and I am still shedding like a retriever, my ponytail circumference is still decreasing. I am under 4cm at the nape now and my ends are really thin again, as you see it on the ponytailphotos, so I will cut a bigger  part next time. But hey: regrowth! And on the very top of my head the regrowth is already mighty enough to build a ponytailcircumference over 6cm.
What you also see is my natural hairstructure on the photos with my new very wavy hair. The old straight hair is almost completely gone, what is left is the regrowth from 2011, after the irondeficiancy. The lower 20cm are all wavy and I guess it is the same phenomenon as that which you see on small children: many have wavy or even curly hair as toddlers. But after a first chop the curls are gone. Only the tips were curly. So I guess with that amount of regrowth on my head I will stay curly-fuzzy-fluffy-frizzy for a long time. And then, one day, when the shedding is over and the tips have reached a „long“ length to get trimmed, then I might be back to straight hair.
If not, well, then I am also happy with wavy hair. It is only that I am sometimes a bit astonished when I look in the mirror and see a slightly curly girl looking back. 🙂

17. September 2014

schmücken und schmeißen #2

Ficcare Clips: 3x M, 1x L

Es geht in die nächste Runde!
Die gute alte Norsi, die mir schon immer zu groß war, ist schon versprochen, da muss ich euch enttäuschen. Aber ich habe Ficcares abzugeben.
Ich hatte die vier hier gekauft, um sie selbst zu bestrassen oder anderweitig zu dekorieren, wie ich es hier zum Beispiel schon mal gemacht habe. Irgendwie hatte ich dann aber doch nie wieder so richtig Lust dazu.
1x L in Mattsilber
2x M in Mattsilber
1x M in Mattgold

Verkauf ausschließlich über ebay!

Da mir der letzte Verkaufsschwung viel zu hektisch und unübersichtlich war (ihr habt so, so schnell auf allen Kanälen geschrieben, dass ich gar nicht nachkam), gehen jetzt alle vier zu ebay. Ihr findet dort Sofort-Kaufen-Preise und wenn das nichts für euch sein sollte, dann geht es nächste Woche mit einer Auktion in die Verlängerung. So ist die Bezahlung komfortabel und sicher, jeder kann mitmachen (denn nicht alle haben einen Facebook-Account).
Von einer Abwicklung hier über den Blog möchte ich absehen. Ich trenne mich von meinem Schmuck, um weniger zu besitzen, was Energien bindet. Und hier auf dem Blog ist mir das dann mit den ganzen Kommentaren und Emails zu umständlich. Außerdem befürchte ich, dass ich dann schon wieder nicht weiß, wer jetzt zuerst schrieb: ein Kommentator oder jemand per Mail?

Was ihr außerdem bei ebay findet, sind viele Dinge, die nichts mit Haaren zu tun haben, die aber einfach nicht mehr mit uns umziehen sollen. Vielleicht ist ja etwas für euch dabei? Nicht alles ist neuwertig, aber ich schreibe immer dazu, wenn etwas Mängel oder Gebrauchsspuren hat.
Ja ups, ich heiße bei ebay nicht Mai Glöckchen. Der Account dort ist bedeutend älter als meine Langhaarkarriere, also wundert euch nicht. 🙂

Next round!
This time I say goodbye to some ficcares and one golden norsi. The norsi is already promised to one fellow longhair but the ficcares are for sale on ebay. All about internation shipping is written on ebay in the articles’s descriptions. 
The Norsi has always been to large for my hair and the ficcares were bought with the intention to decorate them like I did before with rhinestones. But somehow I never did so and don’t feel like I will do soon, so maybe you feel like crafting? 🙂
You also find many things on my ebay account which have nothing to do with hair. Simply things we don’t want to move with us to our new home. Maybe there is something you would like to have? Not everthin is new, but I always describe the articles’s state with all flaws if there are some.

