22. November 2013

Haare wie Galadriel!

*please read the italic version for translation*

Hier kommt die Braut, hier kommt die Braut…! *sing*
Naja, zumindest fast. 😉
Oh, ich bin glücklich, so langsam nimmt mein Traum einer Hochzeitsfrisur Gestalt an: ich habe die Haarlänge und -masse durch die richtigen Tressen, die Farbe habe ich angeglichen und jetzt klappt es auch endlich mit den gewünschten Locken.
Here comes the bride, here comes the bride! *sing*
Okay, almost. 😉
But I am so happy that my dream hairstyle for my wedding finally seems to come true. With the clip-ins I have the length and volume I wanted, the colour matches now perfectly well and – finally! – I am able to create the curls I had in mind.

Meine Kollegin Annika hat mir ihren Lockenstab geliehen. Und damit bekomme ich endlich die Locken hin, die mir vorschweben und das auch noch in einer annehmbaren Zeit. Ich brauche etwa 30min für den gesamten Kopf, kein Vergleich zu den ingesamt 8 Stunden Vorbereitungszeit bei Kreppwicklern: Waschen, antrocknen, aufwickeln, durchtrocknen, abwickeln… und dann noch das Risiko, dass die Haare nicht durchgetrocknet sind und die Locken sich sofort aushängen. Nein. Haarschonung hin oder her, für meine Hochzeit müssen sie das Hitzestyling abkönnen.

My dear collegue Annika lend me her curling iron and with that tool I am able to make curls in an adequate time. Sorry about haircare, but for my wedding I can’t work heatless, as all other possibilities take too much time and/or are too prone to fail. The curls from kitchen paper were nice but to be honest: who has about 8 hours time for that? Ona wedding day? I don’t.  



Ich finde das Ergebnisschon ganz weit vorne! Da geht noch was, aber wenn es letztlich so aussehen sollte, dann bin ich schon glücklich. 🙂
I am really happy with the result! There is still some progress possible, but even if it would turn out like this on my wedding, everything would be finde.

Und noch mal schnell ein weißes Handtuch umgehängt als Hochzeitskleidattrappe.
Das wird, nein, das ist schon! Links hängen sich die Locken etwas mehr aus, da habe ich angefangen und war noch sehr vorsichtig. Rechts sind sie super.
And here I grabbed a white towel to simulate a white dress. 😉 Oh that’s nice! Well on the left the curls are longer, because I started curling there and was very careful with the time then, but I will practise this again.

Mein Diadem ist zwischenzeitlich auch hier angekommen. Auch dieses gute Stück braucht noch etwas Feinschliff, aber dann kann ich erneut testen, mit Häkelkleid an und noch mal mit Locken.
Stylingprodukte habe ich auch schon hier, auch das will getestet werden, zwecks verbesserter Haltbarkeit.
And finally my tiara has arrived this week! Well it takes a bit of pimping too, but I am already pretty close to what I really want. Styling products are also at hand to look how I can make the curls last longer.  So I can practise again, as soon as I want.

Joah. Und nun steht der Entschluss: es wird nichts an meinem eigenen Haar geschnitten bis zur Hochzeit. So fügt sich das Eigenhaar einfach besser ein und je verwachsener die Schnittkante bis dahin ist, desto besser. Trimmen kann ich danach immer noch.*
Well and now after theses results I have come to a final  decision: I won’t cut or trimm my hair till my wedding. Like this my hair blends in perfectly. The more grown out my hemline is, the better in this case. And I can still start cutting ater the wedding.*

„Jaja, dann bist du verheiratet und dann schneidest du dir die Haare ab, so sieht’s aus!“
Nicht. 🙂
„Oh yeah! First you marry him and then you cut your hair! That kind of bride you are!“
Not. 🙂 

* Wer mich kennt, der weiß, dass ich solche Pläne dann gern wieder umwerfe. Ich garantiere also für nix. Aber an sich denke ich, ist der Plan gar nicht so schlecht. 🙂
* Everybody who knows me: ah you wouln’t be too surprised if I change my mind again and decide to cut. 😉 But for the moment my plan feels okay, so we will see.

