28. April 2017

LPC – Liquid Protein Creme Haarkur

Ein Rezept, ein Rezept! Und zwar eins aus nur drei Zutaten. Okay, quasi.

Natürlich mehr als 3 Zutaten, weil ich fertige Produkte mische, die selbst schon Zutaten haben. 😉 Aber von Anfang an:
Ich habe ein Selbstrührrezept für euch, denn mein Ausprobieren mit Proteinkuren hat erste Früchte getragen. Und diese Frucht heute nennt sich:

Liquid Protein Creme – oder eben kurz: LPC

Weiterlesen

23. April 2017

Hallo M****! – Babynamen und wie man sie aussucht

So, die Frau, die ihren Hund Hurley nennt, erklärt euch heute mal, wie „man“ Babynamen aussucht. Bitte das Augenzwinkern nicht überlesen.

„Das ist Hurley.“
„Curly?“
„Nein, Hurley.“
„Ahhh… So wie Liz Hurley?“
„Also eigentlich wie der Dicke von Lost, aber ja, wie Liz Hurley.“
„Sie ist aber eine ganz Süße!“
„Er. Er ist ein Er.“
„Ahhh…“

So läuft das in der Regel, wenn ich meinen Hund irgendwo vorstelle. Nervig, oder? Ich bin auch mittlerweile dazu geneigt ihn „Hörli“ zu schreiben, wenn ich mal in die Situation komme, weil dann erstens alle wissen, wie man ihn als deutscher Hundebesitzer im Alltag ausspricht und zweitens sieht das so süß schweizerisch aus und passt zu dem etwas gemeinen Klischee, dass Schweizer ja so langsam sein sollen (kann ich nicht bestätigen, nur blond sind sie alle! 😉 ) und wenn Hurley-Hörli eins ist, dann langsam. Er hat die Ruhe weg…

Weiterlesen

19. April 2017

Heiki liest: Fettlogik überwinden von Dr. Nadja Hermann

Was? Die dünne, schwangere Frau, die grad rumposaunt, dass sie zunehmen will, liest ein Buch über Diätmythen und Abnehmstrategien? Geht’s noch? Und wie das geht!
Ein Erfarhungsbericht

Einige von euch werden es sich schon gedacht haben: meine liebe Lenja von waldelfentraum.com hat mich angefixt. Wir können uns ja sowieso gut für dieselben Themen begeistern, von Farbtypen über MBTI bis eben nun zur Fettlogik. Und wir sind beide Feenhaar-Frauen, also Langhaarliebhaberinnen mit selbst feinem/dünnem Haar. Lenjas finalen Abschlussbericht zur Fettlogik und ihrem wirklich grandiosen Erfolg, den sie nach der Lektüre für sich erzielen konnte, habe ich hiermit verlinkt. 🙂 Mein eigener Erfolg ist ein gerade erst gestarteter Work in Progress und schwangerschaftsbedingt natürlich sowieso nicht repräsentativ. Dennoch: Auch mir hat die Fettlogik sehr geholfen vielleicht auch gerade jetzt mit Baby im Bauch.

Weiterlesen

9. April 2017

Babybauch im Blütenmeer

Und damit sind 20 von 40 Wochen auch schon um. Wahnsinn! Eigentlich müsste man das feiern.
Ein bisschen tue ich das mit diesem Post

Das hier ist mehr ein Foto-Post. Einfach, weil ich mich freue und ich selbst die Bilder so gern ansehe. Entstanden sind sie alle im dortmunder Rombergpark genau am Tag der perfekten Magnolienblüte letzten Freitag. Da war ich grad so seit ein paar Tagen wieder fit genug, dass ich mir das zugetraut habe und der Park mit seinen Bänken alle 20 Meter bot sich einfach an. Meine liebe Freundin Cordula hat die Bilder mit mir gemacht. Das gibt ganz viele Küsschen von mir! Oder wie wär’s mit einem Kuchen? Kannst auch beides haben.

Weiterlesen

5. April 2017

Haare im April – Eiweiß

Wenn pflegen wieder richtig was bringt, macht das Haarezüchten auch gleich viel mehr Spaß

Im März habe ich euch schon erzählt, dass ich wieder aktiver bin, was die Dokumentation der Pflege meiner Haare angeht und auch, dass ich dabei wieder systematischer vorgehe. Mein erster Verdacht hat sich bestätigt: meine Haare stehen auf Protein und tatsächlich viel weniger Öl, als ich früher noch verwendet habe. Ich verweise noch mal auf mein Pflegetagebuch im Langhaarnetzwerk. 🙂 Seidenprotein, Honig und Joghurt stehen hoch im Kurs, auch wenn ich jetzt schon weiß, dass es beim Joghurt weniger das Protein sein dürfte (zu große Struktur, um ins Haar eindringen zu können) als der Film, der um das Haar herum gebildet wird und es glatter macht und glänzen lässt.