15. September 2014

Flechtwerk: Runde Zöpfe

Flechtwerkzeit!
Das heißt Lenja, Nessa, Wuscheline, Zoey, Nixenhaar und ich, wir zeigen euch, was wir aus einem gemeinsamen Thema gemacht haben.
Diesen Monat, wie der Titel schon sagt, runde Zöpfe!

Was sind runde Zöpfe?
Runde Zöpfe haben einen eher runden Querschnitt. Im Gegensatz dazu haben die meisten etwas bekannteren Zöpfe wie Engländer, Franzose, 5er und Fischgräte einen flachen Querschnitt. Je mehr Stränge desto flacher wird dabei der Zopf.

Da runde Zöpfe also einen runden Querschnitt haben, kommen wir sehr schnell zu einem kleinen Feenhaarproblem: bei flächigen Zöpfen kann man auch mit dünnen Haaren noch sehr beachtliche Zöpfe flechten. Die sind zwar von der Seite dann sehr flach (in der LHC kursierte für diesen Effekt mal der Begriff „filet-o-braid“), aber von oben schon breit und dabei sehr filigran und hübsch.
Beim runden Zopf sieht man den eher dünnen Zopfdruchmesser aber von allen Seiten.
An sich habe ich meinen Frieden mit meinen zarten Härchen geschlossen, aber trotzdem gefallen mir runde Zöpfe an mir ohne Tressen überhaupt nicht. Das ist mir optisch einfach zu wenig. Ich kordel zwar trotzdem ab und an, weil sich damit sehr hübsche Dutts zaubern lassen, aber einen offen baumelden Zopf mache ich mit dem runden Schema nicht. Ich bin aber schon sehr gespannt auf Lenjas Zöpfe. Ihr Haar ist zwar auch sehr dünn, aber sehr gleichmäßig, da gefällt mir das besser. Und vermutlich bin ich mit mir selbst auch wieder strenger als mit anderen. 🙂

Drum musste jemand anderes herhalten. In diesem Fall habe ich Püppi aus ihrer Kiste geholt und im Sinne meiner letzten Abendunterhaltungen im Game-of-Thrones-Stil frisiert. Typisch sind  ja vor allem die in Königsmund vor allem an Sansa Stark und Cersei Lannister zu bewundernden zwei nach vorn genommen Kordeln. Und Half-ups gibt es eigentlich auch immer zu sehen.

Ich habe einen Criss-Cross-Twisted-Waterfallbraid geflochten, der an sich schon eine Mischung aus Kordel- und Flechttechnik darstellt. Diesen Half-up habe ich dann erst zu den erwähnten zwei Kordeln zusammengefasst und Püppi stilecht von unserer Brug… äh Balkonruine aus in die Ferne schmachten lassen.
Genieße die Blumen Püppi, der Winter naht!

Nächsten Monat – wie immer am 15. um 18:00 Uhr – erwartet euch Flechtwerk  mit Dekoration:
Unser liebster Haarschmuck!

Na, dann bin ich mal gespannt, was dann von meiner Ausmisteaktion noch übrig geblieben sein wird. 😉