Merken

17 Kommentare

  1. Ich bin furchtbar schrecklich begeistert! Wie unglaublich schön das aussieht, ich bin ja hin und weg!
    Ich denke im Übrigen auch – Haarpflege in allen Ehren – aber ab und an denk ich darf man auch sowas mal machen – denn Spaß soll das ganze ja auch geben, nicht nur Pflicht und sorge ^^
    Und das hier sieht nach ganz viel Spaß aus!!! (wie schade, dass bei mir nicht mal mit Lockenstab Locken wirklich halten T_T)

    Ich bin gespannt auf die nächsten Versuche 🙂

  2. Mir gefällt es auch sehr gut. Nur der Lockenstab hat ja schon was von einem Laserschwert 😀
    Aber was ich mich frage: die Echthaartressen sind ja wahrscheinlich aus asiatischem Haar, das verhält sich doch sicher ganz anders als dein eigenes. Hängt sich das dann nicht unterschiedlich schnell aus? Ich würde annehmen, dass die Tressen die Form besser halten.

  3. Wie ein Laserschwert ist auch gut. ^^ Ich musste ja ehrlich gesagt ein bisschen pubertär lachen bei dem "Infinite grande deep purple" und dann in so einer Form… *hust*
    Aber, ja, klar hast du Recht, die Tressen verhalten sich anders. Tatsächlich hängen sie sich schneller aus, da sie schwerer sind. Das fällt aber kaum auf, da meine eigenen Haare so stark tapern. Das geht dann zwischen den Extensions einfach unter. Europäisches Echthaar ist für mich nicht bezahlbar. Und in der Länge habe ich das auch nirgendwo gesehen.

  4. WOW da passt der Galadriel-Vergleich perfekt.
    Hast du schon einen Langzeit-Tragetest gemacht mit den Locken? Ich will zu meiner Hochzeit auch offen mit Wellen, aber ich fürchte meine Haare hängen sich viel zu schnell aus 🙁 Wie geht's da dir? Oder halten sich Lockenstab-Locken in Extensions sowieso länger?
    Hach ich bin neidisch 😀 Du wirst eine umwerfend schöne Braut sein!!

  5. Ähm…. das Laserschwert war möglicherweise auch erst mein zweiter Gedanke *kicher*
    Wenn das unterschiedliche Aushängen nicht so auffällt ist es ja gut. Ich hab nur gedacht, dass es ganz schön suboptimal wäre, wenn du abends halb glatt halb gelockt bist.^^

  6. Ich hatte die Lockenh für 6 Stunden drin, danach waren sie etwas ausgehangen, aber immer noch schön. Ein bisschen messy, aber das finde ich sogar ganz passend. Hast du für dich denn schon einen Plan, wie du das machen willst mit den Locken/Wellen? Offen und weiß ist bei dünnen Haaren ja echt schwer. Ich glaube ohne Tressen würde ich was seitlich nach vorn nehmen, das zeigt Länge und wird nicht so transparante wie wenn es auf dem Rücken aufliegt.
    Und du musst echt nicht neidisch sein. Wenn ich mir angucke wie LANG deine Haare geworden sind im letzten Jahr, wie klasse du durch Sport und Ernährung abgenommen hast und jetzt ohne Getreide scheint ja auch noch die Haut sich zu klären, hey, das ist doch enorm! 😀 Ich bin mir 100%ig sicher, dass du so aussehen wirst, wie du dir das wünschst. Können wir bei Facebook aber auch gern noch weiter drüber tratschen. 🙂

  7. Galadriel ist absolut treffend, einfach der Oberhammer, was Du da gezaubert hast. Es schaut so stimmig, harmonisch und echt aus – perfekt für eine Traumhochzeit!

    Wieso sollten die Haare das nicht mitmachen? Man heiratet doch nur einmal, dann darfs auch mal etwas entgegen der sonstigen Haarpflegegrundsätze sein *find*

  8. Wunderwunderschön, wie Galadriel, auch deine zarte Figur passt sooo toll dazu. Und der Rest wird sicherlich genauso toll und elbengleich.

    Jetzt hätte ich auch gern mal wieder locken. Mit Lockenstab, Locken sofort nach dem Eindrehen festpinnen, bis sie ausgekühlt sind und Haarspray halten die Locken bei mir auch 2-3 Tage (ohne aufgewickelt auskühlen lassen sind sie dagegen schon nach 2 Stunden wieder weg). Die schonenderen Methoden wie die "Socken-Locken" dagegen halten kaum, da muss man wirklich mal in den sauren bzw. heißen Apfel beißen. Aber das stecken die Haare schonmal weg!

  9. Ganz große Klasse. 🙂 Von vorne schaut's wirklich schon super aus, von hinten gefällt mir die etwas lockerere Hälfte fast besser, weil Naturlocken ja auch selten auf exakt der gleichen Höhe enden, aber ich kann mir denken, dass da Haltbarkeitsargumente auch eine Rolle spielen. Viel Erfolg beim weiteren Experimentieren. ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.