Weiterlesen

1. April 2017

Schwangerschaftsübelkeit – Was mir geholfen hat

Versprochen, dieser Artikel  ist einer, der ein bisl mehr für euch parat hat, als nur „Iss häufiger kleine Mahlzeiten!“, „Probier mal Ingwertee!“ und „Iss das, wonach dein Körper verlangt!“

Wirklich super Ratschläge und tatsächlich auch die ersten, die ich geben würde, aber da kommt noch mehr. Ich hatte von Woche 7 bis Ende Woche 16 mit teilweise schwerer Übelkeit zu kämpfen und ja doch, da liest man sich einiges an und probiert vieles aus. Mittlerweile in Woche 19 wird mir nur noch selten leicht übel und ich habe alles, was ich brauche, um das ohne Erbrechen wieder wegzubekommen.

Weiterlesen

25. März 2017

Haare im März – plus ein Pflege Update

Mit neuer Haarlänge und auch sonst irgendwie ganz anderem Leben, ist es dringend mal wieder an der Zeit für einen Artikel zur Haarpflegeroutine. Außerdem habt ihr euch schon so oft einen gewünscht. Hier ist er nun.

Nach dem großen Schnitt im Januar ist jetzt so gut wie alles an dünnen, kaputten Enden weg. Ich hab immer noch für meine Verhältnisse mit knapp 6cm ZU dünnes, aber nicht mehr sehr dünnes Haar, aber es ist gesund. Neuwuchs auf allen Längen von 8-10cm bis kurz vor den Spitzen ergibt zusammen mit meiner welligen Struktur (2c, meist ausgekämmt zu 1c) ziemlich schnell Frizz, was leider schnell trocken und stumpf aussieht, selbst wenn die Haare weich und seidig sind. Aber: dafür gibt es Pflege. Und zwar in meinem Fall viel Pflege. Ich bin pflegefaul, aber wer schön sein will, muss fleißig sein. Oder zumindest diszipliniert. Ich sehe das ein bisschen wie Zähneputzen. Muss sein, ist auch keine erfüllende Aufgabe, trotzdem erledige ich sie sehr gewissenhaft (auch weil Zähne, anders als Haare, nicht nachwachsen).

So sieht der Status Quo aus

Weiterlesen

19. März 2017

Es ist ein… Willkommen zum Gender Reveal

Ein Mädchen! Ein Junge! Ein Junge? Doch. Nee. Moment. Doch ein Mädchen. Nee. Also es ist…! Ohhh, das tut mir aber Leid.

Hallo zusammen, hier bin ich wie versprochen mit einer der spannendsten Fragen, wenn es um das ungeborene Baby geht: Was wird es denn? Amerikanisiert und auch im deutschen Raum mittlerweile sehr gängig: der Gender Reveal (die Geschlechtsaufdeckung). Also, lüften wir das Geheimnis!

Und? Fragt ihr euch auch, was einem da Leid tun könnte? Ich hoffe, ihr fragt euch das. Spräche für euch. Siehe unten.

Weiterlesen

4. März 2017

Farbtypen Teil 2: Das 12er-System (und das 16er-System!)

Den eigenen Farbtypen zu kennen hat so seine Vorteile: zu allererst natürlich den, dass die Farben immer zueinander passen – und vor allem zu euch selbst. Wem das 4er-System zu ungenau war oder wer einfach Blut geleckt hat, der bekommt heute von mir das 12er-System erklärt – und sogar ein bisschen mehr!

Und somit hallo zusammen, hier ist er nun endlich, denn auch viele, viele kleine Schritte führen zum Ziel: Hier ist der Folgeartikel zu den Farbtypen, die ich euch mit einer Einführung und dem 4er-System letztens schon vorgestellt habe. Das 4er-System unterteilt in Farbtypen, also Menschen die unterschiedliche Farbgruppen unterschiedlich gut tragen können. Den Sommertypen, dem kalte gedämpfte Töne stehen, den Herbsttypen, dem warme gedämpfte Farben stehen, den Wintertypen, dem klare kalte Farben stehen und den Frühlingstypen, dem klare warme Nuancen stehen. Für das erste Grundverständnis empfehle ich euch dringend mit dem Artikel zum 4er-System anzufangen. Hier geht es jetzt schon richtig an die Feinheiten.

Weiterlesen

2. März 2017

Babybauch Woche 13, 14, 15 – Kotziwochen

Trotz des Titels: Ein kleiner großer Grund zum Feiern!
Das erste und empfindlichste Trimester ist geschafft!

Und ich bin hier mit einem Babyupdate. Und Heiki-Update. Mein Bauch ist nicht das einzige, was sich verändert.

Weiterlesen