Flechtwerktime!
Nessa, Zoey, Wuscheline, Lenja, Nixenhaar and I are going to present you a common hair topic. This time: round braids.
What are round braids?
You can make a difference between round and flat braids. The flat ones are more common, like the usual English braid, the fishtail or the five stranded braid. They are wide from behind but flat from the side. 
Round braids have a round section.
And here we come to one first little obstacle for those among us who have thin hair: flat braids work relatively well also for thin haired ladies. The braid becomes really flat from the side (on the LHC someone called that „filet-o-braid“ once), but from behind it looks intricate and has a nice size. But round braids are all the same from all angles: always pretty thin. That is why I don’t like to wear round braids down. I am comfortable with my fairy hair most of the time, but round braids are really not flattering in my eyes. nevertheless I braid (twist) them every now and then, because when bunned, those braids make a really beautyful structure especially on thinner hair.
Well.
But we wanted to show braids here, right? So I had to find someone else’s head to braid.
Rememeber, remember, I have Püppi at my side – or better: in her box.
So it was time for her to show up again.
As I really like the Game of Thrones seasons and of course I stare at the wonderful (wig) hair with the huge buns, intricate braids und elvenlike half-ups, I decided to go in that direction. Round braids are really matching. If you know the series, you also know the typical two ropebraids which are worn in King’s Landing noistly seen on Sansa Stark or Cersei Lannister. 
As I love half-ups and they are also matching GoT I started with a criss-cross-waterfall-twist, gathered all the hair in the neck and made the mentioned two ropebraids. Lacking a real castle I positioned Püppi on the railing of our balcony (which is close enough to a real ruin, I would say) and made pics of her sighing for a home come far, far away.
Enjoy the flowers darling, winter is coming!
Next month Flechtwerk will be back with decoration: our favourite hairtoy is our subject for October.

P.S.: Püppi braucht ganz dringed eine Ölkür und einen großzügigeren Trimm…
Püppi urgently needs a deep moisture treatment and a bigger trimm…

14. September 2014

wedding: Gastgeschenke & Platzkarten

Ach jo! Wir haben ja geheiratet! Ist schon was her… Ein Vierteljahr schon.“Gerkrath“ und „mein Mann“ sind nun eingeschliffen und sogar die Nervaufgaben wie die Mitteilung der Namensänderung an den Gasanbieter und so sind abgehakt.
Und da war doch noch was, was auch mit Haaren zu tun hatte… genau: unsere Gastgeschenke, die gleichzeitig Platzkarten waren.
Die liebe Princess aus dem LHN hat mir Shampoobars gemacht: weiß eher frisch bis herb und rosa karamellig süß.
Da die Herzchen aussehen wie große Zuckerherzen, habe ich dann doch lieber noch dazu geschrieben, dass man sie nicht essen sollte…

 
Oh well, yes! We are married now! The big wedding is now already 3 month in the past.  Now I feel comfortable with my new name and talking about „my husband“. 
And there is one post pending with hair related wedding content: the little giftboxes we made for our guest which were also used as seating signs.
I asked Princess from the LHN to make some shampoo bars for our guests and they turned out really nice. The white version is fresh and herbal the baby pink verison smells sweeter like caramel.
As they really look like suger heart I had to write on the boxes, that thea are not edibae.

Ich wasche nach wie vor mit Shampoobars. Nicht ausschließlich, aber vor allem dann gern, wenn meine Haare einfach eine Auffrischung brauchen, weil wir zum Beispiel ausgehen, sie aber noch nicht wirklich fettig sind, iuch aber z.B. vorher gesportelt habe. Die Bars reinigen milder, dadurch wird die Kopfhaut weniger trocken. Gegen Ölkuren oder einen richtigen Fettkopf kommen die Bars bei mir allerdings nicht an.
I still wash every now and then with shampoo bars. Not every time, but I like them to refresh my hair, when it is no longer fluffy and soft but not yet really in need of a wash. For example when we go out at night. The shampoo bars are milder than my conventional bottled shampoos, so the scalp is not so dry afterwards. But I onyl use them for such a refreshing wash. If I had an oiltreatment or my hair is really greasy I go better with my bottled shampoos.

10. September 2014

schmücken und schmeißen

*wird größer beim Anklicken*
Edit: Alles vergebenb, besten Dank!

 So, nun ist es soweit. Ich trenne mich! Von meinem Haarschmuck.
Natürlich lange nicht von allem, ich bin ja Sammlerin und mag mein Geschmeide, aber manche Stücke hab ich mir nun echt lang genug beguckt mit dem Gedanken: „Vielleicht passe ich da mal wieder rein.“ Das ist nicht das, was ich empfinden will, wenn ich meine Spangen anschaue. Zwar kann ich fast allen Schmuck passend machen mit Parandis und Tressen, aber das ist nicht dasselbe. Bei manchen Schmuckstücke ist mir das den Mehraufwand wert, bei anderen nicht. Ist vermutlich so ähnlich, wie die Bereitschaft zu Presswäsche für ein Abendkleid, aber sicherlich nicht für die Alltagsjeans, die sollte auch so sitzen.
Drum geht jetzt alles, was genau diesen Gedankengang auslöst. Gut für euch, ich sage euch dann natürlich welche ich versuche wo loszuwerden.Vermutlich über ebay oder wie heute über die Börse auf facebook.
Könnte also gut sein, dass es hier demnächst etwas schmucklastiger wird, ich brauche ja Bilder zur Entscheidungsfindung – und ihr ja auch. 🙂
Meine KPO muss gehen, weil sie mir zu groß ist. Eine Mini-Libellenflexi reicht mir und die goldene Flexi brauche ich so auch nicht mehr.
Das Feder-Haarband finde ich wunderschön – aber irgendwie nicht an mir.
Und die beiden Flexis unten habe ich so gut wie nie getragen – aber sie haben auch schon ein neues Zuhause gefunden.

Ansonsten dürft ihr euch auch ganz bald auch auf andere Fotosituationen freuen, die alten Bilder in der Wohnzimmergardine haben es dann hinter sich. Denn hier kommt die Erklärung, weshalb ich in letzter Zeit nur selten länger im LHN war und es auch hier nur etwas zögerlich voran ging: Wir haben nach einer neuen Wohnung gesucht und nun auch eine gefunden!
Und ich bin einfach nur happy.
Garten, Terrasse, Balkon, grün, ruhig und trotzdem in einer halben Stunde an der Arbeit.

 Na, vielleicht so ähnlich… 🙂

Time to say good bye! To my hairtoys. No, of course not to all of them, but to some. I want to sell or trade those which don’t fit me any longer. So my jewellery is waiting for my hair to regrow now for over two years and well, no, that does not make me happier, when I look at it. So some accessoires have to go. I want to enjoy my hairtopys, I don’t want them to remind me of hairloss.
Lucky you, that you might have the chance to buy some of my babies. I will sell them on ebay or the swap board on facebook.
So I guess we will see more photos of my accessoires the next time – because pictures help me to decide which pieces will stay and which will go. And for you it is important too, to see, what you can get.
Besides that:
Very soon you will move. So good bye to pics in my livingroom curtains. 😀 I am really happy and looking forward to my new garden a balcony facing south, a bathroom with daylight and somm other advantages.

Wenn so ein Lied im Radio gespielt wird, wenn man die Wohnungszusage bekommt, dann muss es doch toll werden, oder? 😀
8. September 2014

Ich schenke mir einen fitteren Körper

Happy Birthday to me!
Nachträglich. *hust*
Na, habt ihr es vergessen, oder erinnert ihr euch, was ich mir zu meinem Geburtstag vorgenommen hatte?
Genau, ursprünglich wollte ich mal den Klassiker haben, aber da ich ja in gewisser Weise etwas umdisponieren musste, hatte ich vor 8 Wochen (mittlerweile fast 10…) beschlossen mir stattdessen etwas zu schenken, was ich auch tatsächlich kann, nämlich wie der Titel schon sagt: einen fitteren Körper.

Und ich finde, ich habe mir ein wirklich vorzeigbares Geschenk gemacht. Würdig für einen runden Geburtstag. Wie wird der dann erst mal sein, wenn ich 40 werde? Da hab ich dann ja 65x mehr Zeit. 😉

Wie habe ich trainiert?
Ich habe eine Kombination aus Bodyweight-Traing, Hanteltraining, Laufen, Wandern (Urlaub!!!), und Treppensteigen gewählt.
Mein aktueller Lieblings-Youtube-Channel ist der von Kelli und Daniel von fitnessblender.com

Vertut euch nicht, das sieht alles immer recht easy aus, aber die Workouts haben es in sich. Ich hätte nie gedacht, dass mich so ein doofer Hampelmann dermaßen fertig machen könnte. Und für alle, die schon etwas im Thema sind, sage ich nur: „Burpees!“

 

Wichtigste Erkenntnisse/Tipps?
Es muss weh tun, damit der Muskel einen Reiz hat zu wachsen. Raus aus der Komfortzone. Und: wer viel trainiert, braucht auch viel Schlaf und noch mehr Essen.

Was ein Lubrikator ist, erfahrt ihr hier.
In Kürze: ein hochkalorisches Getränk aus rohen, gesättigten Fetten und rohem Eiweiß (Hanfsamen oder Eier). Kein Whey, kein anderes Fertigpulver. Im Prinzip ist der  Lubrikator sehr ähnlich zu geschmolzenem, selbstgemachtem Speiseeis. Und er schmeckt auch so. 😀

Was war die beste Motivation?
Es schaffen zu WOLLEN. Außerdem hatte ich mich wieder mit Büchern und Pinterest bewaffnet, wie auch sonst. UND ich habe Freunde ins Boot geholt. Und den Mann. Ich bin also nicht die einzige, die in den letzten Wochen deutlich fitter geworden ist.

Ja und? Was haste jetzt geschafft?
Ich bin deutlich stärker, habe teilweise meine Hantelgewichte bei Übungen verfünffachen können (klingt nach mehr, als wenn ich sage, dass ich von 500g auf 2,5kg rauftrainiert habe 😉 ) und ausdauernder. Ich merke das sowohl im Training, als auch in Alltags- und Arbeitsssituationen, in denen ich länger und besser durchhalte.
Mein Körper ist aufrechter, balancierter, koordinierter und beweglicher geworden.
Seit ich regelmäßig trainiere, habe ich keine Probleme mehr mit Muskelverspannungen oder anderen größeren oder kleineren Zipperlein, die daraus resultieren. Konkret: nur einmal innerhalb von 6 Wochen Kopfschmerzen.

116km zu Fuß (wandern, joggen)
247 Stockwerke à 16 Stufen =  3952 Stufen (das sind 3,4 Eiffeltürme) mit jetzt sogar 8kg Extragewicht
8-9 Stunden Krafttraining (Hanteln, Bodyweight, YouTubekrams)
Mittlerweile kann ich 15 „echte“ Liegestütze hintereinander. Angefangen habe ich mit Null. Konnte die nur am Regal oder auf Knien und auch dann nicht viele.

Mangoldblätter, darauf Tomaten, Avocado, Mandelmus, Ziegenkäse, rohes Sauerkraut, Bienenpollen, Tomatenmark und Pfeffer.
Avocado und Mandelmus machen immer schön satt, wenn es sonst „nur Grünzeug“ ist. Käse optional, für die, die es mögen bzw. wollen.
Das Essen dieser Blätterwraps ist allerdings eine super Schweinerei. 😉

Fazit
Für mich war das ganz schön viel, aber das hat noch deutlich Luft nach oben. Ich mache weiter. Beim Krafttraining musste ich sehr klein anfangen, teilweise habe ich nicht eine saubere Übung ohne Extragewichte geschafft. Gerade am Anfang habe ich sehr, sehr schnell Verbesserugnen gespürt. Mittlerweile muss ich deutlich härter an die Schmerzgrenze gehen, um weiter zu kommen.

Los jetzt! Vorher-nachher-Bilder! Das machen die Blogger doch so!
Nein.
Tut mir Leid, ich posiere nicht in Unterwäsche im Internet, auch nicht für Sportbilder. Außerdem fühle ich mich zwar besser und ich, ich sehe auch minimale optische Verbesserungen, aber tatsächlich würdet ihr Vorher- und Nachher-Bilder nicht voneinander unterscheiden können, würde ich sie euch zeigen. Ich war vorher dünn und bin es immer noch. Meine Erfolge sind hauptsächlich für mich subjektiv spürbar und objektiv messbar durch die erhöhten Gewichte und Wiederholungen.
Meine Eitelkeit ist ein bisschen beleidigt, dass man so (noch?) nichts sieht. Mein Langhaarzüchterherz sagt: „Geduld, meine Liebe!“ Und die wirklich gesundheitlich wichtigen Dinge, die habe ich ja ganz offensichtlich schon geschafft.

Happy Birthday! (immer noch nachträglich…)
Wenn sich 30 werden so anfühlt, dann hätte ich das auch schon 7-10 Jahre früher genommen.
Und vielleicht gibt es in ein paar Monaten dann ja auch Resultate zu sehen, die man auch bekleidet zeigen kann. 🙂

Hello my friends!
Here I am back again with my first resumee after 8 weeks of exercising  for a better body and overall health. Maybe you remember: actually I wanted classic length for my 30th birthday, but as this was not possible due to my hairloss I decided to make myself another present: a fitter body. Because that is something I definitely can!
So here we are, let’s have a look.
My workouts were a combination of walking, running, bodyweight training, weight lifting and stairs. My most loved youtube channel at the moment is that of fitnessblender.com. The workouts are fantastic. Don’t be mistaken: it always looks so easy when Daniel and Kelli perform the exercises, but you will feel the pain afterwards. 🙂
Most important insights and recommandations for you: 
It has to hurt. It is not sufficiant to sweat a bit and feel a bit tired afterwards. Don’t stop exercising when you think you cannot do another repetition. No, only stop when you really cannot do another repetition. That’s a difference. Your muscle tells you, when you are done, not your comfortability.
Eat a lot, drink a lot and sleep a lot. Feed your muscle.
Get motivated!
As always I was armed with Pinterest and books, but most important was the will to improve. And the support of my husband and some friends. I am not the only one, who became fitter over the last weeks. 🙂
As a result after 8 (10) weeks of exercising I am proud to tell you, that I am now stronger, fitter, more coordinated, I have a better posture and better stamina (endurance?) not only concerning sports, but also remarcebly at work and in daily life. 
Though I have no visible results to show (I still look the same: skinny and a bit fragile), I am really proud  of the results I can talk about. And to be honest: I won“t show pics in underwear on the internet. Not for sports, not for before-after not for anything.
So I will continue exercising and maybe, in a few months there will be results visible which can be shown without getting undressed. 🙂

6. September 2014

als noch Sommer war…

… da waren wir im Hertener Schlosspark. Ihr erinnert euch.
Und ein paar Bilder wollten Mensch und ich euch noch zeigen. Also da wären wir. 🙂
When it was still summer, we went outside for a longhair shooting, you remeber, right? Mensch and I wanted to show you some more pics. So here we are.

Wer hat das Bild gemacht? Teleria? Mensch? Celestina? Nickike? – Auf jeden Fall: Ich mag es sehr.
Mein Elfen-Ohr-Blümchen.

2. September 2014

Schnecken-Post

Hallo ihr Lieben!
War ja die letzten Tage hier ziemlich ruhig für meine Verhältnisse.
Zwischendurch aber zumindest mal wieder eine anständige Frisur: eine meiner Lieblinge: die schräge Holli-Schnecke.
Hello lovelies! I know I was ratehr inactive the last days, but her you are: a nice braided hairstyle. One of my favourites, the side swept Dutch… Dutch… well, it is a spiral. A bun. What’s the English na,me ofr that? We call it „Dutch snail (shell)“.

Immer schön an den Schlaufen des Zopf ziehen, um ihn zu vergrößern.
Don’t forget to pull a bit at the sides of the braid to make it bigger.